Arbeitsblatt: Utopia

Material-Details

Übung zur Krativitäts- und Perspektivanwendung. Die Schüler schaffen ein eigenes Phantasieland über mehrere Unterrichtsstunden. Landschaftsmalerei mit Perspektivübun. Erschaffen von Pflanzen, Maschinen etc. Die entstandenen Collagen und Zeichnungen werden in ein Leporello geklebt.
Bildnerisches Gestalten
Gemischte Themen
8. Schuljahr
78 Seiten

Statistik

191829
214
9
25.11.2019

Autor/in

Eva Brozowsky
Land: Deutschland
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Was ist eine UTOPIE? Eine Utopie ist eine Wunschvorstellung, die sich dadurch auszeichnet, dass sie zwar denkbar und in vielen Fällen wünschenswert, in vielen Fällen (noch) nicht oder nicht mehr realisierbar ist. Sie ist die Beschreibung einer Welt, eines Ortes, an dem derartige Vorstellungen verwirklicht sind. Wie wird eine Utopie beschrieben? Welche Beispiele werden genannt? Was ist eine UTOPIE? Eine Utopie ist eine Wunschvorstellung, die sich dadurch auszeichnet, dass sie zwar denkbar und in vielen Fällen wünschenswert, in vielen Fällen (noch) nicht oder nicht mehr realisierbar ist. Sie ist die Beschreibung einer Welt, eines Ortes, an dem derartige Vorstellungen verwirklicht sind. Euer Utopia • • • Wählt zu zweit ein Bild aus, das euer Wunschreiseziel sein könnte oder einigt euch auf ein eigenes Utopia. Sammelt Stichpunkte zu: Wie ist dieser Ort? Was kann man dort machen? Wer lebt dort? Was ist an ihm besonders? Notiert zu jeder Frage 2-3 ausgefallene Ideen. Urlaubsgrüße aus Utopia • Stellt eure Ideen vor und hängt die Papierstreifen an die Tafel. • • • Urlaubsgrüße aus Utopia Jetzt bist du dran: Überlege dir einen Fantasieort. Und schreibe von diesem eine Postkarte an eine*n Freund*in. Überlege dir eine Anrede Schreibe z.B.: • • • • wo du gerade sitzt und schreibst was du in diesem Moment siehst, riechst was du gestern gemacht hast was das schönste, lustigste, außergewöhnlichste Erlebnis war. Urlaubsgrüße aus Utopia • Zeichne oder male auf die Postkarte eine Szene aus dem Urlaub. •Die Gebe auf dein Papier knapp neben der Mitte Karte von UTOPIA einen kleinen Fleck Zeichentusche. • Falte das Papier zusammen und verreibe den Fleck. Klappe das Papier auf. Die Karte von UTOPIA • Gebe auf dein Papier knapp neben der Mitte einen kleinen Fleck Farbe. • Falte das Papier zusammen und verreibe den Fleck. Klappe das Papier auf. • Die entstandene Form ist dein Utopia. Entscheide nun: Ist Utopia von Wasser, Land, Luft oder Kosmos o.Ä. umgeben? • Wo liegen Verkehrs- und Wasserwege? • Wo liegen die Hauptstadt, Dörfer, Kleinstädte? • Wie heißen sie? • Welche Zufahrtswege gibt es? Zeichne sie ein. • Zeichne eine Legende. • Wie heißt deine Utopie? Montag, 10.12.2018 Klasse 8.2 Kunst 5./6. Stunde Du landest in deinem „Utopia: 1. Markiere auf deiner Karte, an welcher Stelle du deine utopische Welt betrittst. 2. Zeichne den Weg ein, den du am ersten Tag hinter dich legst. 3. Schreibe einen Tagebucheintrag über den ersten Tag in deiner utopischen Welt: Anregungen für den Tagebucheintrag: 1.Wie bist du gelandet angekommen? 2.Was war dein erster Eindruck? 3.Was hat dich erstaunt? Was war neu und unbekannt für dich? 4.Welche Sinneseindrücke hast du wahrgenommen? 5.Auf welchem Weg und wie bist du gefahren/ gegangen? 6.Was hast du erlebt? 7.Welche Bewohner (Tier, Mensch, anderes) hast du gesehen? 8.Konntest du dich verständigen? Wie? 9.Woran erkennst du, dass es sich um ein utopisches Land handelt? 