Arbeitsblatt: Berufserkundungsbogen

Material-Details

Fragebogen zur genaueren Erkundung von Berufen
Deutsch
Anderes Thema
8. Schuljahr
8 Seiten

Statistik

1867
2619
39
28.08.2007

Autor/in

raz (Spitzname)
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Datum Name Berufserkundung an der Aargauischen Berufsschau Lenzburg Mein erkundeter Beruf . Beschreibe kurz den Beruf so, dass jemand, der ihn nicht kennt, sich ein Bild davon machen kann: Steckbrief Lehre: Dauer der Lehre: . Jahre. Ablauf dieser Jahre: . Lohn: 1. Lehrj. 2. Lehrj. . 3. Lehrj. . 4. Lehrj. Lohn ausgelernt: direkt nach der Lehre später . Arbeit: Arbeitstage: Schultage: Arbeitszeiten: Arbeitsort(e): Die tägliche Arbeit (Arbeitsbeschreibung): Berufskunde R. Aebischer Büroarbeit, Telefon, Arbeit im Freien, : Kopfarbeit, körperliche Arbeit, : Arbeit allein, im Team, mit Kunden, Patienten, Kindern, Tieren, .: . Arbeitsmaterialien (Werkzeuge, Maschinen, Apparate, PC, Telefon,): . Gibt es spezielle Kleidervorschriften? Welche? Adjektive beschreiben die Arbeit: (ruhig, lärmig, interessant,eintönig, abwechslungsreich, gefährlich, stressig, schmutzig, sauber, umweltgefährdend, ):. Sonnenseiten: . Schattenseiten: . Speziell zu diesem Beruf (Gerüche, Geräusche, ): Verantwortung, Belastungen: . Welche Gefühle spürst du, wenn du dir den Beruf vorstellst? (Freude, macht mir etwas Angst, spornt mich an, weckt Helfergefühle, ): . Berufskunde R. Aebischer Verhältnis Arbeitszeit Freizeit? . Schule: Belastung, Hausaufgaben, Arbeiten? . Welche Möglichkeiten und Fächer hast du in der Berufsschule? Lehrstellenangebot – Wie viele Lehrstellen gibt es? . Angebot an Arbeitsstellen: Wie ist das, wenn du ausgelernt hast?:. Weiterbildungsangebote: Welche hat dieser Beruf? . Welche Aufstiegsmöglichkeiten gibt es (Karriere)? Voraussetzungen: Welche brauchst du? Schule: Körperlich: Psychisch: Besonderes (Kreativität, Geschicklichkeit, Schwindelfreiheit, .): Betreuung in der Lehre: Wer wird dich betreuen? . Wohin kannst du dich wenden, wenn es Probleme geben sollte? . Berufskunde R. Aebischer Befrage einen Lehrling/ eine Lehrtochter zu seinen/ ihren Erfahrungen (Interview): Warum hast du diesen Beruf gewählt? Was machst du in der Lehre besonders gern? . Was findest du eher schwierig? . Wie verhältst du dich, wenn du etwas nicht gerne tust? *Wie ist dein Lehrmeister? Wo ist er streng – wo eher nachgiebig?. *Würdest du diesen Beruf wieder wählen? Begründung? . *Wie bist du zu diesem Beruf gekommen? Deine Beurteilung dieses Berufes: Passt er zu mir? ja nein Begründung: Meine Anmerkungen: . Berufskunde R. Aebischer Datum Name Berufserkundung an der Aargauischen Berufsschau Lenzburg Mein erkundeter Beruf . Beschreibe kurz den Beruf so, dass jemand, der ihn nicht kennt, sich ein Bild davon machen kann: Steckbrief Lehre: Dauer der Lehre: . Jahre. Ablauf dieser Jahre: . Lohn: 1. Lehrj. 2. Lehrj. . 3. Lehrj. . 4. Lehrj. Lohn ausgelernt: direkt nach der Lehre später . Arbeit: Arbeitstage: Schultage: Arbeitszeiten: Arbeitsort(e): Die tägliche Arbeit (Arbeitsbeschreibung): Berufskunde R. Aebischer Datum Name Berufserkundung an der Aargauischen Berufsschau Lenzburg Mein erkundeter Beruf . Beschreibe kurz den Beruf so, dass jemand, der ihn nicht kennt, sich ein Bild davon machen kann: Steckbrief Lehre: Dauer der Lehre: . Jahre. Ablauf dieser Jahre: . Lohn: 1. Lehrj. 2. Lehrj. . 3. Lehrj. . 4. Lehrj. Lohn ausgelernt: direkt nach der Lehre später . Arbeit: Arbeitstage: Schultage: Arbeitszeiten: Arbeitsort(e): Die tägliche Arbeit (Arbeitsbeschreibung): Berufskunde R. Aebischer Datum Name Berufserkundung an der Aargauischen Berufsschau Lenzburg Weiteres zum erkundeten Beruf Nr. Weiteres zum erkundeten Beruf Nr. Berufskunde R. Aebischer Weiteres zum erkundeten Beruf Nr. Platz für Skizzen, usw. Berufskunde R. Aebischer