Arbeitsblatt: Medien

Material-Details

Medien
Deutsch
Lehrmittel
6. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

194061
51
1
09.03.2020

Autor/in

Ashanth Kandiah
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Medien www.sekundarschulvorbereitung.ch SA34k Das Wort Medien ist Lateinisch und bedeutet Mittel oder Vermittler. Die Medien sorgen dafür, dass Informationen von einem Menschen zum anderen gelangen. Wir brauchen die Medien zur Kommunikation, zum Informationsaustausch zwischen den Menschen. Welches sind keine Medien? Streich sechs der folgenden Wörter: Wirtshausschild: TOWN CRIER Er zog durch die Stadt und verkündete die Neuigkeiten Buch Laptop Pult Illustrierte Telefon Fax Brille Fernsehen Regenschirm Radio Batterie Video Zeitung Internet Fotografie Film Jacke Teppich Wann wurden die Medien erfunden oder eingeführt? Erst durch die Kommunikation und die Medien konnte eine Zivilisation entstehen. Stell dir eine Welt vor, die keine Informationen speichern kann! Dann müsste jede Generation das Rad neu erfinden. Fax, PC, Videorecorder, Internet, Buchdruck, Zeitung, Telegraf, WWW, Grammofon, Rundfunk, Fernsehen (sw), Elektronenhirn (erster Computer), Fernsehen (Farbe), Fernsehsatellit, Handy, CD, Fotografie, Telefon Die Medien haben sich im Laufe der Zeit sehr gewandelt. Das erste Medium des Menschen ist die Sprache. Im Mittelalter wurden Neuigkeiten auf dem Markt verkündet. Mit der Erfindung des Buchdrucks konnte man Informationen auch schriftlich vervielfältigen. Die ersten Zeitungen berichteten über die aktuellen Ereignisse. Ehe das Telefon erfunden wurde, sicherte der Telegraf die Kommunikation über weite Entfernungen hinweg. Der Telegraf brauchte „Morsezeichen. Kannst du das lesen? . / . - / / (Pfadfinder sprechen es so aus: Punkt-Strich/StrichPunkt/Strich-Punkt/Punkt/. Profi-Telegrafen sagen so: dida/dadi/dadi/di/ 1440.B 1605.Z . 1837.Telegraf . 1839.F . 1876.T. 1877.G 1920.R 1928.F . Heutzutage versorgen uns vor allem Fernsehen und Internet mit den neuesten Informationen aus aller Welt. 1944.E Werden mehrere Medien miteinander verbunden, spricht man von Multimedia. Mit den neusten Handys kann man fotografieren, filmen, E-Mails verschicken, fernsehen, Radio hören, im Internet surfen und auch noch telefonieren. Niemand kann an allen Orten der Welt gleichzeitig sein und sich persönlich über die Ereignisse orientieren. Deshalb sind wir auf Fernsehen und Zeitungen angewiesen. Sie sollten möglichst sachlich und unparteiisch aus aller Welt berichten. Die Medien bestimmen jedoch, was und in welcher Form berichtet wird. So können die Medien unsere Meinung zu bestimmten Themen beeinflussen. 1950.F . 1962.F . 1969.I 1970.V 1981.P 1983.C 1985.F . 1989.H 1993.W . Von den drei möglichen Antworten ist jeweils eine richtig. Kreuze sie an: Was bedeutet das Wort „Kommunikation? Titel einer Zeitung Informationsaustausch Verarbeiten von Nachrichten „Terroristen haben den Pudel des amerikanischen Präsidenten entführt. Das ist eine Information ein Medium eine Verständigung Eines der wichtigsten Kommunikationsmittel ist die Gesundheit. die Sprache. die Ruhe. Was bedeutet „Zivilisation? Errungenschaft von Wissenschaft und Technik Verbot von elektronischen Medien Rückbesinnung auf die Natur Zeitungen informieren nie sachlich. sollten sachlich informieren. dürfen nicht sachlich informieren. Der Telegraf bestand vor allem aus einer leistungsfähigen Festplatte. einem langen Draht. unzähligen miteinander verbundenen Lautsprechern. In welcher zeitlichen Reihenfolge wurden die Erfindungen gemacht? Telegraf, Zeitung, Radio, Telefon, Fernsehen Zeitung, Telegraf, Telefon, Radio, Fernsehen Zeitung, Telegraf, Radio, Telefon, Fernsehen, Der Computer, mit dem man fernsehen, telefonieren, faxen, auf dem Internet surfen und DVD schauen kann, den gibt es nicht. das ist ein multimedialer Computer. der ist für gewöhnliche Leute viel zu teuer.