Arbeitsblatt: Diktat üben

Material-Details

Diktat üben
Deutsch
Gemischte Themen
klassenübergreifend
1 Seiten

Statistik

194070
126
2
09.03.2020

Autor/in

Gelöschtes Profil (Spitzname)
Land:
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Diktate üben! Legen Sie eine Übungszeit fest Das Üben für Diktate kostet Zeit. Eine klare zeitliche Vereinbarung nimmt diesen Druck und macht den Kopf frei fürs Üben. 1. Lies den Text durch, so dass du ihn verstehst und dir bereits Gedanken darüber machen kannst, mit welchen Wörtern du es zu tun hast. 2. Markiere Wörter, welche dir schwierig erscheinen oder mit denen du Mühe hast und schreibe sie auf ein anderes Blatt heraus. Du kannst Wörter auch erst dann herausschreiben, nachdem du einen Probelauf durch das Diktat gemacht hast. Merke dir dann diese Wörter. Du kannst sie z.B. so lernen, dass du es dir immer wieder aufsagst (einzeln buchstabieren oder deutlich aussprechen) oder in dem du sie wiederholt aufschreibst. 3. Wanderdiktat: Die Textvorlage legst du in einiger Entfernung von dem Platz, an dem du arbeitest, ab. Du stehst also von deinem Arbeitsplatz auf und gehst zum Text. Dort liest du dir den ersten Satz durch und versuchst ihn dir einzuprägen. Wenn der Satz sehr lang ist, kannst du dir auch erst einmal nur einen Teil des Satzes merken. Dann gehst du zurück zu deinem Tisch, setzt dich hin und schreibst den Satz auf. 4. Nun kannst du dir das Diktat einmal diktieren lassen. Korrigiere den Text am Schluss oder lasse ihn korrigieren. 5. Freue dich, wenn du weniger Fehler machst, gib dich aber noch nicht damit zufrieden. Wichtig ist, dass du dran bleibst, an deiner Rechtschreibung weiter arbeitest, dir vielleicht die Regeln einmal anschaust und so Diktate immer besser schreiben kannst.