4. Zeichne mindestens eine*n Bewohner*in (Tier, Mensch, anderes), die du am ersten Tag getroffen hast. Format: DinA5; Material: z.B. Bleistift, Buntstifte, Filzstifte, Wasserfarben, Fineliner (Achtung: Fineliner verläuft, wenn man mit Wasserfarben darüber malt), Marker, Klebestifte, Zeitungsbilder o.ä. Papier: Regal links neben dem Smartboard; DinA4 an der Schneidemaschine auf DinA5 zuschneiden Wasserfarben findet ihr im linken Schrank unter der Tafel. Pinsel stehen neben dem Trockenschrank auf den kleinen Tischen im Karton. 5.Zusatzaufgabe: Skizziere die Landschaft, die du am ersten Tag gesehen hast. • • • Stelle dich mental an einen Ort im Bild, der dir interessant erscheint. Versetze dich in die Szene hinein. Welche Gerüche nimmst du wahr, was hörst du? Ist es warm oder kalt? Beschreibe die Atmosphäre der Situation. Äußere einen Verdacht über die Bildaussage. • • • Stelle dich mental an einen Ort im Bild, der dir interessant erscheint. Versetze dich in die Szene hinein. Welche Gerüche nimmst du wahr, was hörst du? Ist es warm oder kalt? Beschreibe die Atmosphäre der Situation. Äußere einen Verdacht über die Bildaussage. Caspar David Friedrich: Wanderer überm Nebelmeer, 1818, Öl auf Leinwand, 75x95cm, Kunsthalle Hamburg Die Landschaft deiner Utopie Du befindest dich auf einer erhöhten Position und schaust durch ein Fernglas auf die Landschaft. Wie sieht sie aus? Siehst du Berge, Häuser, Bäume, Seen, Wasser oder etwas ganz anderes? Die Landschaft deiner Utopie Du befindest dich auf einer erhöhten Position und schaust durch ein Fernglas auf die Landschaft. Wie sieht sie aus? Siehst du Berge, Häuser, Bäume, Seen, Wasser oder etwas ganz anderes? Welche Mittel gibt es um die Weitläufigkeit einer Landschaft darzustellen? WIE KANN MAN RÄUMLICHKEIT DARSTELLEN? HÖHENUNTERSCHIEDE Alls, was oben dargestellt wird, erscheint weiter hinten. WIE KANN MAN RÄUMLICHKEIT DARSTELLEN? HÖHENUNTERSCHIEDE Alls, was oben dargestellt wird, erscheint weiter hinten. OBEN HINTEN UNTEN VORNE WIE KANN MAN RÄUMLICHKEIT DARSTELLEN? HÖHENUNTERSCHIEDE Alls, was oben dargestellt wird, erscheint weiter hinten. OBEN HINTEN GRÖßENUNTERSCHIED Alls, was kleiner dargestellt wird, erscheint weiter hinten. UNTEN VORNE WIE KANN MAN RÄUMLICHKEIT DARSTELLEN? HÖHENUNTERSCHIEDE Alls, was oben dargestellt wird, erscheint weiter hinten. GRÖßENUNTERSCHIED Alls, was kleiner dargestellt wird, erscheint weiter hinten. OBEN HINTEN KLEIN HINTEN GROß VORNE UNTEN VORNE WIE KANN MAN RÄUMLICHKEIT DARSTELLEN? HÖHENUNTERSCHIEDE Alls, was oben dargestellt wird, erscheint weiter hinten. GRÖßENUNTERSCHIED Alls, was kleiner dargestellt wird, erscheint weiter hinten. OBEN HINTEN KLEIN HINTEN STAFFELUNG Alls, was von einem anderen Bildelement überdeckt wird, erscheint weiter hinten. GROß VORNE UNTEN VORNE WIE KANN MAN RÄUMLICHKEIT DARSTELLEN? HÖHENUNTERSCHIEDE Alls, was oben dargestellt wird, erscheint weiter hinten. GRÖßENUNTERSCHIED Alls, was kleiner dargestellt wird, erscheint weiter hinten. OBEN HINTEN KLEIN HINTEN STAFFELUNG Alls, was von einem anderen Bildelement überdeckt wird, erscheint weiter hinten. GROß VORNE UNTEN VORNE WIE KANN MAN RÄUMLICHKEIT DARSTELLEN? RÄUMLICHE WIRKUNG VON FARBEN: HINTERGRUND VORDERGRUND WIE KANN MAN RÄUMLICHKEIT DARSTELLEN? RÄUMLICHE WIRKUNG VON FARBEN: HINTERGRUND VORDERGRUND WIE KANN MAN RÄUMLICHKEIT DARSTELLEN? FARBPERSPEKTIVE RÄUMLICHE WIRKUNG Warme Farben