Arbeitsblatt: Die Savannen

Material-Details

Klima, Tiere, Vegetation und typische Pflanzen der Savannen
Geographie
Anderes Thema
7. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

186250
64
0
20.01.2019

Autor/in

Chelsea Kuenzi
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Die Savannen Humidefeuc ht Klima Auf die Zone der immer feuchten Tropen folgen nach Norden und Süden Landschaftshügel mit Regen- und Trockenzeiten. Die Trockenzeiten dauern zwischen 2 und 7 Monaten. Sie werden länger und ausgeprägter, je weiter man sich vom Äquator entfernt. In der Trockenzeit steigen die Schattentemperaturen tagsüber bei wolkenlosem Himmel auf 40 bis 50 C, während sie Nachts bis auf 10 C herabsinken können. In Bergländern oder gegen die Wüsten hin wird manchmal sogar der Gefrierpunkt unterschnitten. Die Regenzeit setzt meist mit heftigen Gewittern ein. Die Flüsse der wechselfeuchten Tropen sind nur in Äquatornähe Dauerflüsse. In der Regenzeit überschwemmen sie weite Flächen. Nur Fremdlingsflüsse wie der Nil, die aus niederschlagsreicheren Gebieten gespeist werden, führen ganzjährig Wasser. Klimadiagramm Tiere In Afrika hat sich in der offenen Savannenlandschaft eine besondere artenreiche Tierwelt entwickelt. Typisch sind Grasfressende Lauftiere -(Antilope, Zebra, Giraffe, Gnu, Büffel, Elefant, Nashorn), Raubtiere, (Löwe, Leopard, Gepard) und Aasfresser (Hyäne, Geier). In Südostasien ist der Tiger heimisch. Wie die Lauftiere Afrikas hat das Känguru, das Form der Fortbewegung entwickelt. Ebenfalls in Australien, in den Eukalyptuswäldern, lebt der Koala, ein schwanzloses Beuteltier von etwa 60cm Länge. Anders und weniger artenreich als in Afrikas ist die Tierwelt in den südamerikanischen Savannen. Typisch sind dort Jaguar, Tapir und Ameisenbär. Baumsavann nach Regenzeit Baumsavann zur Trockenheit Von Cuyabà Brasilien