Arbeitsblatt: Die Karten der Seefahrer

Material-Details

Anhand der Methode des Gruppenpuzzels wird die Entwicklung historischer Weltkarten zu Beginn der Neuzeit nachvollzogen.
Geschichte
Neuzeit
6. Schuljahr
14 Seiten

Statistik

190611
94
3
18.09.2019

Autor/in

Tom Donat
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Die Karten der Seefahrer – Gruppenpuzzle Ihr werdet euch heute mit vier verschiedenen historischen Karten beschäftigen, wie sie von den Seefahrern der damaligen Zeit genutzt wurden. Dazu werden wir mit dem Gruppenpuzzle arbeiten. Am Ende soll jeder von euch einen kleinen Text verfassen in dem die Erkenntnisse aus dem heutigen Unterricht festhalten werden. Diesen Text werde ich einsammeln und euch in der nächsten Stunde zusammen mit einer Rückmeldung zurückgeben. 1. Teilt die Dossiers für die Arbeit in den vier Expertengruppen unter euch auf und probiert anschliessend die vier historischen Weltkarten in ihre korrekte Reihenfolge zu bringen (die älteste ganz links, die jüngste ganz rechts) 2. Geht anschliessen in die Expertengruppen, um dort an den Dossiers zu arbeiten. 3. Kommt wieder in der Stammgruppe zusammen und arbeitet nach dem folgenden Vorgehen weiter: Legt eure Karten vor euch auf den Tisch und sortiert sie in der richtigen geschichtlichen Reihenfolge (die älteste ganz links, die jüngste ganz rechts) In dieser Reihenfolge stellt ihr euch nun gegenseitig eure Karten vor. Haltet euch dabei an die Informationen, die ihr in den Expertengruppen über eure Karten herausgefunden habt. Vergleicht eure Karten miteinander. Welche Veränderungen könnt ihr im Vergleich von der ältesten bis zur jüngsten Karte feststellen? Wie haben sich die Karten der Seefahrer in dieser Zeit verändert und welche Unterschiede gibt es zu heutigen Karten? Welche Kontinente wurden im Laufe der Zeit entdeckt und welche blieben noch unentdeckt? Notiert und haltet eure wichtigsten Erkenntnisse in einer Mind-map fest. Auf der nächsten Seite findet ihr die Vorlage einer Mindmap. (Notiert mindestens 4 Beobachtungen) Notiert gemeinsam Fragen, welche euch zum Thema „Die Karten der Seefahrer noch interessieren. 4. Nun verfasst jedes Mitglied der Gruppe seinen eigenen Text. Benutzt dabei eure Mindmap als Vorlage, um euren Text zu strukturieren. Ergänzt zuerst die drei vorgegebenen Punkte. Anschliessend könnt ihr noch eigene Punkte ergänzen! Entwicklung der Karten Unterschiede zu heutigen Karten Die Karten der Seefahrer Entdeckungen, die man an den Karten ablesen kann. Hier findet ihr Platz für eure offenen Fragen: Dossier Expertengruppe Rot 1. Beantwortet mit Hilfe des kurzen Textes folgende Fragen und haltet eure Antworten schriftlich fest: Wer hat die Karte hergestellt? Wann wurde die Karte hergestellt? Was ist ein Kartograf? Welche wichtigen Informationen erfährst du noch aus dem Text? Vor mehr als 500 Jahren produzierte der in Florenz lebende deutsche Kartograf Henricus Martellus eine Karte der damals bekannten Welt, die höchsten Ansprüchen genügte und erstaunlich detailliert war: Seine zwischen 1490 und 1492 angefertigte Weltkarte wurde sehr wahrscheinlich auch von Christoph Kolumbus studiert, bevor dieser nach Westen segelte und Amerika entdeckte. Hier findest du Platz für deine Antworten: 2. Vergleicht eure Karte mit einer heutigen Weltkarte. Welche Kontinente erkennt ihr? Wo findet ihr noch weitere Unterschiede bei der Darstellung der Landflächen und der Ozeane? Notiert eure Beobachtungen. 