Arbeitsblatt: Dossier Verdauung

Material-Details

Sehr gut zum lernen
Biologie
Anatomie / Physiologie
8. Schuljahr
9 Seiten

Statistik

190277
268
16
28.08.2019

Autor/in

Ben Orlow
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Biologie Sek2, Lerncenter 2019/2020 Name: Ernährung und Verdauung 1. Verdauungsapparat Bau und Funktion unseres Körpers S. 41-64 Die in der Nahrung enthaltenen Nährstoffe sind meist nicht direkt von unserem Körper nutzbar. Die Nährstoffe müssen zuerst in ihre Bausteine zerlegt werden, welche dann vom Körper aufgenommen werden. Diesen schrittweisen Vorgang nennt man Verdauung. Beschrifte die Organe des Verdauungsapparates: (Erarbeite diese mit dem Körpermodell und dem Buch) 28.08.19 1 Biologie Sek2, Lerncenter 2019/2020 Name: 1.1 Der Mund Im Buch Bau und Funktionen unseres Körpers S. 49-52 den Abschnitt über die Mundhöhle lesen. 1.1.1 Anpassung des Gebisses von Säugetieren an die Ernährung: Fülle nachfolgende Tabelle aus: Versuche aufgrund der Form der Zähne auf die bevorzugte Nahrung zu schliessen und gib je ein Säugetier als Beispiel an. Recherchiere im Internet! Gebiss von A Bevorzugte Nahrung Beschreibe die unterschiedlichen Zahnformen und deren Funktionen stichwortartig Allgemeiner Name für diese Art der Ernährung 1.1.2 Die Verdauung beginnt im Mund 28.08.19 2 C Biologie Sek2, Lerncenter 2019/2020 Name: Im Mund wird die aufgenommene Nahrung durch Kauen mechanisch zerkleinert und gleichzeitig geben die Speicheldrüsen Speichel ab. Der Speichel macht die Nahrung gleitfähig und erleichtert das Schlucken. Die schleimige Konsistenz schützt zugleich die Mundhöhle vor Verletzungen. Weitere Speichelbestandteile beugen Zahnkaries vor. Gleichzeitig setzt die chemische Verdauung von Kohlenhydraten ein. Das im Speichel enthaltene Enzym -Amylase kann lange Stärkemoleküle in kleinere Einheiten spalten. 1.1.3 Was ist ein Enzym? Enzyme sind Proteine (Eiweisse), die chemische Reaktionen beschleunigen können. Man nennt sie auch Biokatalysatoren und bezeichnet sie mit der Endung -ase. Maltose Glucose -Amylase Glucose Abb. 1.1.3: Stärkeabbau durch das Enzym -AmylaseAmylase 28.08.19 3 Stärke Biologie Sek2, Lerncenter 2019/2020 Name: 1.1.4 Versuch: Stärkeabbau durch Mundspeichel Material: Thermometer Stärkelösung (0.1 %) Lugolsche Lösung Reagenzgläser (RG) Becherglas mit warmem Wasser (37C) Versuch: Gib je etwa 5 ml (5cm hoch) Stärkelösung in ein RG. Beschrifte diese mit und B. Gib 1 Tropfen Lugolsche Lösung in jedes RG. Ins RG fügst du nun ca. 1 ml Mundspeichel zu. Mische den Inhalt. Stelle beide RG ins Becherglas mit dem warmen Wasser und protokolliere was du beobachtest. Protokoll: 1. Ausgangssituation beschreiben. 2. Was passiert während der Beobachtungszeit. 3. Schlussfolgerungen 1.1.5 Versuch: Welche Lebensmittel enthalten Stärke? Lebensmittel Voraussage: enthält Stärke: ja/nein Lugolsche Lösung: Violett: ja/nein Brot Käse Kichererbsen Pasta Nüsse Kartoffel Apfel 28.08.19 4 Biologie Sek2, Lerncenter 2019/2020 Name: 1.1.6 Mundhöhle Buch (S. 50-Amylase52) 1. Wozu dient die Zunge? 2. Wie viele Zähne hat das Milchgebiss und wie viele Zähne sind im Dauergebiss vorhanden? 3. Wie heisst die Substanz, welche die Zähne überzieht und welche Folgen hat es für die Zähne, wenn diese Substanz abbricht? 