Arbeitsblatt: Lückentext Wirbeltiere

Material-Details

Lückentext mit vorgegebenen Wörtern zum Thema Wirbeltiere
Biologie
Tiere
5. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

18767
2779
44
19.04.2008

Autor/in

ciro1 (Spitzname)
Land: Deutschland
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Wirbeltiere Tiere mit gleichen Merkmalen werden zu Gruppen zusammengefasst. Alle Tiere mit einer heißen Wirbeltiere. Damit die große Gruppe der überschaubar wird, hat man sie nach ihrem Bauplan in Klassen unterteilt. Es gibt die Klassen Säugetiere, Vögel, Fische, Lurche und . Am deutlichsten werden die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Klassen, wenn man folgende Merkmale mit einander vergleicht: Die Fortbewegung: Bei den Wirbeltieren findet man viele Fortbewegungsarten. Selbst innerhalb der Klassen variieren die Fortbewegungen. Die meisten Säugetiere laufen, aber Fledermäuse und Wale schwimmen. Vögel fliegen und laufen. Fische schwimmen. Lurche kriechen und Kriechtiere kriechen, und schwimmen. Die Atmung: Säugetiere, Vögel und Kriechtiere atmen über. Nur Fische atmen über. Bei den Lurchen zeigen die Larven Kiemenatmung, bei erwachsenen Tieren findet man Lungen- und Hautatmung. Die Körperbedeckung: Alle Wirbeltiere besitzen eine drüsenreiche. Säugetiere besitzen eine drüsenreiche Haut mit Haaren. Vögel besitzen eine drüsenreiche Haut mit. Fische tragen an ihrer Haut. Lurche besitzen eine dünne, schleimbedeckte Haut und Kriechtiere tragen eine trockene Hornschuppenhaut. Die Körpertemperatur: Säugetiere und Vögel können ihre Körpertemperatur regulieren, sie halten sie konstant. Säugetiere und Vögel nennt man auch gleichwarm. Fische und Kriechtiere sind dagegen . Ihre Körpertemperatur entspricht etwa der Umgebungstemperatur. Die Fortpflanzung/Entwicklung: Bei der Fortpflanzung und Entwicklung werden die Unterschiede zwischen den Wirbeltierklassen besonders deutlich. Bei den Säugetieren entwickeln sich die Jungen im und werden nach der Geburt. Vögel legen Eier mit einer dicken Kalkschale, die bebrütet werden. Fische legen Eier, aus denen sich entwickeln. Auch bei den Lurchen entwickeln sich aus den Eiern Larven. Kriechtiere legen Eier mit pergamentartiger Schale. Die Eier vergraben sie im Boden. Aufgabe: Setze in die Lücken die richtigen Wörter ein! gesäugt, Schuppen, Larven, Kiemen, Haut, fliegen, Wirbeltiere, Mutterleib, Federn, wechselwarm, Kriechtiere, springen, Lungen, Wirbelsäule,