Arbeitsblatt: Lernkontrolle Wasser

Material-Details

Wasserkreislauf, Wasser sparen, Niederschlagsarten undvGewässerarten sind Prüfungsinhalt Zusätzlich werden 2 Experimente der Lernbiene abgefragt
Biologie
Oekologie
4. Schuljahr
6 Seiten

Statistik

186765
58
2
09.02.2019

Autor/in

Alexander Hufschmid
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

14. Dezember 2018 Name: Lernkontrolle: Wasser 1. Was passiert bei , und C. Erkläre kurz in Sätzen. /6 P. 2. Nenne 2 verschiedene Spartipps, wie man am besten zu Hause und in der Schule Wasser sparen kann. In der Schule Tipp: zu Hause Tipp: /2 P. 3. Zustandsformen des Wassers. Ergänze die Tabelle und nenne je 2 Beispiele. Temperatur in C zwischen 1 und 99 Aggregatzustand fest (gefroren) Beispiel 1 Beispiel 2 / 5 P. 4. Richtig () oder falsch ()? Kreuze an. Aussage: Wasser wird von der Sonne erwärmt und steigt als Wasserdampf auf. Wassertropfen, die durch eine sehr kalte Luftschicht gelangen, werden zu Schnee. Eis schmilzt bei über 0 und wird zu Wasserdampf. Eine Schneeflocke besteht aus mehreren Eiskristallen. Nebel ist für uns sichtbar, weil er aus winzigen Wassertröpfchen besteht. Wasser kondensiert, wenn Wasserdampf sich abkühlt. Wassertropfen, die durch eine sehr kalte Luftschicht gelangen, werden zu Schnee. Unser Leitungswasser von Binningen kommt ursprünglich aus dem Bodensee. /4 P. 5. Was ist Tau? Erkläre kurz in Sätzen: /2 P. 6. Experiment 1 „Wasserdampf: Beantworte folgende Fragen. Das Wasser kocht, sprudelt und es bilden sich kleine Bläschen. Der Wasserdampf steigt auf. Du deckst den Topf mit dem Deckel zu. a) Was siehst auf dem Deckel, wenn du ihn wieder entfernst? b) Wo findest du diesen Vorgang/Schritt im Wasserkreislauf? /2 P. 7. Experiment 4 „Eis und Salz: Beantworte folgende Frage: Weshalb werden vereiste Strassen im Winter gesalzen? /2 P. 8. Die Gewässerarten: Beantworte folgende Fragen: A) Nenne die zwei verschiedenen Arten von Gewässern. B) Wie heisst der grösste Fluss, der durch die Schweiz fliesst? / 2 P. C) 1. Wähle ein fliessendes Gewässer (0.5 P.). 2. Beschreibe es und nenne mind. 1 Lebewesen (2 P.) 3. Mache eine Skizze dazu und male sie an(1.5 P.). 1. 2. 3. Skizze: / 4 P. 9. Wer bin ich? Verbinde sauber mit dem Lineal. Ich bin nicht sehr tief, klein und kann leicht austrocknen. Aber wenn ich genügend Wasser habe, wachsen bei mir bestimmte Pflanzen. Bei mir leben auch viele Molche. der Tümpel das Meer der Weiher Ich werde von Menschen gebaut, um bestimmte Aufgaben zu erfüllen. Viele Tiere und Pflanzen leben auch bei mir wie beispielsweise Wasserschnecken, Fische, Seerosen und Schilf. der Teich der See Im Sommer trockne ich nicht aus und bin ca. 2-3 Meter tief. Mein Grund ist mit Pflanzen bewachsen und bei mir leben Tiere wie Frösche, Fische aber auch Mücken und Libellen. / 3 P. Viel Glück Selbsteinschätzung: --------------------------------------------------------------erreichte Punktzahl: maximale Punktzahl: 32 P. Unterschrift der Eltern: Durchschnitt der Klasse: