Arbeitsblatt: Lyrik

Material-Details

Merkmale und Aufbau von Gedichten - Infoblatt
Deutsch
Leseförderung / Literatur
7. Schuljahr
2 Seiten

Statistik

191800
39
0
27.11.2019

Autor/in

K Lafeld
Land: Deutschland
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

LYRIK Gedichte lMerkmale und Aufbau von Gedichten Gedichte haben eine besondere Textgestalt Vers ØGedichte haben kurze Zeilen. Diese nennt man Verse. ØHäufig haben sie die gleiche Länge, also die gleiche Silbenanzahl. Strophe ØMehrere Verse werden zu Strophen zusammengefasst. ØDie Absätze bezeichnet man als Strophen. ØTraditionell sind die Strophen gleich lang. Reimformen ØVerse reimen sich oft am Ende. Das nennt man Endreim. ØPaarreim (aabb) ØKreuzreim (abab) ØUmarmender bzw. umschließender Reim (abba) Haufenreim (aaaa) ØBinnenreim: Hier reimen sich zwei Wörter innerhalb desselben Verses. Beispiel „Übermut tut selten gut. Unterschiedliche Reime ØReine Reim Wörter klingen gleich z.B. Tonne Sonne Øunreine Reim die Wörter klingen ähnlich. z.B. sprießen grüßen Metrum ØAnzahl und Betonung der Silben ØBetonte und unbetonte Silben folgen innerhalb eines Gedichts einem bestimmten Schema. ØDadurch lässt sich ein bestimmter Sprechrhythmus erkennen. ØDiesen nennt man Metrum.