Arbeitsblatt: Anleitung Winkel zeichnen / messen

Material-Details

Eine Schritt für Schritt-Anleitung zum Messen eines Winkels
Geometrie
Winkel
6. Schuljahr
4 Seiten

Statistik

186595
519
5
30.01.2019

Autor/in

Monica Mutter
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Einen Winkel zeichnen An einer Strecke soll beim rot eingezeichneten Punkt ein Winkel von 50 eingezeichnet werden. 1. Willst du den Winkel «gegen unten» einzeichnen, so legst du das Geodreieck mit der rechtwinkligen Spitze nach unten hin. 1. Willst du den Winkel «gegen oben» einzeichnen, so legst du das Geodreieck mit der rechtwinkligen Spitze nach oben hin. 2. Wähle die Skala am rechten Rand aus, welche von 10 bis in aufsteigender Reihenfolge notiert ist. Zeichne bei 50 einen Punkt mit gespitztem Bleistift. 2. Wähle die Skala am linken Rand aus, welche von 10 bis in aufsteigender Reihenfolge notiert ist. Zeichne bei 50 einen Punkt mit gespitztem Bleistift. 3. Verbinde den roten mit dem neuen Punkt und beschrifte den Winkel. 3. Verbinde den roten mit dem neuen Punkt und beschrifte den Winkel. Einen Winkel messen Dieser Winkel soll gemessen werden. Lege das Geodreieck mit der Null an den Scheitelpunkt des Winkels (dort wo sich eine Spitze bildet). Lies an der Skala die Gradzahl ab. Überlege: Ist der Winkel kleiner als 90? Dann muss die abgelesene Zahl auch kleiner als 90 sein. Ist der Winkel grösser als 90? Dann muss die abgelesene Zahl auch grösser als 90 sein. Schreibe den Winkel an. Winkel messen einfach erklärt Beispiel 1: Winkel messen Wir nehmen das Geodreieck und legen dieses erst einmal mit der unteren Kante auf eine der beiden Linien: Wir schieben das Geodreieck auf der Linie nach links bis die 0 des Geodreiecks am Schnittpunkt der Linien liegt: Um die Winkelgröße zu messen, lesen wir den Winkel jetzt ab. Die Linie tritt bei etwa 61 Grad aus dem Geodreieck aus. Der Winkel ist damit 61 groß. Bei einem Winkel, der grösser als 180 Grad ist, können wir nicht einfach so den Winkel ablesen. In der nächsten Grafik sind zwei Winkel eingetragen. Ein Winkel in blau und ein Winkel in lila. Gesucht ist jetzt die Größe vom blauen Winkel. Um dies mit dem Geodreieck zu messen, müssen wir uns zwei kleiner Tricks bedienen: Zunächst einmal sollte jeder wissen, dass ein Kreis 360 Grad sind. Das bedeutet, dass der blaue Winkel und der lila Winkel zusammen 360 Grad sind. Dies nutzen wir aus. Wir messen mit dem Geodreieck den lila Winkel. Dazu drehen wir das Geodreieck um: Der Winkel ist jedoch nicht 40 Grad wie man von der Skala außen ablesen würde. Hier muss die innere Skala verwendet werden (die Zahlen auf dem gelben Halbkreis innerhalb des Geodreiecks). Und hier liest man 140 Grad ab. Der lila Winkel ist damit 140 groß. Wir wissen, dass ein kompletter Kreis also lila und blauer Winkel zusammen insgesamt 360 sind. Um jetzt den blauen Winkel zu berechnen, ziehen wir von den 360 einfach die 140 ab. • 360 140 220 Wir wissen damit, dass der blaue Winkel 220 Grad groß ist.