3. Markiert die Bereiche auf der leeren Karte unten, die sich auch auf eurer historischen Karte finden lassen. Abb.11: Umrisskarte der Welt (Zeitreise 1: Onlinematerial) Abb.12: Die Martellus Weltkarte (commons.wikimedia.org 2015) Dossier Expertengruppe Blau 1. Beantwortet mit Hilfe des kurzen Textes folgende Fragen und haltet eure Antworten schriftlich fest: Wer hat die Karte hergestellt? Wann wurde die Karte hergestellt? Was ist ein Kartograf? Welche Informationen erfährst du noch aus dem Text? Es handelt sich um eine Globuskarte des Freiburger Kartografen Martin Waldseemüller (1470 – 1522) von 1508. Sie gilt als «Geburtsurkunde» Amerikas, weil der neu entdeckte Kontinent dort erstmals unter der Bezeichnung «America» auftaucht. Waldseemüller gilt als Taufpate. Bei der Namensgebung hat er sich allerdings geirrt. Er hielt den Seefahrer Amerigo Vespucci für den Entdecker des Kontinentes, nicht Christoph Kolumbus. Hier findest du Platz für deine Antworten: 2. Vergleicht eure Karte mit einer heutigen Weltkarte. Welche Kontinente erkennt ihr? Wo findet ihr noch weitere Unterschiede bei der Darstellung der Landflächen und der Ozeane? Notiert eure Beobachtungen. 3. Markiert die Bereiche auf der leeren Karte unten, die sich auch auf eurer historischen Karte finden lassen. Vergleiche Abb. 11 Abb.13: Die Waldseemüllerweltkarte (news4teachers.de 2012) Dossier Expertengruppe Grün 1. Beantwortet mit Hilfe des kurzen Textes folgende Fragen und haltet eure Antworten schriftlich fest: Wer hat die Karte hergestellt? Wann wurde die Karte hergestellt? Was ist ein Kartograf? Welche Informationen erfährst du noch aus dem Text? Diego Riberos war ein Kartograf und Entdecker und arbeitete den Großteil seines Lebens in Spanien. Riberos bedeutendster Verdienst ist die Erstellung der Karte „Padrón real aus dem Jahre 1527. Es ist die erste Weltkarte, die sich auf empirische Forschung stützt. In die Karte flossen zahlreiche Informationen von Juan Sebastián Elcano, ein baskischspanischer Entdecker, ein. Ihm gelang als erstem Europäer mit seiner Mannschaft eine Weltumsegelung, indem er die von Ferdinand Magellan begonnene Reise vollendete. Sehr genau war für damalige Verhältnisse die Darstellung Mittel- und Südamerikas. Hier findest du Platz für deine Antworten: 2. Vergleicht eure Karte mit einer heutigen Weltkarte. Welche Kontinente erkennt ihr? Wo findet ihr noch weitere Unterschiede bei der Darstellung der Landflächen und der Ozeane? Notiert eure Beobachtungen. 3. Markiert die Bereiche auf der leeren Karte unten, die sich auch auf eurer historischen Karte finden lassen. vergleiche Abb. 11 Abb.14: Die Ribero Weltkarte (commons.wikimedia.org 2009) Dossier Expertengruppe Gelb 1. Beantwortet mit Hilfe des kurzen Textes folgende Fragen und haltet eure Antworten schriftlich fest: Wer hat die Karte hergestellt? Wann wurde die Karte hergestellt? Was ist ein Kartograf? Welche Informationen erfährst du noch aus dem Text? Der flämische Kartograf Gerhard Mercator (1512-1594) führte als erster den Begriff Atlas für ein geografisches Kartenwerk ein. Mercator lebte im Zeitalter der großen Entdeckungen. Die Schiffswege wurden immer länger und gefährlicher, die Navigation immer schwieriger. Der Bedarf an guten Karten, die für die Navigation eingesetzt werden konnten, stieg immer mehr. Alle Bemühungen dieser Art gipfelten in der Weltkarte, die Mercator 1569 vorstellte. Mercators Karte bildet immer noch die Grundlage von Karten, wie wir sie heute kennen. Hier findest du Platz für deine Antworten: 2. Vergleicht eure Karte mit einer heutigen Weltkarte. Welche Kontinente erkennt ihr? Wo findet ihr noch weitere Unterschiede bei der Darstellung der Landflächen und der Ozeane? Notiert eure Beobachtungen. 3. Markiert die Bereiche auf der leeren Karte unten, die sich auch auf eurer historischen Karte finden lassen. vergleiche Abb. 11 Abb.15: Die Mercator Weltkarte (commoms.wikimedia.org 2012)