Arbeitsblatt: Schokolade - NMG

Material-Details

Teil 2 zum Cacao-Spiel Verarbeitungsschritte in der Fabrik (für Milchschokolade) Verarbeitungsschritte im Anbauland
Diverses / Fächerübergreifend
Anderes Thema
5. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

188697
154
0
02.05.2019

Autor/in

Nadia Fritzsche
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Verarbeitungsschritte im Anbauland Die Kakaoschote wird mit der Machete vom Stamm geschlagen. Die Kakaoschote wird mit dem Pflückmesser geöffnet. Die Pulpa (Fruchtfleisch) wird von Hand herausgeholt. Die mit Pulpa umhüllten Kakaobohnen werden auf Bananenblättern ausgeschüttet. Das Fruchtfleisch wird mit Bananenblättern zugedeckt und an die Sonne gelegt. Während 1 Woche: Fermentation ( Gärung) Pulpa gärt durch die Wärme der Sonne Pulpa wird flüssig Pulpa fliesst ab Bohnen bleiben Bohnen oxidieren an der Luft ( sie färben sich braun; sie verlieren einige Bitterstoffe) Während 2 Wochen: Die fermentierten Kakaobohnen werden zum Trocknen auf Bambusmatten ausgelegt. Durch das Trocknen verlieren sie etwa 50% Flüssigkeit und werden so länger haltbar. Der Rohkakao ist fertig. (fermentierte und getrocknete Kakaobohnen) Der Rohkakao wird in Jutesäcke abgefüllt. Die Jutesäcke werden auf Containerschiffe verladen. Verarbeitungsschritte in der Fabrik (für Milchschokolade) Der Rohkakao wird gereinigt und sortiert. Der Rohkakao wird geröstet. Der Rohkakao wird gebrochen. Es entstehen Kakaonibs. Die Schale wird maschinell durch einen Luftstrom entfernt. Die Kakaonibs werden gemahlen. Es entsteht Kakaomasse. Die Kakaomasse wird gepresst. Die Kakaobutter fliesst ab. Der Kakaopressku chen wird pulverisiert. Das Kakaopulver wird in Verpackunge abgefüllt. Die Kakaomasse wird mit Milchpulver, Zucker und Kakaobutter vermischt. Die grobe Schokoladenmasse wird gewalzt. Sie ist nun feinkörniger. Die feinkörnige Schokoladenmasse wird viele Stunden conchiert ( verfeinert). Die Masse ist nun zart und cremig. Die cremige Schokoladenmasse wird temperiert. So wird sie länger haltbar und erhält einen schönen Glanz. Die Schokoladenmasse wird in Formen ausgegossen. Die Schokoladentafeln werden verpackt und ausgeliefert.