Arbeitsblatt: Wetter

Material-Details

Wetterjournal
Geographie
Anderes Thema
7. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

190566
47
1
17.09.2019

Autor/in

Karl A. Sernatinger
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Woche 1 Auftrag: Schau dir die Wetterprognosen für die nächsten vier Tage in Nänikon an. Wähle zwei Tage aus und beobachte an diesen das Wetter draussen ganz genau. Hat die Prognose gestummen? Begründe jeweils in zwei bis drei Sätzen. War die Prognose richtig? Begründe. Tag: War die Prognose richtig? Begründe. Wetterprognose für Nänikon: Tag: Woche 2 In der heutigen Doppelstunde haben wir uns unteranderem mit den verschiedenen Wolken beschäftigt. Dein Auftrag für nächste Woche ist folgender: Mach zwei Bilder (mit deinem Handy oder einem Fotoapparat) von zwei unterschiedlichen Wolkenarten am Himmel. Drucke die zwei Bilder aus und klebe sie in die Felder auf der nächsten Seite. Versuche anhand der Beschreibungen aus dem Unterricht herauszufinden, welche Wolkenarten du fotografiert hast und schreibe den Namen unter das jeweilige Bild. Schreibe auch eine Begründung hin, weshalb du die Wolken so genannt hast. Notiere zudem den Ort, von wo aus du die Fotos aufgenommen hast. (Falls es dir nicht möglich ist die Bilder auszudrucken, kannst du sie bis am Montagabend an folgende Adresse senden: Begründung: Ort: Name: Begründung: Ort: Woche 3 Name: Auftrag: Schau dir am Montag in der Zeitung oder auf der Webseite meteoschweiz.admin.ch eine Wetterkarte vom darauffolgenden Dienstag an, auf der auch die Hoch-, und Tiefs eingezeichnet sind. A) Übertrage die Kalt-, und Warmfront, die Okklusion, das Hoch- und Tiefdruckgebiet, sowie einige Isobaren um die Hochs und Tiefs in die Karte auf der nächsten Seite. B) Schau dir die Aussagen unterhalb der Karte an. Welche sind wahr, welche falsch? Weshalb? richti Der Luftdruck über Europa ist immer gleich hoch. Ein Hoch bringt immer Regen. Ein Tief kann Schnee nach Mitteleuropa bringen. Begründungen: falsch Woche 5 Woche 4 Auftrag: Auftrag: Recherchiere im Internet über Unwetter in der Schweiz. Wähle eines aus und beschreibe kurz, wann das Unwetter geschehen ist was passiert ist wo es hauptsächlich stattgefunden hat welche weiteren, spannenden Fakten du herausgefunden hast (mind. 3) Das Unwetter: Frage in deinem Umfeld drei Personen folgende Frage: „Was ist der Unterschied zwischen dem Wetter und dem Klima? Notiere ihre Antworten jeweils stichwortartig. Person 1: Person 2: Person 3: Woche 6 Auftrag: Suche im Internet nach dem Klimadiagramm für die Schweiz, genauer für Zürich. Notiere, auf welcher Seite du fündig geworden bist. Übertrage das Klimadiagramm in das Raster auf der nächsten Seite (verwende dabei rot für die Temperatur und blau für den Niederschlag) Was kannst du aus dem Diagramm ablesen? Notiere 5 Fakten. Auf dieser Seite wurde ich fündig: Diese fünf Fakten kann ich aus dem Diagramm ablesen: