Arbeitsblatt: Osterquiz

Material-Details

Ein einfaches Spiel für die Karwoche
Administration / Methodik
Anderes Thema
5. Schuljahr
15 Seiten

Statistik

190455
39
1
08.09.2019

Autor/in

Maria Luisa Musumeci
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

PASSION UND OSTERN Mit welchem Jubelruf wurde Jesus in Jerusalem empfangen? 1. Hosianna 2. Willkommen 3. Hallo Warum wurde Jesus zornig, als er die Geldwechsler und Händler im Tempel sah? 1. Weil Jesus wenig Geld hatte 2. Weil sie das Bethaus zu einer Räuberhöhle machten 3. Weil Jesus alle Geldgeschäfte hasste Was tat Jesus bevor er mit seinen Jüngern das letzte Abendmahl ass? 1. Er wusch das Geschirr ab 2. Er hielt eine Predigt 3. Er wusch seinen Jüngern die Füsse Noch heute erinnern sich die Christen an die letzte Mahlzeit Jesu mit seinen Jüngern. Wie? 1. Durch das Feiern des Abendmahles 2. Durch das Tischgebet 3. Durch das Waschen der Hände vor dem Essen Wie hiess der Garten, in dem Jesus vor seiner Verhaftung betete? 1. Garten Gethsemane 2. Garten Eden 3. Botanischer Garten Was betete Jesus in diesem Garten? 1. Ich bin klein. Mein Herz ist rein. Soll niemand drin wohnen, als Gott allein 2. Vater, willst du, so nimm diesen Kelch von mir; doch nicht mein, sondern dein Wille geschehe! 3. Grosser Gott, ich danke dir, dass ich nun bald bei dir bin. Mein Herz ist voller Freude darüber Wie hiess der Jünger, der Jesus verriet? 1. Judas Loriot 2. Judas Karo 3. Judas Iskariot Wo wurde Jesus nach seiner Verhaftung zuerst hingebracht? 1. Zum Statthalter 2. In eine römische Kaserne 3. Vor den Hohen Rat der Juden Wie versuchten die Priester und Schriftgelehrten Jesus eine Schuld nachzuweisen? 1. Mit Tonbandaufnahmen 2. Mit falschen Zeugenaussagen 3. Judas Iskariot sagte gegen Jesus aus Was taten die Jünger, als Jesus verhaftet wurde? 1. Sie blieben bei Jesus 2. Sie flohen 3. Sie kämpften mit allen Mitteln dagegen Was tat Petrus im Hof des Hohepriesters? 1. Er redete mit den Wachen über Jesus 2. Er versuchte Jesus zu befreien 3. Er verleugnete Jesus Wo wurde Jesus nach der Verhandlung beim Hohen Rat hingebracht? 1. Zum Statthalter Pontius Pilatus 2. Zur Kreuzigungsstätte 3. Zum Ölberg Wie hiess der Verbrecher, der anstelle von Jesus freigelassen wurde? 1. Paulus 2. Barabbas 3. Josef Wo wurde Jesus gekreuzigt? 1. In Jerusalem vor dem Tempel 2. Ausserhalb von Jerusalem auf dem Berg Golgotha 3. In der Wüste Was sagte Jesus während der Kreuzigung? 1. Hört auf, ich bin Gottes Sohn! 2. Vater vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun 3. Das werdet ihr mir büssen Was waren die letzten Worte von Jesus am Kreuz? 1. Ich werde wieder kommen 2. Gott wird über euch richten 3. Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen Was sagte ein römischer Hauptmann als Jesus starb? 1. Na endlich 2. Dieser war wirklich Gottes Sohn 3. Feierabend Was geschah als Jesus starb? 1. Der Vorhang zum Heiligtum im Tempel riss auseinander 2. Wasser wurde zu Wein 3. Pilatus schrie Wie nennt man den Tag von Jesu Kreuzigung heute? 1. Gründonnerstag 2. Aschermittwoch 3. Karfreitag Wie wurde Jesus bestattet? 1. In einer Grabhöhle 2. In einem Sarg 3. Unter der Erde Warum wurde Jesus in aller Eile ins Grab gelegt? 1. Aus Angst vor den Römern 2. Weil der Sabbat nahte 3. Weil das so üblich war An welchem Wochentag ist Jesus auferstanden? 1. Am Freitag 2. Am Samstag 3. Am Sonntag Wer erfuhr zuerst von der Auferstehung? 1. Zwei Frauen 2. Die Jünger 3. Die Priester Welcher Jünger zweifelte an der Auferstehung? 1. Petrus 2. Johannes 3. Thomas Was sollte die römische Grabwache über die Auferstehung Jesu erzählen? 1. Die Jünger haben die Leiche gestohlen 2. Jesus in der Sohn Gottes 3. Was Jesus gesagt und getan hat ist wahr Was bedeutet die Auferstehung Jesu für uns? 1. Jesus ist Sieger über den Tod, deshalb kann er auch uns neues Leben schenken 2. Solange wir leben, bedeutet sie nicht viel für uns. Erst nach dem Tod ist sie wichtig 3. Es werden schöne Kirchen deswegen gebaut