Arbeitsblatt: Prüfung Sexualkunde

Material-Details

Es sind zwei Prüfungen, die sich minim unterscheiden. Ich habe den Jungs eine andere Prüfung als den Mädchen gegeben.
Biologie
Gemischte Themen
9. Schuljahr
8 Seiten

Statistik

191064
163
4
29.10.2019

Autor/in

Rocco Suppa

8585 Zuben

Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

N&T: Sexualkunde E3b Name: Klasse: E3b Punkte: Note: Datum: 14. Dezember 2018 Eltern: 1. Benenne die Bestandteile der männlichen Fortpflanzungsorgane. 2a. Fülle die Tabelle mit Beispielen aus. In jeder Zelle passen zwei Begriffe. Mann/Knabe Frau/Mädchen primäre Geschlechtsmerkmale sekundäre Geschlechtsmerkmale 2b. Was sind tertiäre Geschlechtsmerkmale? Erkläre mit einem Beispiel. N&T: Sexualkunde E3b 3. Pubertät: Beantworte die Fragen. Was wird mit dem Begriff Pubertät bezeichnet? Nenne drei körperliche Veränderungen bei Mädchen. Nenne drei körperliche Veränderungen bei Jungs. Während der Pubertät sind alle Teenager mühsam. Dies ist eine oft gehörte Aussage. Weshalb gibt es während der Pubertät hie und da Reibereien mit den Eltern? Wie heisst das männliche Geschlechtshormon? 4. Verhütungsmittel Ordne die folgenden Verhütungsmittel nach ihrer Sicherheit. Beginne mit dem sichersten. Kondom Pille Diaphragma Temperaturmethode Coitus interruptus 1 Spirale Liste zwei Vorteile des Kondoms gegenüber den anderen Verhütungsmitteln auf. 1 coitus interruptus Geschlechtsverkehr wird unterbrochen, so dass der Samenerguss ausserhalb der Vagina stattfindet. N&T: Sexualkunde E3b N&T: Sexualkunde E3b 5. Menstruationszyklus Der weibliche Zyklus dauert im Durchschnitt 26 bis 35 Tage. Was gilt als erster Tag? An welchen Tagen kann es zu einer Befruchtung (Schwangerschaft) kommen? Was passiert bei einem Eisprung? 6. Befruchtung Lückentext Jeden Monat reift in einem der beiden der Frau ein Ei heran. Ist die Eizelle, wird sie aus dem Eierstock in die Bauchhöhle geschwemmt. Der Trichter des nahe liegenden Eileiters holt das Ei ab und fängt es wieder auf. Das Ei, das sich im Eileiter befindet und in Richtung geschoben wird, ist während 12 Stunden befruchtungsfähig. Trifft es in dieser Phase auf ein , kann es im Eileiter zu einer Verschmelzung kommen. Die Eizelle verbindet sich mit einer einzigen Samenzelle. Es entsteht eine neue Zelle. Die mütterlichen und väterlichen Eigenschaften vermischen sich. Die neue Zelle beginnt sich nun zu. Dadurch werden die neuen Eigenschaften an andere Zellen weitergegeben. N&T: Sexualkunde E3b 7. Geschlechtskrankheiten Wähle eine Geschlechtskrankheit aus und beschreibe sie. Krankheit: Symptome: Massnahmen: ENDE! hoffentlich nicht. N&T: Sexualkunde E3b Name: Klasse: E3b Punkte: Note: Datum: 14. Dezember 2018 Eltern: 1. Benenne die Bestandteile der männlichen Fortpflanzungsorgane. 2a. Fülle die Tabelle mit Beispielen aus. In jeder Zelle passen zwei Begriffe. Mann/Knabe Frau/Mädchen primäre Geschlechtsmerkmale sekundäre Geschlechtsmerkmale 2b. Was sind tertiäre Geschlechtsmerkmale? Erkläre mit einem Beispiel. N&T: Sexualkunde E3b 3. Pubertät: Beantworte die Fragen. Was wird mit dem Begriff Pubertät bezeichnet? Nenne drei körperliche Veränderungen bei Mädchen. Nenne drei körperliche Veränderungen bei Jungs. Während der Pubertät sind alle Teenager mühsam. Dies ist eine oft gehörte Aussage. Weshalb gibt es während der Pubertät hie und da Reibereien mit den Eltern? Wie heisst das männliche Geschlechtshormon? 4. Verhütungsmittel Ordne die folgenden Verhütungsmittel nach ihrer Sicherheit. Beginne mit dem sichersten. Kondom Pille Diaphragma Temperaturmethode Coitus interruptus 2 Spirale Liste zwei Vorteile des Kondoms gegenüber den anderen Verhütungsmitteln auf. 2 coitus interruptus Geschlechtsverkehr wird unterbrochen, so dass der Samenerguss ausserhalb der Vagina stattfindet. N&T: Sexualkunde E3b N&T: Sexualkunde E3b 5. Menstruationszyklus Der weibliche Zyklus dauert im Durchschnitt 26 bis 35 Tage. Was gilt als erster Tag? An welchen Tagen kann es zu einer Befruchtung (Schwangerschaft) kommen? Was passiert bei einem Eisprung? 6. Befruchtung Lückentext Jeden Monat reift in einem der beiden der Frau ein Ei heran. Ist die Eizelle, wird sie aus dem Eierstock in die Bauchhöhle geschwemmt. Der Trichter des nahe liegenden Eileiters holt das Ei ab und fängt es wieder auf. Das Ei, das sich im Eileiter befindet und in Richtung geschoben wird, ist während 12 Stunden befruchtungsfähig. Trifft es in dieser Phase auf ein , kann es im Eileiter zu einer Verschmelzung kommen. Die Eizelle verbindet sich mit einer einzigen Samenzelle. Es entsteht eine neue Zelle. Die mütterlichen und väterlichen Eigenschaften vermischen sich. Die neue Zelle beginnt sich nun zu. Dadurch werden die neuen Eigenschaften an andere Zellen weitergegeben. N&T: Sexualkunde E3b 7. Geschlechtskrankheiten Wähle eine Geschlechtskrankheit aus und beschreibe sie. Krankheit: Symptome: Massnahmen: ENDE! hoffentlich nicht.