Arbeitsblatt: Wald_Tiere_Recycling

Material-Details

Wald, Boden, Tiere, Umwelt, Recycling, Klimaerwärmung Erforschen, Beobachten, Dokumentieren
Biologie
Gemischte Themen
5. Schuljahr
22 Seiten

Statistik

188918
27
1
15.05.2019

Autor/in

Anna-Katharina Betschart
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

DIE NATUR UND WIR Graben wie ein Dachs Auftrag 1 1. Grabe an dem Ort, der dir zugeteilt wurde mit deiner Gruppe ein Loch. Das Loch sollte ungefähr so lang sein wie dein Arm und so tief wie zwei Arme übereinander. Leg die Erde, die du aushebst, auf ein Tuch. 2. Sortiere nun die Dinge die du findest. Lege sie auf dem Tuch in logischen Gruppen hin. Du kannst zum Beispiel alle Tiere zu einander legen, alle Steine, alle Pflanzen u.s.w. 3. Zeichne hier unten eine Tabelle auf, in der du deinen Gruppen Namen gibst und unten hineinschreibst wie viel du von was gefunden hast. 4. Bestimme, um welche Tiere es sich handelt und wie sie heissen. Die Bestimmungskarte hilft dir dabei. Beachte folgende Regeln: Tiere vorsichtig mit dem Pinsel in den Becher schieben. Tiere im Schatten beobachten. Tiere wieder am Fundort freilassen. Zeichne Tabellen und beschrifte sie. 1 Aufbau des Waldbodens 5. Der Boden hat wie ein Hochhaus verschiedene Stockwerke. Jedes Stockwerk ist anders. Ganz unten befindet sich das feste Gestein. Oben ist der Boden fruchtbar und humushaltig. Hier leben die meisten Bodentiere. Es gibt viele verschiedene Böden. Zeichne deinen in die Kästchen. Humusschicht: Verwitterungsschicht: Gestein: Gesunder Boden kann viel Wasser speichern. Wenn der Boden zusammengepresst oder mit einem Belag bedeckt wird, kann erviel weniger Wasser speichern. Du kannst das selbst ausprobieren. 6. Nimm zwei Becher und fülle beide mit Erde. In einem Becher presst du die Erde so fest zusammen wie es geht. Pass auf, dass der Becher nicht kaputt geht. Im anderen Becher lässt du die Erde locker. Nun giesst ihr langsam Wass in die Becher. Beobachte wie das Wasser versickert. Welchen Unterschied bemerkst du? Schreibe auf. 2 Wieso ist das so? 3 Wie ein Forscher beobachten Auftrag 2 1. Messe auf dem Waldboden ein Viereck ab, bei dem jede Seite etwa 1m lang sein sollte. Stecke in jede Ecke einen Pflock in den Boden. Verbinde die vier Pflöcke mit der Schnur. Stelle nun die Stoppuhr auf eine Minute ein. Beobachte und zähle, welche Lebewesen du in dieser Zeit auf dem Boden entdeckest. 2. Anschliessend kannst du zu jeder Pflanze ein Stöckchen in den Boden stecken. Wie viele Stöckchen sind in deinem Viereck? 3. Schreibe hier auf, was du während der einen Minute alles beobachten konntest. 4. Wie viele unterschiedliche Pflanzen sind in deinem Viereck. 5. Versuche sie mit Hilfe der Pflanzen Kartei zu bestimmen in dem du von jeder Art ein Blatt oder eine Blüte mit ins Klassenzimmer nimmst 4 und dort presst. Klebe die gepressten Pflanzen hier unten hin und schreibe daneben ihren Namen hin. 6. Mache nun aus deinen gesammelten Daten mit Hilfe des Computerprogramms Excel ein Diagramm. Klebe das Diagramm anschliessend hier unten auf. 5 Regenwurmwelten Auftrag 3 Fülle dien Glas abwechselnd mit Sand, feuchter Erde und totem Laub. Lasse nach oben etwa 5cm frei. Suche ein paar Regenwürmer, lege sie hinein und gib etwas Laub, Gras und Gemüseschalen dazu. Setze den Deckel wieder auf und bohre Luftlöcher hinein. Das Glas gut abdecken, an einen dunklen, kühlen Ort stellen und feucht halten. Nach ein, zwei Wochen schaust du nach: Was ist mit dem Laub? Lass die Würmer anschliessend wieder draussen frei. 1. Was denkst du wird passieren? 