Arbeitsblatt: Buddhismus

Material-Details

Arbeitsblätter
Lebenskunde
Religionslehre / Bibel
7. Schuljahr
2 Seiten

Statistik

1874
1850
18
08.09.2006

Autor/in

Claudia Herforth


Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Was ist Buddhismus? Der Buddhismus entstand vor etwa Jahren in Nordindien. Begründet wurde er von dem Fürstensohn Siddharta Gautama, den man später den nannte. Siddharta wurde als Erbe seines Fürstengeschlechts erzogen, und so war er vom Leid der Welt ausserhalb des Palasts völlig abgeschirmt. Als er zum ersten Mal Menschen leiden sah, veränderte das sein. Er verliess den Fürstenhof, zog durchs Land und versuchte herauszufinden, warum Menschen müssen und wie man dieses beenden könnte. Schliesslich erlangte er die oder das Erwachen, das heisst, er erkannte die Wahrheit über das Leben. Den Rest seines Lebens verbrachte er damit, die Menschen zu lehren, was er selbst erfahren hatte. Die buddhistische Lehre Die Lehre Der Buddha nahm es nie für sich in Anspruch, ein Gott zu sein, und von niemanden erwartete er, als ein Gott verehrt zu werden. Er war ein menschliches Wesen, welches das Erwachen erlangt hatte. Er erkannte, dass die Menschen leiden, weil sie immer mehr wollen. Sie sind nie zufrieden mit dem, was sie haben. Aber er fand auch einen Weg, dieses Leiden zu beenden. Wer die Vier Edlen Wahrheiten lebt und dem Achtfachen Pfad (eine andere Bezeichnung für den Mittleren Pfad) folgt, kann dem endlosen Kreislauf des Begehrens entkommen und muss fortan nicht mehr leiden, weil er irgendetwas bekommen kann. Æ glaubst du, dass die Menschen leiden, weil sie nie zufrieden sind mit dem, was sie haben? Glaubst du, dass man diesem Leiden entgehen kann? Das Rad der Lehre Seine Lehre erklärt Buddha an einem sich drehenden Rad: Es symbolisiert den Kreislauf von Geburt Tod und Wiedergeburt, in dem alle Wesen gefangen sind. Wer eingerechtes Leben führt, gewinnt an Karma und wird im nächsten Leben auf einer höheren Stufe wiedergeboren; ein unrechtes Leben aber führt zur Wiedergeburt auf einer niedrigeren Stufe. Das Ziel des Buddhismus ist es, den endlosen Kreislauf der Reinkarnation zu durchbrechen und das Nirvana zu erlangen. DIE VIER EDLEN WAHRHEITEN UND DER ACHTFACHE PFAD ERSTE EDLE WAHRHEIT: ZWEITE EDLE WAHRHEIT: DRITTE EDLE WAHRHEIT: VIERTE EDLE WAHRHEIT: ACHTFACHE PFAD: 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8.