erscheinen VON FARBEN: weiter vorne. Kalte Farben erscheinen weiter hinten. HINTERGRUND VORDERGRUND WIE KANN MAN RÄUMLICHKEIT DARSTELLEN? FARBPERSPEKTIVE RÄUMLICHE WIRKUNG Warme Farben erscheinen VON FARBEN: weiter vorne. Kalte Farben erscheinen weiter hinten. HINTERGRUND VORDERGRUND WIE KANN MAN RÄUMLICHKEIT DARSTELLEN? FARBPERSPEKTIVE RÄUMLICHE WIRKUNG Warme Farben erscheinen VON FARBEN: weiter vorne. Kalte Farben erscheinen weiter hinten. HINTERGRUND LUFTPERSPEKTIVE/ SFUMATO Blickt man auf eine Landschaft, erscheint alles zum Horizont hin undeutlicher, heller und bläulicher zu werden. Dieser Effekt entsteht durch die atmosphärische Trübung Helle Farben erscheinen weiter hinten. Dunkle Farben erscheinen weiter vorne. VORDERGRUND WIE KANN MAN RÄUMLICHKEIT DARSTELLEN? FARBPERSPEKTIVE RÄUMLICHE WIRKUNG Warme Farben erscheinen VON FARBEN: weiter vorne. Kalte Farben erscheinen weiter hinten. HINTERGRUND LUFTPERSPEKTIVE/ SFUMATO Blickt man auf eine Landschaft, erscheint alles zum Horizont hin undeutlicher, heller und bläulicher zu werden. Dieser Effekt entsteht durch die atmosphärische Trübung Helle Farben erscheinen weiter hinten. Dunkle Farben erscheinen weiter vorne. VORDERGRUND WIE KANN MAN RÄUMLICHKEIT DARSTELLEN? Caspar David Friedrich: Die Lebensstufen, 1835, Öl auf Leinwand, 72,5x94cm, Museum der Künste Leipzig Caspar David Friedrich: Wanderer überm Nebelmeer, 1818, Öl auf Leinwand, 75x95cm, Kunsthalle Hamburg Die Landschaft deiner Utopie Du befindest dich auf einer erhöhten Position und schaust durch ein Fernglas auf die Landschaft. Wie sieht sie aus? Siehst du Berge, Häuser, Bäume, Seen, Wasser oder etwas ganz anderes? • • • Zeichne die Konturen der Landschaftsebenen deiner Utopie auf ein Zeichenblatt. Achte auf • Überschneidungen, • Staffelungen und • Größenunterschiede der Bildebenen. Zeichne in den Vordergrund ein markantes Objekt (Flugobjekt, Lebewesen, Ding, Pflanze). Die Landschaft deiner Utopie Du befindest dich auf einer erhöhten Position und schaust durch ein Fernglas auf die Landschaft. Wie sieht sie aus? Siehst du Berge, Häuser, Bäume, Seen, Wasser oder etwas ganz anderes? • • • Zeichne die Konturen der Landschaftsebenen deiner Utopie auf ein Zeichenblatt. Achte auf • Überschneidungen, • Staffelungen und • Größenunterschiede der Bildebenen. Zeichne in den Vordergrund ein markantes Objekt (Flugobjekt, Lebewesen, Ding, Pflanze). Wie sieht die Landschaft deiner Utopie aus? Du befindest dich auf einer erhöhten Position und schaust durch ein Fernglas auf die Landschaft. Wie sieht sie aus? Siehst du Berge, Häuser, Bäume, Seen, Wasser oder etwas ganz anderes? Zeichne einen Kreis. Skizziere in den Kreis die Konturen der Landschaftsebenen. Achte auf interessante Formen und darauf, dass die Horizontlinie durchbrochen wird. Achte auf Überschneidungen, Staffelungen und Größenunterschiede der Bildebenen. Zeichne in den Vordergrund ein markantes Objekt (Flugobjekt, Lebewesen, Ding, Pflanze). EXKURS: Landschaft Raumschaffende Mittel: EXKURS: Landschaft Raumschaffende Mittel: EXKURS: Landschaft Raumschaffende Mittel: Übertrage die Formen deiner Landschaftsebenen auf Malpapier. Jede Ebene wird auf ein Blatt übertragen. Die hinteren Ebenen müssen höher als die vorderen sein. Überlege dir nun ein Konzept für die Farbperspektive: a) vorne hell, hinten dunkel, Farbtonabstufungen b) vorne dunkel, hinten hell (Verblauung) c) vorne warme Farben, hinten kühle