Arbeitsblatt: Theorie Grundlagen Löten

Material-Details

Theorie und Arbeitsblätter über den Umgang mit der Lötstation
Werken / Handarbeit
Gemischte Themen
klassenübergreifend
3 Seiten

Statistik

193407
537
12
12.02.2020

Autor/in

Atzi (Spitzname)
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Grundlagen des Lötens Das Löten – eine heisse Sache Vereinfacht ausgedrückt handelt es sich beim Löten um so etwas wie das Verkleben von Metall. Das Lot dient dabei als Klebstoff. Es besteht aus einer Legierung, die sich bei einer niedrigeren Temperatur verflüssigt als das zu verlötende Metall. Beim Löten verbinden sich die Materialien über eine intermetallische Grenzfläche: Die Oberflächen lösen sich minimal auf und verbinden sich mit dem Lot. Sobald das Lot wieder erkaltet, sind die zwei zu lötenden Metalle miteinander verbunden. Im Gegensatz zum Kleben lassen sich gelötete Verbindungen problemlos lösen, indem man das Lot wieder erwärmt. Da es sich um eine metallische Verbindungstechnik handelt, leiten Lötverbindungen elektrisch. Deswegen kommt diese Technik so häufig in der Elektronik zum Einsatz. Anders als beim Löten, werden beim Schweissen die Metalle so heiss, dass sie sich verflüssigen und direkt miteinander verbinden. Das klappt natürlich nur, wenn man zwei Metalle mit vergleichbarem Schmelzpunkt hat. Beim Schweissen verziehen sich die Werkstücke, da sie sich bei einer so starken Erwärmung immer ausdehnen. Daher bekommt Löten häufig dann den Vorzug, wenn sich die Werkstücke nicht verziehen dürfen. Erkläre die fett gedruckten Begriffe deinem Lernpartner deiner Lernpartnerin. Safety first Um Schäden und Verletzungen zu vermeiden, gilt es vor dem Griff zum Lötkolben, einige Grundregeln und Gegebenheiten zu beachten. Blei Verbrennungsgefahr Hände tropft eine lange Hose Ein Elektroniklötkolben ist um die 300 Celsius heiss – entsprechend besteht . Greife nie zum Lötkolben, ohne hinzuschauen. Ähnliches gilt auch für das verwendete Lötzinn. Gerade bei den ersten Versuchen kommt es vor, dass überflüssiges Lötzinn nach unten Trage immer und achte darauf, dass auch der Fussboden einen Lötzinnklecks unbeschadet übersteht. Das Lötzinn selbst ist giftig, da es bis zu 40 Prozent enthält. Beim Löten entstehen immer giftige Flussmitteldämpfe, die man nicht einatmen sollten. Es empfiehlt sich grundsätzlich, nach einer Lötsitzung die zu waschen. AA 2020 Die Lötstation Füge die Begriffe den Objekten hinzu: Lötzinn Lötspitze Temperaturregler Ausschaltknopf Kolben Station Halterung Schwamm Montagehilfe AA 2020 Der Lötvorgang Ordne die Untertitel zu: Lötstelle erwärmen Lot hinzufügen Binden Vorbereitungen treffen Der Lötvorgang teilt sich in vier Phasen auf: 1. Löttemperatur einstellen (300C) und die Lötspitze auf dem feuchten Schwämmchen reinigen. Danach die Lötspitze mit Zinn benetzen. 2. Lötspitze an die zu Lötende Verbindung halten und erwärmen. Durch das vorherige Benetzen mit Lot überträgt sich die Wärme besser. 3. Nach dem ausreichenden Aufwärmen der Lötstelle fügt man das Lot hinzu. Dadurch beginnt das Lot in die Hohlräume und um das Metall zu fliessen. Hat die Lötstelle ausreichend Lot aufgenommen, nimmt man zuerst den Lötdraht von der Lötstelle und kurz danach die Lötspitze. 4. Das Lot muss erschütterungsfrei bis zum Erstarren abkühlen. Nur dann hält die Lötstelle. Eine gute Lötstelle Eine gute Lötstelle erkennst du zuerst einmal an der Form, die konkav ausfallen sollte. Eine eher konvexe oder gar tropfenförmige Lötstelle deutet auf zu viel Lot hin. Die Oberfläche einer guten Lötstelle glänzt metallisch. Sie sollte glatt und frei von Körnchen oder Rissen sein. Zeichne die Seitenansicht einer perfekten Lötstelle Richtig (konvex): AA 2020 Falsch (konkav): Konvkav (richtig) Konvex: (falsch) AA 2020 Erste Übungen für den Unterricht: Der heisse Draht (schwierig) AA 2020 Figuren aus Kupferdraht (einfach bis mittel) Als Ständer kann ein verzinkter Reisnagel verwendet werden. AA 2020 AA 2020