Arbeitsblatt: NMG Arbeitsdossier zu Recycling

Material-Details

verschiedene Aspekte zum Thema Recycling/Abfall Einzelarbeit, Gruppenarbeit, Vortrag im Schulzimmer und auf dem Pausenplatz
Biologie
Anderes Thema
5. Schuljahr
21 Seiten

Statistik

187046
344
10
19.02.2019

Autor/in

Larissa Buchegger
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Name: RECYCLING Filmeinstieg Die Warum Was Wertstoff-Steckbrief Littermonster bedeutet gehört Abfall? wohin? «WALL•E» «Recycling»? und ihr Abfall 04a 05a 06 03 01 07/ Recycling AB1: Batterie-Steckbrief, Arbeitsanweisung, Arbeitsblatt zum Film Arbeitsblatt AB2: Gruppenauftrag, „Littermonster AB3: Gruppenblatt Aufgabe: Aufgabe: Aufgabe: Auftrag: Aufgabe: Aufgabe: Wie funktioniert «Recycling» – Kreuzworträtsel «Recycling»? Notiere dir während des Films «WALL E» Dinge, die dir besonders Und wieder erging es dir? Was dir durch den Kopf beim Abfall sammeln? Folge der Präsentation derging Lehrkraft und mach dir im Allerleiheft oder Betrachtet zuerst denzwischen Batterie-Steckbrief genau! Folge Präsentation der und mach dir im Allerleiheft oder Wie sehen «Littermonster» wohl aus? Zeichne die Mitglieder der 2. Löse 1. Setze das die Rätsel! fehlenden Begriffe indie die Lücken den Pfeilen! Ordne jedem Wertstoff denLehrkraft richtigen Begriff und das passende Bild zu. Wertstoff-Zettel Verwendungszweck auffallen und/oder gefallen. Woran hast du gedacht? Worüber hast du dich genervt? Hat dich etwas auf einem Blatt einige Notizen Lest den Auftrag gut durch unddazu! verteilt danach die Arbeiten. Kunststoffflaschen Kapseln aus Aluminium auf die einem Blatt dieser einige Notizen dazu! lästigen Familien-Gang auf lustige, witzige, komische, kreative Weise. Kapseln aus Aluminium Für meisten Wertstoffe gibt es auch einen «Recycling Hero». Er Notiere, woran WALL wohl gerade denken könnte gefreut? Was hältst du von den «Littermonstern»? Löse das Arbeitsblatt. Viel Spass bei der Recherche! Vervollständige das Wirkungsschema! Zeige, was sie tun, wie und wo sieder Abfall liegen lassen.zu1beheben. Ordne hilft dir dabei, die Abfallsünden «Littermonster» Notiere deine Gedanken Was denken die «Littermonster» dabei? auch diese Helden den Wertstoffen zu!Warum lassen sie ihren Abfall 2 3 warum «littern» sie? Beschrifte die Gedankenblasen! Gruppenauftrag:liegen, Wandzeitung Konsum, Littering, Abfall und Recycling Ihr untersucht einen und seinen Recycling-Kreislauf. Was bedeutet «Recycling»? Meine Gedanken zuWertstoff den «Littermonstern» und zum Abfall sammeln Meine Notizen zum Film Die Ergänze «Recycling das Wirkungsschema Heroes» mit trennen den richtigen Wertstoffe Begriffen!und Abfall: Was gehört wohin? Ihr erstellt dazu eine Wandzeitung! Die «Littermonster» 1. Ergänze 4 5 den Lückentext !und ihr lästiger Abfall 6 Aluminium E-Geräte Das Plakat hat folgenden Titel: E Weiss-/Stahlblech «LitterWertstoff-Steckbrief – Dad» «Recycling» ist ein Wort. Es setzt sich zusammen ausGeräte) der lateinischen (elektrische elektronische «Litter – Mom» Vorsilbe « » und dem griechischen Wort «kyklos». «re-» heisst soviel wie 