Arbeitsblatt: Sitten Benehmen

Material-Details

In anderen Länder gibt es andere Benimmregeln
Wirtschaft, Arbeit, Haushalt
Anderes Thema
9. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

189628
133
2
09.07.2019

Autor/in

Irene Tuaillon
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Andere Länder, andere Sitten Moschee in Dubai Im Ausland gelten andere Umgangsformen als bei uns. Da kann man schon einmal versehentlich anstelle von Zuckerkram etwas anderes bestellen. Damit Ihnen peinliche Fauxpas erspart bleiben, haben wir von den arabischen Ländern über China bis zu den USA ein paar Benimm-Regeln zusammengestellt. Arabien In der arabischen Welt gelten andere Tischmanieren als bei uns. So sollten Sie zum Beispiel bei einer privaten Einladung zum Essen nach dem Kaffee gehen. Auch wenn der Gastgeber Sie bittet zu bleiben. Die Bitte ist eine Höflichkeitsfloskel und er wäre unangenehm überrascht, wenn Sie das Angebot annehmen würden. Außerdem sollten Sie darauf achten, beim Sitzen auf dem Boden dem Gegenüber nicht die blanken Sohlen entgegen zu strecken, sondern den Schneidersitz einzunehmen. Übrigens: Die linke Hand gilt in islamischen Ländern als unrein, deswegen benutzen Sie zum Essen unbedingt die rechte. Und falls die Nase während des Essens anfängt zu laufen: ab auf die Toilette; Naseputzen gilt hier als höchst unappetitlich. China Bei privaten Einladungen zu Hause begrüßen Sie Ihren chinesischen Gastgeber mit einem sanften Händedruck oder einer kurzen Verbeugung. Dann ziehen Sie sich die Schuhe aus und schlüpfen in die angebotenen Schlappen. Als Gastgeschenk bitte keine Blumen mitbringen, denn die werden in China nur bei Todesfällen überreicht. Beim Essen sollten Sie die Gerichte ausgiebig loben und sobald Sie satt sind, einen kleinen Rest des Gerichts auf dem Teller liegen lassen, sonst wird Ihnen ständig nachgereicht. Außerdem gilt auch in China wie in den arabischen Ländern: Nase putzen bei Tisch sowie Beine übereinander schlagen und dem Gegenüber die Sohlen zeigen ist absolut verpönt. Auch ein langer Blick in die Augen oder ein fester Händedruck schickt sich nicht. Lautstarkes Schlürfen der Suppe ist hingegen erlaubt.