Arbeitsblatt: Lernkontrolle vom Wildtier zum Haustier

Material-Details

Lernkontrolle vom Wildtier zum Haustier inkl. Lösungen
Biologie
Tiere
5. Schuljahr
6 Seiten

Statistik

188932
29
0
15.05.2019

Autor/in

Barbara Wüthrich
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Lernkontrolle: Name: VOM WILDTIER ZUM HAUSTIER 1. Woher wandern die Wölfe in die Schweiz ein? 2. Warum bieten unsere Alpen den Wölfen ideale Lebensbedingungen? 1P 3. Was braucht es, damit ein Wolf sich wohl fühlt? 4. 2P 2P Wolfsteckbrief 8P Lebensraum: Körpergewicht: Körperlänge: Nahrung: Wieviel kg kann ein Wolf fressen? Junge pro Jahr: Lateinischer Name: Wie schnell kann er rennen? 5. Beschreibe das Zusammenleben der Wölfe. Gebrauche die Worte in der Klammer und unterstreiche sie in deinem Text. (Rudel, Leitwolf, Leitwölfin, Welpen, Jagd, Rangordnung, Revier) 7P Lernkontrolle: Name: 6. Ein Jahr im Leben der Wölfe? 4P 7. In welcher Stimmung befinden sich diese Wölfe? Schreibe unter das jeweilige Bild. 4P 8. Jagdweise der Wölfe. Fülle den Lückentext aus! 15 Weil die Wölfe im Dunkeln hervorragend sehen, sind sie_ und . Der besonders ausgeprägte des Wolfes ist mindestens besser als der des . Er spielt bei der Jagd eine wichtige Rolle. Wölfe jagen entweder_, in_ oder in_. Jagen sie gruppenweise, so jagen sie manchmal mit . Sie verfügen über Strategien. Zum Beispiel locken sie die Beute in einen Hinterhalt, versperren dem fliehenden Opfer den Weg oder treiben die Beute auf einen weiteren Wolf zu oder in den Abgrund. Wölfe werden auch als der Natur bezeichnet, weil sie hauptsächlich,, Tiere jagen, die sie auch leicht erwischen. Wölfe fressen auch. Der Erfolg beim Jagen ist und liegt bei 5-25%. Lernkontrolle: 9. Name: Erkläre in eigenen Wörtern warum der Wolf wichtig für unsere Natur (das Ökosystem) ist. 2P 10. 11. Wölfe kommunizieren auf vier verschiedene Arten. Nenne diese 4 Arten und mache jeweils ein Beispiel dazu. 4P Was weisst du über den Herdenschutz! 4P Punkte: Note: Unterschrift Eltern: 5. Klasse 6 5 5 4 4 3 3 53-49 48-44 43-39 38-34 33-28 27-23 22- 6 5 5 4 4 3 3 53-50 49-45 44-40 39-35 34-29 28-24 23- 6. Klasse Lernkontrolle: Name: Lösungen: 1. Woher wandern die Wölfe in die Schweiz ein? 2P 2. Warum bieten unsere Alpen den Wölfen ideale Lebensbedingungen? 1P 3. Was braucht es, damit ein Wolf sich wohl fühlt? Rückzugsort, Nahrung, Rudel 4. Wolfsteckbrief 3P 8P a. Lebensraum: b. Körpergewicht: c. Körperlänge: d. Nahrung: e. Wieviel kg kann ein Wolf fressen? f. Junge pro Jahr: g. Lateinischer Name: h. Wie schnell kann er rennen? 5. Beschreibe das Zusammenleben der Wölfe. Gebrauche die Worte in der Klammer und unterstreiche sie in deinem Text. (Rudel, Leitwolf, Leitwölfiin, Welpen, Jagd, Rangordnung, Revier) 7P Lernkontrolle: Name: 6. Ein Jahr im Leben der Wölfe? 4P 7. In welcher Stimmung befinden sich diese Wölfe? Schreibe unter das jeweilige Bild. 8. Jagdweise der Wölfe. Fülle den Lückentext aus! 1 Weil die Wölfe im Dunkeln hervorragend sehen, sind sie_ und . Der besonders ausgeprägte des Wolfes ist mindestens besser als der des . Er spielt bei der Jagd eine wichtige Rolle. Wölfe jagen entweder_, in_ oder in_. Jagen sie gruppenweise, so jagen sie manchmal mit . Sie verfügen über Strategien. Zum Beispiel locken sie die Beute in einen Hinterhalt, versperren dem fliehenden Opfer den Weg oder treiben die Beute auf einen weiteren Wolf zu oder in den Abgrund. Wölfe werden auch als der Natur bezeichnet, weil sie hauptsächlich,, Tiere jagen, die sie auch leicht erwischen. Wölfe fressen auch. Der Erfolg beim Jagen ist und liegt bei 5-25%. Lernkontrolle: Name: 9. Erkläre in eigenen Wörtern warum der Wolf wichtig für unsere Natur (das Ökosystem) ist. 2 10. Wölfe kommunizieren auf vier verschiedene Arten. Nenne diese 4 Arten und mache jeweils ein Beispiel dazu. 4P 11. Was weisst du über den Herdenschutz 2P Punkte: Note: Unterschrift Eltern: Punkte: Note: Unterschrift Eltern: