Arbeitsblatt: Anleitung Experiment DNA-Extraktion

Material-Details

Bei dieser Anleitung können die SuS selbstständig aus Beeren die DNA extrahieren.
Biologie
Genetik
9. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

190939
183
3
06.10.2019

Autor/in

Elio Metter
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

DNA-EXKTRAKTION Material und Chemikalien DNA-Extraktion bedeutet, dass man die Erbinformation (DNA) aus der Zelle hinauslöst und sichtbar macht für uns ohne Mikroskop. Allgemein: Früchte (Beeren eignen sich besonders gut) Brennsprit (Ethanol) Kochsalz (NaCl) Flüssigseife (z.B. Abwaschmittel) Gläser (z.B. Konfitürengläser) Zahnstocher Ausstattung Arbeitsplatz: Glasflasche 100 ml Gefrierbeutel Becherglas Messzylinder 10 ml Trichter Kaffeefilter Reagenzglas und Reagenzglasständer Durchführung (Küchenrezept) 1. Man giesse 60 ml Brennsprit in ein Glasfläschchen und stelle dieses in den Gefrierschrank. 2. Man nehme Früchte bzw. eine Frucht, schäle diese (je nach dem) und schneide sie in kleine Stückchen. 3. Man gebe die Fruchtstückchen in einen Gefrierbeutel und vermansche sie bis sie breiförmig sind; zum Beispiel indem man ein paar Mal mit einem (Konfitüren)Glas darüber rollt. Obacht: den Beutel nicht beschädigen! 4. Man gebe dann etwa 90 ml Wasser in ein Becherglas und löse 14 Kaffeelöffel Salz darin auf. 5. Anschliessend fülle man das Becherglas bis auf 100 ml mit Flüssigseife auf. 6. Man gebe 10 ml der Seife-Salz-Lösung zum Fruchtbrei und mische den Beutelinhalt durch Drücken und Schütteln während mindestens einer Minute. 7. Man stellt den Trichter mit dem eingelegten Kaffeefilter auf ein Reagenzglas, gebe den Beutelinhalt in den Filter und lasse ihn für mindestens zehn Minuten durchtropfen. 8. Man hole das Fläschchen mit dem Brennsprit aus dem Gefrierschrank, stelle es auf den Tisch und gebe das restliche Filtrat sorgfältig hinzu. 9. Man lasse die Mischung etwa fünf Minuten stehen und schaue dann, ob es was zu sehen gebe. Falls ja, kann man es evt. mit einem Zahnstocher herausfischen. Hefteintrag: Skizzen zu den einzelnen Schritten in einem Kreislauf darstellen.