Arbeitsblatt: Lernkontrolle Luft

Material-Details

Lernkontrolle zu den eigenschaften von Luft
Physik
Gemischte Themen
7. Schuljahr
3 Seiten

Statistik

186151
177
0
16.01.2019

Autor/in

Christine Schürch
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Lernkontrolle NMM 6./7. Kl. Name: Luft Datum: Du kannst max. 25 Punkte erreichen. Mit 15 Punkten bist du genügend. 1. Die Lehrerin stellt vor dir eine Vase auf den Tisch. Wenn du hineinschaust, siehst du nichts. Die Lehrerin fragt dich, ob die Vase leer ist. Wie lautet deine Antwort? Begründe deine Antwort. (2) 2. Bei diesem Versuch bleibt das Wasser im Trichter. Es kann nicht in die Flasche fliessen. Was kannst du tun, damit es trotzdem hineinfliesst, ohne dass du die Dichtung (Knete) um den Trichter entfernst? Erkläre genau und zeichne deine Lösung in die nebenstehende Skizze. (2) 3. Setzte das richtige Wort in die Lücke. (2) Luft braucht Platz, also ist sie ein Zusammengepresste Luft ist 4. Unterstreiche in den folgenden Sätzen, was falsch ist und fülle die Lücke richtig aus. (6) Luft ist im Ballon eingeschlossen. Die Luftmoleküle bewegen sich kaum. Sie ziehen sich zusammenen. Die Spannung ausserhalb des Ballons ist grösser als im Innern des Ballons. Wenn sich nun der Ballon öffnet, treten die Wassermoleküle aus dem Ballon heraus und die leere Hülle bläst sich auf. Die Masse von schnell ausströmender Luft erzeugt eine diesem Luftstrahl entgegengesetzte Kraft, die den Ballon vorwärts treibt. Es entsteht eine 5. Zeichne bei den beiden Ballons die Spannkräfte im Innern des Ballons. (1) 6a. In welche Richtung bewegt sich der Ballon? Zeichne mit einem Pfeil. (1) 6b. Wo triffst du im Alltag das gleiche Prinzip an? Gib ein Beispiel. (1) 7. Beantworte folgende Fragen. (10) ja Luft kann man nicht zusammendrücken. Die Luft ist ein Gasgemisch aus Sauerstoff und Stickstoff. Der Sauerstoffanteil in der Luft beträgt ca. 21%. Bei flüssigen Stoffen ist die Bewegung der Teilchen langsam und regellos. Feste Stoffe haben eine feste Form und sind nicht zusammendrückbar. Zwischen den gasförmigen Teilchen ist der Abstand klein. Um einen gasförmigen Stoff in einen flüssigen Zustand zu bringen, muss ich die Temperatur reduzieren. Wenn eine Rakete vom Boden abhebt, ist ihre Geschwindigkeit nei zuerst sehr schnell und dann nimmt diese rasch ab. Der Hauptbestandteil der Luft ist Kohlendioxid mit einem Anteil von 78.08%. Zwischen den gasförmigen Teilchen wirken keine Kohäsionskräfte. Lösungen Luft ist im Ballon eingeschlossen. Die Luftmoleküle bewegen sich kaum. Sie ziehen sich zusammenen. Die Spannung ausserhalb des Ballons ist grösser als im Innern des Ballons. Wenn sich nun der Ballon öffnet, treten die Wassermoleküle aus dem Ballon heraus und die leere Hülle bläst sich auf. Die Masse von schnell ausströmender Luft erzeugt eine diesem Luftstrahl entgegengesetzte Kraft, die den Ballon vorwärts treibt. Es entsteht eine