Arbeitsblatt: Test Leseverstehen

Material-Details

Lernkontrolle zum Leseverstehen (Buch Jaromir bei den Rittern)
Deutsch
Textverständnis
5. Schuljahr
3 Seiten

Statistik

189660
92
1
10.07.2019

Autor/in

Dimitri Scholl
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Lernkontrolle Textverständnis Name: Datum: März 2019 Jaromir an der Rittertafel Lies das Kapitel „Jaromir an der Rittertafel (Seite 16 23) noch einmal sorgfältig durch. Beantworte danach die folgenden Fragen. 1. Warum sucht Jaromir an seinem Essplatz vergeblich nach Gabel und Löffel? Weil es im Mittelalter noch kein Besteck gab. Weil jeder sein eigenes Besteck mitbrachte. Weil die Diener das Besteck zu Beginn des Essens verteilten. Weil die Menschen im Mittelalter alles mit den Händen assen. 2. Nachdem alle an ihrem Platz waren, wanderten Schalen mit Wasser von Hand zu Hand. Warum wuschen alle ihre Hände in den gleichen Schalen? Weil sie nicht genug Schalen hatten für alle. Weil im Mittelalter Schmutz nichts Schlimmes war. Weil Wasser kostbar war. Weil sie das nur machten, um vornehm zu sein. Ihnen ging es nicht um die Sauberkeit. 3. Was ist gemeint, wenn von einem „Brotteller die Rede ist? Ein grosses ovales Stück Brot, welches als Teller dient. Ein hellbrauner Teller mit dunkelbraunem Rand. Ein Brot auf einem Teller. Ein Teller mit einem Stück Brot drin. 4. Warum brannte Jaromir das Essen auf der Zunge? Weil es mit viel Paprika gewürzt war. Weil es stark gesalzen war. Weil es zuviel Basilikum drin hatte. Weil es mit viel Pfeffer gewürzt war. 5. Was machte man an einer Rittertafel mit den Knochen und Geräten? Man warf sie in einen Teller. Man gab sie den Schweinen. Man warf sie einfach hinter sich. Es gab keine Knochen oder Geräte. 6. Was sind Möhren? 7. Welche Speise vermisst Jaromir am meisten? Schokoladenkuchen Reis Salat Erdbeeren 8. Warum assen die Menschen im Mittelalter stets das, was sie am Vortag gejagt hatten? 9. Was heisst „Anstand ist erstes Gebot? 10. Die sieben Gänge bestanden vor allem aus: Salat Fleisch Fisch Apfelkuchen 11. Warum ist der siebte Gang, der Pfau mit Gefiederhaube, so wichtig? 12. Was ist gemeint, wenn gesagt wird, dass eine Burg geschleift wird? Die Burg wird renoviert. Die Burg wird angefärbt. Die Burg wird angezündet. Die Burg wird abgerissen. 13. Was bedeuten die folgenden Wörter? Umschreibe sie in deinen eigenen Worten. Gelübde ekeln Gesinde 14. Eine Rittertafel aufheben: Nummeriere die folgenden Sätze in der Reihenfolge, in welcher eine Rittertafel aufgehoben wird. Abfall zusammen wischen gezimmerte Holzböcke wegtragen Tafel leer räumen Holzplatten in den Nebenraum tragen fleckiges Tischtuch wegziehen 15. Schreibe ein Mittel gegen Magenbrennen auf, das schon im Mittelalter gebraucht wurde. 16. Der Koch befiehlt dem Küchenjungen einen Zahn zuzulegen. Das bedeutet in unserer Zeit: Man sollte einen wackeligen Zahn ausziehen. Man sollte rascher arbeiten. Man legt einen Zahn in sein Schatzkästchen. Man soll sich einen Hahn zulegen.