Arbeitsblatt: Blockflöte

Material-Details

Spielweise der Blockflöte
Musik
Gemischte Themen
5. Schuljahr
2 Seiten

Statistik

189017
69
1
21.05.2019

Autor/in

Manuela Ebert
Land: Deutschland
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Haltung[ Haltung Die Blockflöte, wird in einem Winkel von etwa 45 zum Körper geneigt gehalten. Sie wird mit dem Schnabel am Kopfstück leicht an die Lippen angesetzt, die diesen sanft umschließen. Die Unterlippe bildet somit einen der beiden Haltepunkte. Der andere Haltepunkt befindet sich beim hinterständig positionierten Daumen der rechten Hand. Atmung Die Töne der Blockflöte werden in der Regel mit der Zunge artikuliert. Griffweise Die Grifflöcher auf der Vorderseite werden – von oben nach unten – vom Zeige-, Mittel- und Ringfinger der linken Hand sowie vom Zeige-, Mittel-, Ring- und kleinen Finger der rechten Hand bedient. Das Überblasloch auf der Rückseite, am oberen Ende des Mittelstücks, wird vom linken Daumen bedient. Der tiefste Ton („Grundton) einer Blockflöte wird durch Schließen aller Tonlöcher erzeugt, alle weiteren Töne durch Kombinationen aus geschlossenen und geöffneten Tonlöchern. Für die höheren Töne ab dem dritten Ton der zweiten Oktave deckt der Daumen das Daumenloch nur teilweise ab. Dadurch wird erreicht, dass der Ton zum Doppelten (Oktave) oder Dreifachen (Duodezime) der Grundfrequenz kippt (siehe Überblasen).