2. Was konntest du nach ein, zwei Wochen beobachten? 6 Kresse säen Auftrag 4 1. Schneide dir eine kleine Schale aus einem Eierkarton. Fülle deine Schale mit Erde. Drücke die Erde leicht an und befeuchte sie. Streue etwa 10 Kressesamen auf die Erde. Suche einen Zweig, der etwas so lang ist wie deine Hand. Schreibe deinen Namen auf die Klebeetikette. Klebe sie um deinen Zweig und stecke diesen in die Kresseschale. Halte die Erde stets feucht. Wie schnell wächst deine Kresse? 2. Halte in deinem Notizheft nach jeder NMG Lektion fest, was sich bis dahin verändert hat. Mache dazu eine Tabelle, in der du immer das Datum hineinschreibst und danach, was sich bei der Kresse verändert hat. Pflanzen ausgraben Auftrag 5 1. Suche eine Pflanze, die du gut ausgraben kannst. Grabe sie sorgfältig aus, damit die Wurzeln ganz bleiben. Schau dir die Wurzeln der Pflanze genau an. 2. Wie sehen sie aus? Sind sie kurz lang, dick dünn, verknotet, gerade, u.s.w.? 3. Nimm deine Pflanze mit in de Unterricht und stelle sie deinen Mitschülerinnen und Mitschülern vor. Erkläre ihnen kurz um welche 7 Pflanze es sich handelt und wie die Wurzeln ausschauen. Sehen die Wurzeln der Pflanzen von den anderen Mitschülerinnen und Mitschülern gleich aus? Unser Ökosystem Auftrag 6 1. Lies den Text über das Ökosystem durch. 2. Löse danach das Rätsel über die Biodiversität. 8 9 10 3. Schreibe nun diese Begriffe in die passenden Kästchen hinein. Sonnenenergie – Verdunstung/Wasser – Kohlendioxid – Sauerstoff – Holzernte – Umwandlung des Laubs durch Bodenlebewesen und Nährstoffe – Wasser und Nährstoffe 11 Recycling Auftrag 7 1. Schau dir die Präsentation gut an und mach dir, wenn nötig, Notizen ins Notizheft. Versuche anschliessend dieses Arbeitsblatt zunächst allein dann mit einem Partner zu lösen. 12 Was ist Recycling? Auftrag 8 1. Löse diesen Lückentext. 2. Setzte die fehlend Begriffe korrekt ein zwischen den Pfeilen ein. 13 3. Löse das Rätsel. 14 4. Die Recycling Heroes trennen Wertstoffe und Abfall. Wer gehört wohin? 15 16 Wertstoff-Steckbrief Auftrag 9 1. Schau dir mit deiner Gruppe diesen Batterie-Steckbrief genau an. 17 2. Gruppenauftrag Wandzeitung. Ihr untersucht einen Wertstoff und seinen Recycling-Kreislauf. Ihr erstellt dazu eine Wandzeitung Das Plakat hat folgenden Titel: Wertstoff- Steckbrief « Name eures Wertstoffs» Eure Wandzeitung muss folgende Untertitel und Themenbereiche beinhalten: Woher komme ich? Recycling-Kreislauf Verwendungszweck Bestandteile Inhaltstoffe Tipps: 1. Verteilt eure Arbeit, dann kommt ihr schneller voran. 2. Recherchiert zuerst auf Erst wenn ihr dort keine Informationen mehr findet, sucht ihr woanders weiter. 3. Allgemeine Informationen zum Wertstoff findet ihr im einleitenden Text. 4. und die einzelnen Schritte des Recycling-Kreislaufes in einer Sideshow. 5. Ihr könnt inhalte in Stichworten und Oder ganzen Sätzen notieren. 6. Ihr könnt 2-3 Fotos ausdrucken und aufkleben. Überlegt euch aber welche sinnvoll sind und schreibt dazu, was man auf dem Foto sieht! 7. Wenn ihr Zeit habt, könnt ihr am Ende eine wizige Figur zu eurem Wertstoff erfinden und ihr einen passenden Namen geben. 18 Klimaerwärmung Auftrag 10 1. Lies den folgenden Text durch und löse die Aufgaben im Kästchen. 19 20 2. Lies die Aufgaben im Kästchen, löse den Auftrag der Reihe nach. 21