Arbeitsblatt: Wohnen in der Jungsteinzeit

Material-Details

Arbeitsblätter zum Thema: Wohnen in der Jungsteinzeit.
Geschichte
Urzeit
4. Schuljahr
2 Seiten

Statistik

193467
153
2
12.02.2020

Autor/in

Christine Röthlisberger
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Auswahl der Wohnorte in der Jungsteinzeit Die Menschen der Jungsteinzeit lebten, anders als ihre Vorfahren, an einem Ort. Darum bauten sie auch Häuser, in denen sie über längere Zeit wohnen konnten. Folgende Kriterien waren wichtig, für die Wahl des Wohnortes: Da Wasser für die Menschen der Jungsteinzeit eine wichtige Rolle spielte, entstanden die sogenannten Uferdörfer. Man vermutete zuerst, dass die Häuser über dem Wasser auf Pfählen gebaut wurden. Heute denkt man aber, dass die Dörfer auf dem weichen und sumpfigen Uferboden gebaut wurden. Diese Uferdörfer werden auch Pfahlbausiedlungen genannt, da das Grundgerüst der Häuser aus Pfählen besteht, welche in den Boden gerammt wurden. Die Menschen, welche diese Dörfer errichtet haben, werden Pfahlbauer genannt. Das Leben in einer Pfahlbausiedlung hatte viele Vorteile. Es gab aber auch Nachteile und Gefahren. Vorteile: Nachteile/Gefahren: Bemerkungen: