Arbeitsblatt: Büro-Klammerbaum

Material-Details

Aus einer Holzplatte und einem Aststück aus Fichte wird ein Baum mittels einer Magnetkugel hergestellt, an dem unzählige Büroklammern haften können.
Werken / Handarbeit
Holz
4. Schuljahr
3 Seiten

Statistik

189401
66
0
12.06.2019

Autor/in

Marlene Felder
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Büroklammer-Baum Material: Fichtenholz: Brett ca. 9x9cm Höhe: 2cm Ast oder Schwemmholz Ø ca. 2cm Kugelmagnet Ø 20mm Schraube 1x: Senkkopf mit Kreuzschlitz: 3.5 30mm Schraube 1x: Senkkopf mit Kreuzschlitz: 3.5 20mm Gummipads 4 Stück Büroklammern Kugelschreiber oder Stift Werkzeug Hilfsmittel: Schleifpapier Massstab, Bleistift Aale, Schraubenzieher, Bohrer Ø 8mm und Ø 3mm, Versenker Ø 20mm Herstellung: Das Fichtenholzbrett auf eine Grösse von ca. 9x9cm zusägen. Die Sägekanten gut schleifen und die Kanten leicht brechen. Die Oberfläche des Brettes anfeuchten und nochmals feinschleifen. Den Mittelpunkt des Brettchens bezeichnen. Den Mittelpunkt mit einer Aale anreissen. Ein geeigneter Ast oder ein passendes Schwemmholz suchen. Die Dicke sollte mindestens 20mm betragen. Den Ast auf eine gewünschte Länge zusägen. Darauf achten, dass der Sägeschnitt gerade verläuft. Schnittkante evtl. wenig schleifen. Die Mitte des Holzquerschnittes mit einer Aale vorstechen. Mit einem Versenker so tief bohren, bis der Durchmesser des Versenkers erreicht ist. Wiederum mit der Aale die Mitte der Bohrung vorstechen. Mit Hilfe eines Schraubenziehers die kurze Kreuzschraube eindrehen. Der Schraubenkopf muss versenkt sein. Das Holzbrett am bezeichneten Mittelpunkt mit einem Boher Ø 3mm durchbohren und von der Unterseite des Brettchens mit dem Versenker so tief einbohren, so dass der Schraubenkopf anschliessend ganz versenkt werden kann. Mit der Aale ebenfalls die Mitte des Astes auf der Unterseite anreissen. Für das Einstecken eines Kugelschreibers ein Loch mit einem Bohrdurchmesser von 8mm in das Brett bohren. Dabei darauf achten, dass die Platzierung etwas am Rand des Brettchens zu liegen kommt. Achtung: Nicht durchbohren! Lange Kreuzschraube von der Unterseite des Brettchens durch das Brett und in den Ast eindrehen. Als Kratzschutz auf die Unterseite des Holzbrettchens 4 Gummipads aufkleben. Magnetkugel anbringen und diese mit Büroklammern ummanteln. Stift einsetzen.