Arbeitsblatt: Lateinische Vornamen

Material-Details

Vornamen aus dem Latein mit der jeweiligen Bedeutung (Verbindung mit dem Thema "Altes Rom")
Geschichte
Altertum
5. Schuljahr
2 Seiten

Statistik

191036
141
1
12.10.2019

Autor/in

Pascal Wirth
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Lateinische Vornamen und ihre Bedeutung Die lateinische Sprache hat sich schon im 6. Jahrhundert vor Christus entwickelt. Die Form, in der Latein heutzutage an Schulen gelehrt wird, stammt aus dem 1. Jahrhundert vor Christus. Tatsächlich gesprochen, wird Latein aber in keinem Land mehr und gilt daher als sogenannte tote Sprache. Lateinische Namen sind uns dennoch erhalten geblieben bzw. lassen sich viele Vornamen aus dem Lateinischen herleiten. Unzählige heutige italienische Namen stammen direkt aus dem Lateinischen. Ebenso leiten sich französische oder spanische Namen davon ab. Lateinische Mädchennamen Lateinische Vornamen für Mädchen enden meist auf der Endung „-ia oder „-a. 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. Aliqua – „Irgendwie, irgendwo, irgendjemand, irgendetwas Aurinia – „Steinkraut, Seherin Aurora – „Morgenröte Barda – „Die Bardin/Sängerin Caecilia – „Die Blinde, Schutzpatronin der Musik, himmlische Lilie Dulcia – „Die Süße Eudocia – „Wohlgefallen, Wunsch Florentia – „Die in hohem Ansehen Stehende Gaea – „Die Erde Gratia – „Anmut, Gnade Hersilia – In der römischen Mythologie die sabinische Frau des Romulus Laelia – „Die Linkische Laetitia – „Die Fröhliche, die Glückliche Laurentia – „Die Lorbeerbekränzte Lepida – „Die Milde, die Charmante Lucretia – Aus dem Geschlecht der Lukretier Luscinia – „Nachtigall Lycia – „Die Frau aus Lycia Porcia – Von der weiblichen Form Porcia des römischen Familiennamens Porcius Prudentia – „Klugheit, Vorsicht Scholastica – „Schülerin Sollemnia – „Feierlich, religiös Sperantia – „Hoffnung Tonitrua – „Donner Viatrix – „Reisende, Pilgerin 26. Vivana – „Die Lebendige, die Lebhafte 27. Zenobia – „Leben aus Zeus Lateinische Jungennamen Lateinische Vornamen für Jungen enden meist auf der Endung „-us. Antonius – „Aus dem Geschlecht der Antonier stammend 2. Aries – „Der Widder 3. Arminius – Name eines germanischen Kriegs-Fürsten 4. Benedictus – „Der Gesegnete 5. Caius – „Der Erfreuende, der Zufriedene 6. Cupido – „Verlangen, Begehren, Lust, Liebe 7. Damianus – Name verbreitet durch den heiligen Damianus, Arzt und Märtyrer 8. Elicius – Einer der Beinamen des römischen Gottes Jupiter 9. Flavius – „Gelb-haarig, blond 10. Gregorius – „Der Wachsame 11. Hadrianus – „Der aus Hadria Stammende 12. Iacobus – „Jahwe möge schützen 13. Justinus – „Der Gerechte 14. Livius – „Der Bläuliche, der Eifersüchtige 15. Lucianus – „Der Strahlende 16. Lycius – „Mann aus Lycia 17. Marcius – „Dem römischen Kriegsgott Mars geweiht 18. Marianus – „Der Mann aus dem Meer 19. Maximin – „Der Große, der Größte 20. Natalis – „Der an Weihnachten Geborene 21. Octavus – „Der Achte, der im achten Monat Geborene 22. Philippus – „Der Pferdefreund 23. Quintus – „Der Fünfte, der im fünften Monat Geborene 24. Remus – „Der Ruderer, Name einer der beiden Gründer von Rom 25. Romaeus – „Rom-Pilger 26. Romulus – Name einer der beiden Gründer von Rom 27. Severus – „Der Ernsthafte 28. Tatius – Ein König der Sabiner, der zusammen mit Romulus die Römer regierte 29. Ulixes – Lateinische Form vom griechischen Jungennamen Odysseus, Mythologie 30. Victorius – „Sieger 31. Vitus – „Der Lebendige 32. Xystus – Lateinische Umbildung des ursprünglich griechischen Beinamens Xystos 1.