Arbeitsblatt: Lebenslauf Mendel

Material-Details

Lebenslauf
Biologie
Hormone
9. Schuljahr
2 Seiten

Statistik

188059
452
5
31.03.2019

Autor/in

Melanie von Burg
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Johann Gregor Mendel – Steckbrief Aufgabe 1 Lies dir den folgenden Comic aufmerksam durch. Gregor Johann Mnedel (1822 geboren) tritt 1843 in das Augustinerkloster in Brünn in der Tschechischen Republik ein. 1847 wird er zum Priester geweiht. Daraufhin veröffentlicht Mendel seine Versuchergebnisse, die später als «mendelsche Gesetze» bezeichnet werden, nur in einer regionalen Zeitschrift mit einer geringen Auflage. Von 1856 bis 1863 führte Mendel im Kloster vorwiegend Kreuzungsversuche an Erbsen durch. Dabei waren ungefähr 2800 Erbsenpflanzen Gegenstand seiner Versuche. Am 8. Februar 1865 präsentiert Mendel anderen Naturwissenschaftlern der Stadt Brünn die Ergebnisse seiner Kreuzungsversuche mit Erbsen. Die Zuhörer können jedoch seinen Ausführungen nicht recht folgen, da sie bisher Unebaknntes betreffen. Auch seine weiteren Vorträge stossen bei den Anwesenden auf wenig Interesse. Gregor Mendel stirbt 1884. Sein Nachruf am Grab galt seinen Verdiensten für das Kolster, aber nicht seinr Arbeit für die Naturwissenschaft. Erst lange nach seinem Tod wurde Mendels Forschungsergebnisse wieder entdekct und ihre Bedeutung für die Wissenschaft erkannt. Aufgabe 2 Erstelle einen Steckbrief von Gregor Mendel. (Name, Geburtssowie Todesjahr, Beruf, seine Forschungsversuche) Vollständiger Name: geboren: gestorben: Beruf: Forschungsgegenstand: Was führte Mendel für Versuche durch? Wo wurden die Ergebnisse aus den Versuchen veröffentlicht?