Arbeitsblatt: Le monstre de l'alphabet (Mille feuille 3.1.1.)

Material-Details

Übersetzung (auf deutsch) der Geschichte "Le monstre de l'alphabet"
Französisch
Anderes Thema
3. Schuljahr
4 Seiten

Statistik

192763
250
4
14.01.2020

Autor/in

Myriam Rohrer


Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Monsieur Point ist Sammler, Er sammelt Buchstaben und Wörter. er hat eine schöne Sammlung, grosse und kleine Wörter. die Wörter sind mit Buchstaben hergestellt. NEZ hat 3 Buchstaben, PRESTIDIGITATAIRE hat 16, PORTEMONNAIE ist ein grosses Wort, ELECTROMENAGEUR auch. PUCE ist ein kleines Wort und FOURMI? Wenn Monsieur Point einen Buchstaben oder ein Wort nicht kennt fragt er Vogel, da Vogel alle Wörter und Buchstaben kennt. Eines Montagmorgens entdeckt Monsieur Point, dass Buchstaben verschwunden sind. Einige Wörter sind stark beschädigt und viele Wörter sind umgekehrt worden. Am nächsten Tag sind ganze Wörter verschwunden. Monsieur Point will die Diebstähle stoppen. Er legt eine Taschenlampe neben sein Bett. Während der Nacht wird er von seltsamen Geräuschen geweckt. Er zündet seine Taschenlampe an und traut seinen Augen nicht. das ABC- Monster! „Hände hoch!. Er zünden seine Taschenlampe an und traut seinen Augen nicht. Das Monster verschlingt die schönsten Buchstaben der Sammlung mit Appetit. Er verschlingt ganze Wörter auf einmal! „Stopp!, schreit Monsieur Point, „das reicht jetzt! Es fehlen schon 53 Wörter. „Was machen? Und wenn ich neue Wörter bestellen würde, sagt sich Monsieur Point, „ aus China oder aus Afrika? Er bestellt 137 ausländische Wörter, eine schöne Mischung. Die Lieferverzögerung ist 4 Wochen. Während dieser Zeit verwüstet das Monster die Sammlung. „Man muss schnell neue Wörter erfinden!, jammert Monsieur Point. „Was sagst du zu PURPUREUX?, fragt er Vogel. „Gefällt mir noch so, antwortet letzterer. „Und MOULACHOU? „Auch nicht schlecht. Schöne Wörter, ganz neue Wörter, eine Freute für das ABC-Monster! „Iss nicht zu viel!, sagt ihm Monsieur Point, „und fass die Wörter meiner Sammlung nicht mehr an! Sie gehören mir! Die Leute brauchen sie, um zu sprechen! Aber das Monster verschlingt jeden Tag mehr. Kleine und grosse Wörter, erfundene und richtige.Slurp! Er lässt nur Brosamen übrig. Das Monster verschlingt alles, es bleibt kein Wort übrig. Selbst die Wörter in den Sprechblasen sind verschwunden. Monsieur Point kann nichts mehr sagen. Ohne Wörter ist es unmöglich zu sprechen, sich zu verstehen. Das kann nicht andauern! Nach vier Wochen kommen endlich die Pakete aus dem Ausland an. Mit Hilfe von Vogel packt Monsieur Point die Wörter aus und verteilt sie. Aber niemand versteht sie. Die einen haben deutsche Bruchstücke erwischt, andere haben ein russisches Wort erhalten. die chinesischen Wörter verstehen die afrikanischen nicht, und die koreanischen sind für die indischen unverständlich. Was machen? „Das Monster muss uns die gestohlenen Wörter zurückgeben!, pfeift Vogel., „er verschlingt alles ohne etwas wieder auszuspucken. Das Problem ist, dass er nichts spricht, das ist die Erklärung! ich werde es ihm beibringen. Wiederhole: CROQUETTE! TROTTINETTE! CROCODILE! AUTOMOBILE! Aber das Monster schlingt die vom Vogel ausgesprochenen Wörter herunter. „Und wenn wir ihm schwierige Wörter gäben? Aber das Monster verschlingt die schwierigsten Wörter ohne Probleme. Er hört nicht auf zu wachsen und dick zu werden. „Man muss ihn kitzeln, sagt Vogel und sticht ihn leicht in den Bauch. „Oups, macht das Monster. Vogel kitzelt ihn noch mehr. Das Monster platzt fast vor Lachen. „Hör auf!, heult das Monster, „sonst erbreche ich alle Wörter! „Bravo!, schreien die Leute und kitzeln das Monster vorne, hinten, unter den Füssen und Armen. Hunderte von kaputten Wörtern kommen heraus. Man muss alles reparieren und die Buchstaben in Ordnung bringen. Monsieur Point dirigiert das Unternehmen. Man kann wieder alle Wörter gebrauchen. Oder fast. weil das ABC-Monster hat die erfundenen Wörter nicht zurückgegeben. Es sind diejenigen welche er am liebsten hat! Aber das ist nicht so schlimm. Man kann auf ein Wort wie MOULACHOU verzichten, nicht?