7 Das Produkt wird eingekauft. Eure Wandzeitung»,muss folgende Untertitel und Themenbereichebeinhalten: « «kyklos» bedeutet « ». «Name eures Wertstoffs» Das Produkt wird verbraucht. Also bedeutet «Recycling» etwa das « eines Stoffes in den Kreislauf» Verwendungszweck Woher komme ich? oder das « eines ». Verkauf PET-Getränkeflaschen Beim Recycling werden Abfälle wieder als verwendet, statt dass sie einfach Bestandteile_ Inhaltsstoffe Recycling-Kreislauf Batterien und Akkus Öl (Motoren- und Speiseöl) weggeworfen und werden. Dies spart eine Menge und Recycling-Kreislauf! Tipps Das Produkt wird entsorgt. 1 1. Verteilt eure Verursacht Scherben, wenn es kaputtvoran! geht! Bring es zur Sammelstelle zurück. Arbeit, dann kommt ihr schneller 2. Recherchiert aufWort für «kyklos», «cycle» oder «Zyklus». 2 waagrecht Daszuerst deutsche Glas Textilien und Schuhe Grüngut sucht ihr woanders Auch dies weiter. wird beim Recycling eingespart. Wenn weniger davon verbraucht wird, . 2 senkrecht Diese werden eingespart beim Recycling. Die Folge davon ist, dass weniger Geld ausgegeben werden muss! Erst wenn ihr dort keine Informationen mehr findet, 3 4 schont dies die Umwelt. (Verbrennung 3. Allgemeine Inform ationen zum Wertstoff für Nicht- Rezyklierbares) bedeutet das findet ihrRecycling im einleitenden Text «_» eines Kreislaufs. einzelnen Schritte des«Kreis» und «Kreislauf». 5 4. und dieDas englische Wort für Nachteile: Nachteile: Vorteile: Papier und Karton Abfall Leuchtmittel Recycling-Kreislaufes in einer Slideshow. «Litter – Kid» Daraus wird Glas hergestellt. Stoffe nicht wieder verwertbar Wiederverwertung der Wertstoffe Grüngut Inhalte Stichworten ganzen Sätzen notieren. Weniger knappe nötig undin das 7 5. Ihr könnt Die lateinische Vorsilbe,und/oder die «wieder» bedeutet. 6. Ihr könnt 2-3Fotosder ausdrucken und aufkleben. Überlegt euch aber, welchewird sinnvoll sind und Vorteile: eingespart 6 Beeinträchtigt die Abfälle bleiben nicht liegen Menschen.schreibt dazu, wasBildquellen: man aufBatrec dem Foto sieht! wird geschont Energie (Wärme und Strom)Figur zu eurem Wertstoff erfinden und Verschmutzt 7. Wenn ihr Zeit habt, könnt ihr am Ende eine witzige und schadet ihrTieren einen passenden Namengeben. Kostet viel Geld Kostet viel 2/4 4/7 5/7 6/7 7 3/4 2/6 3/6 4/6 2/7 3/7 2/14 3/14 /7 Bild: Pixar Gruppenarbeit: Verwendungs-zweck: Woher kommt der Wertstoff? Bestandteil/ Inhaltsstoffe: Recycling-Kreislauf: Recyclingtag Was wäre, wenn.? 10a 08 Recycling AB1: Arbeitsanweisung, Erklärende Vorlage Auswertung Aufgabe: Aufgabe:Werte den Recyclingtag aus: Beantworte die unten stehenden Fragen! Erstelle ein Triptychon, ein dreigeteiltes Bild. Lasse deiner Kreativität freien Lauf! Auswertung «Recyclingtag» Triptychon Das erste Bild zeigt eine völlig verunreinigte Landschaft. Die «Recycling Heroes» bringen Wertstoffe zur Sammelstelle. Das dritte Bild zeigt eine vom Abfall gesäuberte, aufgeräumte Landschaft. 3/6 2/2 Name Abschluss: Was hat dir besonders gut gefallen an dem Thema? Was hast du neues gelernt? Änderst du nun etwas mit dem Umgang mit Abfall? Was?