Arbeitsblatt: Gewitter

Material-Details

ein Gewitter entsteht, Blitz und Donner, Verhalten bei Gewitter
Chemie
Gemischte Themen
5. Schuljahr
3 Seiten

Statistik

185541
105
0
28.12.2018

Autor/in

Elisabeth Koller
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

LZ 1 und 2:Ein Gewitter entsteht 1. Bei Sonnenschein erwärmt sich der Boden und die darüber liegende Luft. Die warme Luft steigt in die Höhe. Die Luft kühlt ab und es entstehen Wolken. 2. Die Wolke wird immer grösser und wächst nach oben. Es entsteht eine Gewitterwolke Sie heissen Cumulonimbus. Im oberen Teil der Wolke ist es sehr kalt: Hier bilden sich kleine Eiskristalle. 3. Starke Luftströme (Auf- und Abwinde) wirbeln die Eiskristalle herum, so dass sie sich zu Hagelkörnern zusammenballen. Die Regentropfen und die Eiskristalle reiben sich aneinander und laden sich elektrisch auf. 4. Der obige eisige Teil ist meist positiv, der untere negativ geladen – wie in einer Batterie. In der Gewitterwolke entsteht eine Spannung von mehr als 10 Mio Volt. (Steckdose 220V!) Es kommt zu einem Ladungsausgleich, ein Blitz springt über. LZ3: Blitz und Donner Der Blitz erhitzt die Luft in Sekundenbruchteilchen auf etwa Celsius. Dabei dehnt sich die Luft explosionsartig aus und prallt sofort wieder heftig zusammen – es Da ein Blitz oft einige Kilometer lang ist, trifft der Schall von der ganzen Blitzstrecke nicht gleichzeitig bei uns ein, wir hören daher ein mehrfaches Poltern, das. LZ 4: So weiss ich, wie weit der Blitz entfernt war: Erklärung in Worten: LZ 5: Verhalten bei Gewitter In der Schweiz werden pro Jahr gegen 3000 Blitze registriert. Zu jedem Zeitpunkt sind auf der Erde etwa 2000 Gewitterstürme im Gang. (Tagblatt 4. Juli 2018)