Farben Objekte für den Vordergrund kannst du extra aufzeichnen. Sie sollten sich durch einen Farbkontrast vom Hintergrund abgrenzen (Hell-DunkelKontrast, Bunt-Nichtbunt-Kontrast, Warm-Kalt-Kontrast Mische nun die Farbtöne für die Landschaftsebenen an und male deine Papierebenen damit an. Nutze für jede Ebene eine Farbe. Eventuell kann du jede Ebene oben etwas dunkler malen als unten. Lass die Farbe trocknen und schneide die Form der Landschaftsebene dann aus. Ordne die Ebenen hintereinander an. Klebe sie so übereinander, dass ein spannungsvolles perspektivisches Landschaftsbild entsteht. Lege nun die Kreisvorlage auf und zeichne sie nach. Schneide die Landschaft als Kreis aus. UTOPIA: MEIN (ALB-)TRAUM EINE WELT DAS BUCH: EIN LEPORELLO UTOPIA: MEIN (ALB-)TRAUM EINE WELT DAS BUCH: EIN LEPORELLO UTOPIA: MEIN (ALB-)TRAUM EINE WELT DAS BUCH: EIN LEPORELLO UTOPIA: MEIN (ALB-)TRAUM EINE WELT DAS BUCH: EIN LEPORELLO UTOPIA: MEIN (ALB-)TRAUM EINE WELT DAS BUCH: EIN LEPORELLO 1. Nimm dir 4 Seiten für dein Buch. Seite 1 Seite 2 UTOPIA: MEIN (ALB-)TRAUM EINE WELT DAS BUCH: EIN LEPORELLO 1. Nimm dir 4 Seiten für dein Buch. 2. Lege 2 Seiten mit einem Abstand von ca. 2-3mm nebeneinander. Seite 1 Seite 2 UTOPIA: MEIN (ALB-)TRAUM EINE WELT DAS BUCH: EIN LEPORELLO Seite 1 LINEAL hier anlegen Seite 2 1. Nimm dir 4 Seiten für dein Buch. 2. Lege 2 Seiten mit einem Abstand von ca. 2-3mm nebeneinander. 3. Nutze ein Lineal, um die unteren Kanten auf die gleiche Höhe zu bringen. UTOPIA: MEIN (ALB-)TRAUM EINE WELT DAS BUCH: EIN LEPORELLO Seite 1 Seite 2 1. Nimm dir 4 Seiten für dein Buch. 2. Lege 2 Seiten mit einem Abstand von ca. 2-3mm nebeneinander. 3. Nutze ein Lineal, um die unteren Kanten auf die gleiche Höhe zu bringen. 4. Klebe den Malerkrepp einmal ordentlich über Seiten sodass sie aneinander hängen. UTOPIA: MEIN (ALB-)TRAUM EINE WELT DAS BUCH: EIN LEPORELLO Rückseite 1 Rückseite 2 1. Nimm dir 4 Seiten für dein Buch. 2. Lege 2 Seiten mit einem Abstand von ca. 2-3mm nebeneinander. 3. Nutze ein Lineal, um die unteren Kanten auf die gleiche Höhe zu bringen. 4. Klebe den Malerkrepp einmal ordentlich über Seiten sodass sie aneinander hängen. 5. Drehe die Seiten vorsichtig um und klebe den Malerkrepp auch auf die Rückseite. UTOPIA: MEIN (ALB-)TRAUM EINER WELT DAS BUCH: EIN LEPORELLO 2. Seite 1 Seite 2 3. Seite 1 LINEAL hier anlegen Seite 2 5. Rückseite 1 Rückseite 2 1. Nimm dir 4 Seiten für dein Buch. 2. Lege 2 Seiten mit einem Abstand von ca. 2-3mm nebeneinander. 3. Nutze ein Lineal, um die unteren Kanten auf die gleiche Höhe zu bringen. 4. Klebe den Malerkrepp einmal ordentlich über Seiten sodass sie aneinander hängen. 5. Drehe die Seiten vorsichtig um und klebe den Malerkrepp auch auf die Rückseite. LANDKARTE LANDKARTE LANDKARTE VON UTOPIA Legende: Lore ispum Lore Visum VON UTOPIA Gestalte die ersten Seiten deines Leporellos mit: • der Landkarte • der Postkarte • der Landschaft • Titelseite • anderen Materialien Jede (Doppel-)Seite sollte eine Überschrift haben. Gestalte die Überschriften. Arbeite mit Passe partouts. Achte auf eine klare und spannungsvolle Seitenaufteilung. M.C. Escher: Wasserfall, 1961, Lithographie PARALLELPERSPEKTIVE M.C. Escher: Wasserfall, 1961, Lithographie M.C. Escher: Wasserfall, 1961, Lithographie EIN UTOPISCHES WOHNHAUS Zeichne ein Haus, das in deinem Utopia stehen könnte. 1. Skizziere zunächst einen Entwurf eines utopischen Hauses mit Bleistift. Achte auf Originalität. 