Arbeitsblatt: Leseverständnis Momo Michael Ende

Material-Details

Kapitel 8 und 9 / Prüfung zum Leseverständnis oder Hausaufgabenkontrolle zum Buch "Momo" von Michael Ende / passendes Material zur Klassenlektüre / geeignet für die Mittelstufe / Zeit: ca. 15min
Deutsch
Lesefertigkeit
5. Schuljahr
2 Seiten

Statistik

188497
315
5
25.04.2019

Autor/in

Lairssa Gloor
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Name: Leseverständnis-Test Ende Datum: Unterschrift: Momo Michael 8 und 9 Punkte:Kapitel/12 Note: 1. Was sagt Gigi zu Beppo? Er sei ein Mensch ohne Furcht. Er sei ein Mensch ohne Phantasie. Er sei ein Mensch ohne Freunde. Er sei ein Mensch ohne Glauben. 2. Wovon träumt Gigi? von einer Schlacht gegen die grauen Herren von unendlichem Reichtum vom künftigen Ruhm als Retter der Stadt von lachenden Kindergesichtern und glücklichen Menschen 3. Warum wollte Beppo nicht, dass Momo ihr Erlebnis erzählt? Jeder, der das Geheimnis der grauen Herren kennt, ist in Gefahr. Weil Momo besser zuhören als erzählen kann. Weil er die Kinder nicht in Angst und Schrecken versetzen möchte. Wenn man vom Teufel spricht Er hat Angst, dass die grauen Herren auftauchen. 4. Welche Aussage stimmt NICHT? Die Kinder meinen, es gäbe einen Apparat, mit dem man Zeit aufnehmen kann. Paolo meint, man müsse einen Wissenschaftler finden. Maria schlägt vor, mit den grauen Herren zu verhandeln. Die Kinder schlagen vor, die Polizei zu benachrichtigen. 5. Wie lautet der Plan von Gigi? Durch eine Demonstration müssen alle die Wahrheit über die Zeitdiebe erfahren. Die Kinder sollen die grauen Herren durch Langeweile anlocken und im Amphitheater einsperren. Die Kinder sollen die grauen Herren bunt einkleiden, damit man über sie lacht. Durch ein riesiges Stadtfest sollen die Erwachsenen sehen, wie wertvoll die Zeit miteinander ist. 6. Welche Aussage stimmt NICHT? Die Kinder singen ein Lied mit achtundzwanzig Strophen. Die Kinder laden die Erwachsenen zu einer wichtigen Versammlung ein. Die Kinder machen Lärm mit Blechdeckeln und Pfeifchen. Die Kinder sind verkleidet und maskiert, um unerkannt zu bleiben. 7. Warum muss Beppo am Sonntagabend weg? Müllabladen in der Nacht wegen Personalmangel. Beppo muss Schnee von den Strassen räumen. Es herrscht grosses Verkehrschaos in der Stadt. Beppo ist enttäuscht über den misslungenen Plan. 8. Was erhebt sich vor der Stadt? graue Mauern so hoch wie Kirchtürme Gebirge aus Asche, Scherben, Blechbüchsen und anderem Abfall Name: dichter grauer Nebel und schwarze Wolken die Gebäude und Banken der grauen Herren 9. Was passiert, als Beppo aufwacht? Er ist von grauen Herren umgeben und hat Angst entdeckt zu werden. Beppo hat die Orientierung verloren und sein Rücken schmerzt. Graue Herren haben ihn gefangen genommen und verhören ihn. 10. Welche Aussage stimmt NICHT? Kinder sind die natürlichen Feinde der grauen Herren. Beim Angeklagten handelt es sich um Agent BLW/533/c. Der Angeklagte hat einem Kind Geheimnisse verraten. Der Angeklagte streitet alle Schuld ab. 11. Wie lautet das Urteil des Richters? Der Angeklagte muss seinen Fehler selbst beheben. Der Angeklagte verliert 10 Jahre der angesparten Zeit. Der Angeklagt wird für 3487 Stunden gefangen genommen. Dem Angeklagten wird unverzüglich jegliche Zeit entzogen. 12. Was steht auf dem Rückenpanzer der Schildkröte, die Momo besuchen kommt? «Komm mit!» «Letzte Warnung!» «Sei auf der Hut!» «Grüsse von Nino.»