4. Was enthält die Zahnhöhle? 5. Welche Funktionen haben die Speicheldrüsen? 28.08.19 5 Biologie Sek2, Lerncenter 2019/2020 Name: 1.2 Speiseröhre Die Speiseröhre ist etwa 25 cm lang und Nahrungsbissen werden durch wellenförmige Muskelkontraktionen der Röhre in den Magen geschoben. Abb. 1.2.1: Die Speiseröhre besteht aus Bindegewebe, Längs- und Ringmuskulatur zum Transport der Nahrung und ist mit Schleimhaut ausgekleidet damit der Nahrungsbrocken besser gleitet. 1.2.2 Aufgabe: a) Nehmt das Buch S.55 zu Hilfe und zeichnet die Stellung des Halszäpfchens und des Kehldeckels mit Rot ein, sowie die Wege der Luft und der Nahrung. Schlucken: Atmen: b) Benennt die anatomischen Regionen 1-5 28.08.19 6 Biologie Sek2, Lerncenter 2019/2020 Name: 1.3 Magen Der Nahrungsbissen gelangt aus der Speiseröhre in den Magen (Abb. 3.1). Das Fassungsvermögen des Magens beträgt 1.5-2 Liter. Der Magen dient der Nahrungsspeicherung und setzt die Verdauung fort. Der Magen scheidet als Verdauungsflüssigkeit Magensaft aus und vermischt ihn durch Kontraktionen der Muskulatur (Längs-Amylase, Ring-Amylase, Schrägmuskulatur) mit der Nahrung. Den Mageneingang bezeichnet man als Magenmund und der Magenausgang zum Zwölffingerdarm heisst Pförtner. Er gibt den Nahrungsbrei über eine längere Zeitspanne (1-6 h) portionenweise frei. Flüssigkeiten gelangen über zwei grosse Falten, die Magenstrasse rasch in den Darm. Der Magengrund ist die am höchsten liegende Region und hier sammelt sich die beim Essen mitgeschluckte Luft an. Der Magen ist mit der Magenschleimhaut ausgekleidet (Abb. 1.3.2). Diese bildet viele Falten in denen die Drüsenzellen sitzen, welche den Magensaft produzieren. Die Belegzellen setzen Salzsäure (HCl) frei. Im diesem sauren Milieu quellen Proteine auf und können nun von einem dem Enzym Pepsin angegriffen werden. Pepsin wird von den Hauptzellen als inaktive Vorstufe (Pepsinogen) freigesetzt. Erst die saure Umgebung aktiviert das Enzym. Zum Schutz der Magenwand vor der Salzsäure und dem Pepsin produzieren die Nebenzellen zähflüssigen Schleim. 1.3.1 Aufgabe: Beschriftet die Abbildungen (1.3.1/2) mit den im Text fettgedruckten Begriffen. Abb. 1.3.1: Aufbau des Magens 28.08.19 7 Biologie Sek2, Lerncenter 2019/2020 Name: Muskulatur Abb.1.3.2: Aufbau der Magenschleimhaut und der Magendrüsen 1.3.3 Versuch zu Magensäure Material: 2 Reagenzgläser (RG) mit Milch Säure (Zitronensaft) Was passiert, wenn Milch in den Magen gelangt? Stellt eine Hypothese auf: Versuch: Giesst nun in 1 RG etwas Zitronensaft Schwenkt das RG, damit sich die Milch und der Zitronensaft gut durchmischen beobachtet was passiert und dokumentiert den Vorgang in 2-3 Sätzen. Fragen: (Bau und Funktionen unseres Körpers S. 61 Abbildung 43, Dossier Verdauung) 28.08.19 8 Biologie Sek2, Lerncenter 2019/2020 Name: 1. Welche Funktionen hat der Magen? Nenne 4 Funktionen (Stichworte). 2. Flüssigkeiten verlassen den Magen innerhalb von 10-20 min. Welchen Nachteil hätte der Säugling, wenn die getrunkene Milch den Magen so schnell wieder verlassen würde? 3. Erkläre die Wirkungsweise eines Enzyms mit Stichworten 4. Welches Enzym ist im Magen vorhanden? Welche Funktion hat das Enzym? (Stichworte) 28.08.19 9