Arbeitsblatt: Märchen Verfremden

Material-Details

Auftragserteilung
Deutsch
Anderes Thema
7. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

190801
345
4
26.09.2019

Autor/in

Valerie Perez
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Märchen verfremden Bei der Verfremdung eines Märchens geht es in erster Linie darum, dieses zu modernisieren, d.h. es soll in die heutige Zeit versetzt werden. Dies geschieht dadurch, dass der Ort, die Personen und allenfalls sogar die Handlung verändert wird, dies durch Annäherung an das moderne Zeitalter. Vorgehen/Aufträge 1. Reflexion/Themenfindung (5min) Ihr erhält in der 4er Gruppe ein Märchen, das ihr verfremden sollt Lest nochmals kurz die Zusammenfassung bzw. Stichworte durch Überlegt, was der Hauptgedanke, die Moral der Geschichte ist 2. Stichwortartige Verfremdung in 4er Gruppen/Einzelarbeit (15min) Erstellt eine Liste der Personen/Fabelwesen (alt, modern) 4er Gruppe Erstellt eine Liste der Schauplätze (alt, modern) 4er Gruppe Erstellt eine Liste der Gegenstände (alt, modern) 4er Gruppe Erstellt eine Liste der Handlungselemente (alt, modern) Einzelarbeit Überlegt euch, welche Elemente ihr wie verfremden wollt Beispiel Rotkäppchen: Figuren (Der Wolf ist schrecklich erkältet) Schauplätze (Die Grossmutter wohnt in einer Sennhutte) Zeit (Das Märchen spielt in der heutigen Zeit) Gegenstände (Rotkäppchen hat ein Handy) Handlungsweisen einer oder mehrerer Figuren (Rotkäppchen erschiesst den Wolf) Moral, Hauptgedanke (Märchen sind nicht so blöd) 3. Schreiben (20min) Verfremdet das erarbeitete Märchen in Einzelarbeit anhand der Vorgehensweise. Schreibt zuerst stichwortartig und strukturiert auf, was ihr schreiben möchtet. Ziel sind ca. -1 Seite Text, welcher nach der Stunde abgegeben wird. 4. Präsentation Sitzt nochmals in der Gruppe zusammen und erzählt euch gegenseitig eure Märchenverfremdung. Gebt einander kurz ein Feedback, was ihr besonders gut gefunden habt und was ihr anders schreiben wurdet. 5. Tipps Passt auf, dass man noch erkennt, um welches Märchen es sich ursprunglich gehandelt hat – ubernehmt also wichtige Handlungsweisen und Figuren Verändert nicht zu viel, sonst wirkt euer Märchen ubertrieben