Arbeitsblatt: Ämtliplan

Material-Details

Ämtliplan erstellen zum erschliessen von eigenen Rechten und Pflichten
Geschichte
Politik
8. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

189921
140
1
08.08.2019

Autor/in

Julia Bloch
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Ämtliplan Die meisten jungen Menschen leben in einer Gemeinschaft von mehreren Personen (Familie, Wohngemeinschaft). Jede Person profitiert vom gemeinsamen Haushalt (Rechte) und tragt dazu bei (Pflichten), dass das Zusammenleben funktioniert. Nur wenn das Gleichgewicht von Rechten und Pflichten fur alle einigermassen stimmt, funktioniert die Lebensgemeinschaft auf die Dauer gut. Ohne Abmachungen geht dies kaum. Dabei geht es um ganz unterschiedliche Bereiche: Woher kommt das Geld? Wie wird der Abfall entsorgt? Wer sorgt fur das Essen? Und wer fur Ordnung und Sauberkeit? Wie werden gemeinsame Aktivitaten organisiert? Usw. Neben Abmachungen gibt es auch Gewohnheiten in einer Familie (wie z.B. eine Sitzordnung am Tisch oder die Sonntagmorgen-Regeln). Gewohnheiten vermitteln Sicherheit, weil sie wie Abmachungen sind, auch wenn nie daruber gesprochen wird. Man sagt ja: Wer? Arbeiten? «In der Regel machen wir das so oder so.». Gewohnheiten beinhalten oft auch Rechte einzelner Familienmitglieder. Der Ämtliplan Familie: Auftrag unserer Notiere in der ersten Spalte die Namen deiner Familienmitglieder und eventuellen Mitbewohnerinnen und Mitbewohner im Haushalt, indem du lebst. In der zweiten Kolonne tragst du eine oder mehrere Arbeiten ein, die diese Person fur die «Allgemeinheit» ubernimmt. Befrage zum Schluss die Zufriedenheit? Person, ob sie die Arbeit gerne erledigt und welche Probleme moglicherweise damit verbunden sind.