2. Übertrage die Skizze auf ein Zeichenpapier und führe die Zeichnung des utopischen Hauses ordentlich aus. 3. Ergänze Details wie Türen, Fenster, Balkone, Rutschen, Treppen, Stege, Verzierungen, Dachgärten, Wasserbecken o.ä. Achte auf originelle Formen Bezug zu deiner utopischen Welt Räumlichkeit der Darstellung (Farbe, Schatten, Perspektive) Gestalte das Gebäude farbig oder mit Hell-Dunkel-Kontrasten. Von der Dystopie zur Utopie Zeichne eine Stadt in einer Parallelperspektive. Teile dein Blatt mit Bleistift quer in vier gleich große Bereiche ein. BAULÜCKE FREILASSEN Beginne mit der vordersten Häuserreihe. Zeichne unterschiedliche Häuserfassaden in den 1. den 4. und 5. Bereich. Entwerfe in die entstandene Baulücke ein utopisches Haus. Ergänze nun die Seiten, die in den Raum verlaufen und zeichne weitere Häuserreihen in den Hintergrund. Mind. 3 Häuserreihen nach hinten. Schraffiere alle Vorderseiten. Male alle Seiten schwarz. Gestalte dein utopisches Haus ganz frei z.B. farbig, collagierend, Glitzer etc Von der Dystopie zur Utopie Zeichne eine Stadt in einer Parallelperspektive. Teile dein Blatt mit Bleistift quer in vier gleich große Bereiche ein. BAULÜCKE FREILASSEN Beginne mit der vordersten Häuserreihe. Zeichne unterschiedliche Häuserfassaden in den 1. den 4. und 5. Bereich. Entwerfe in die entstandene Baulücke ein utopisches Haus. Ergänze nun die Seiten, die in den Raum verlaufen und zeichne weitere Häuserreihen in den Hintergrund. Mind. 3 Häuserreihen nach hinten. Schraffiere alle Vorderseiten. Male alle Seiten schwarz. Gestalte dein utopisches Haus ganz frei z.B. farbig, collagierend, Glitzer etc Inwiefern ist der Architekturentwurf utopisch? Welche Vorteile bringt The Walking City der Menschheit? Von der Dystopie zur Utopie Zeichne eine Stadt in einer Parallelperspektive. Teile dein Blatt mit Bleistift quer in vier gleich große Bereiche ein. BAULÜCKE FREILASSEN Beginne mit der vordersten Häuserreihe. Zeichne unterschiedliche Häuserfassaden in den 1. den 4. und 5. Bereich. Entwerfe in die entstandene Baulücke ein utopisches Haus. Ergänze nun die Seiten, die in den Raum verlaufen und zeichne weitere Häuserreihen in den Hintergrund. Mind. 3 Häuserreihen nach hinten. Schraffiere alle Vorderseiten. Male alle Seiten schwarz. Gestalte dein utopisches Haus ganz frei z.B. farbig, collagierend, Glitzer etc Utopia im Detail: Gestalte 3 Seiten deines Leporellos mit min 3 Stationen, die das Leben auf Utopia beschreiben. z.B. Detailzeichnungen der Einbewohner, der Pflanzen und Tiere oder typischer Transportmittel, Lebensmittel, oder das Alphabet utopischer Schrift. Fülle die einzelnen Seiten mit Informationen und Zeichnungen deiner Wahl. Wähle selbst die Technik, in der du die einzelnen Felder gestalten möchtest (Aquarell, Buntstift/-Bleistiftzeichnung, Kreide, Filzstift etc.) Utopia im Detail: Stationenarbeit: 1. Suche dir zunächst eine Station mit der du anfangen möchtest. Lies den Arbeitsauftrag und folge den Anweisungen. Sobald du eine Seite deines Leporellos fertig gestellt hast. Gehst du zu einer weiteren Station. 1. Insgesamt musst du drei Stationen durchlaufen und für jede Station eine Seite für das Leporello erstellen. (3 Seiten) Urlaubsgrüße aus Utopia Zwei Hochhäuser, bunte Verbindungen zwischen den Häusern Zwei Hochhäuser, bunte Verbindungen zwischen den Häusern Tetratpacks bepflanzen, bekleben und im öffentlichen Raum anbringen