Arbeitsblatt: Der Baum im Herbst zusammenfassung

Material-Details

Der Baum im Herbst zusammenfassung
Biologie
Pflanzen / Botanik
7. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

192418
33
0
18.12.2019

Autor/in

davide (Spitzname)
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Warum färbt sich das Laub bunt Die meisten unserer heimischen Laubgehölze werfen ihr Laub ab, um sich vor Vertrocknung zu schützen. Durch den gefrorenen Boden ist der Baum nicht in der Lage, Wasser aufzunehmen. Hätte er jetzt noch Blätter, würden die Blätter Wasser verdunsten und der Baum würde vertrocknen und deswegen wirft er im Herbst alle Blätter ab. Die fallenden Blätter sind aber nicht mehr grün, sondern sie leuchten in Rot- und Gelbtönen. Der Baum zieht das Chlorophyll aus dem Blatt raus. Das Grün wird weniger, hier ist ein größerer Gelbanteil, dann wird der Zucker, der dadurch gebildet wurde, im Holz eingelagert und das bewirkt, dass so eine gewisse Frostresistenz so kommt Baum kommt besser durch den Winter. Aber woher weiß der Baum, dass wieder Herbst ist: Ein Laubbaum spürt den nahenden Herbst daran, dass die Temperaturen sinken und dass die Tage kürzer werden. Dadurch Bekommen sie kein Licht, Damit sich das Laub ganz leicht im Herbst vom Ast lösen kann, hat sich der Baum etwas pfiffiges einfallen lassen. Und zwar bildet er zwischen Stiel und Holz eine Korkschicht. Das hat zwei Vorteile: Einerseits ist die Eintrittspforte für Infektionen verschlossen. Und andererseits löst sich das Blatt ganz leicht, wenn der Wind drüber streift. Die Färbung der Blätter ist also nicht nur schön anzusehen. Für den Baum ist sie lebenswichtig, um den Winter zu überstehen