Arbeitsblatt: Typisch indische Zutaten

Material-Details

Eine Übersicht typischer Zutaten der indischen Küche mit einer kurzen Erklärung.
Wirtschaft, Arbeit, Haushalt
Kochen
klassenübergreifend
1 Seiten

Statistik

194173
47
0
20.03.2020

Autor/in

Irina Loosli
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

TYPISCH INDISCHE ZUTATEN Chilischoten Die indische Küche ist je nach Region sehr scharf! Da dürfen natürlich Chilischoten nicht fehlen. Garam Masala Garam Masala bedeutet soviel wie «heisses Gewürz» und ist eine sehr verbreitete Gewürzmischung in Indien, die zum Abschmecken vieler unterschiedlicher Gerichte dient. Darin enthalten sind typischerweise Kreuzkümmel, Koriander, Muskat, schwarzer Pfeffer, Kardamom, Gewürznelken und Zimt. Ingwer Wenn möglich frischen oder getrockneten Ingwer verwenden, gemahlener ist ein schlechter Ersatz. Vor Gebrauch schälen und dann schneiden, zerdrücken oder fein hacken. Man kann Ingwer gut im Tiefkühlfach lagern und je nach Bedarf gefroren die nötige Menge abraspeln. Fenchelsamen Wird als Gewürz mit Kreuzkümmel und Senfkörnern gemahlen und bildet so die Basis für verschiedene Gerichte. Kardamom Obwohl Kardamom eines der teuersten Gewürze der Welt ist, ist er aus der indischen Küche nicht wegzudenken. In Hauptspeisen, Desserts und Getränken wird Kardamom oft verwendet. Koriander(samen) Beliebtes Gewürzkraut in der asiatischen Küche. Die Koriandersamen werden nebst dem Kraut auch zum Würzen eingesetzt. Kreuzkümmel Ein weiteres Gewürz, dass in der indischen Küche grosse Verwendung findet. Kreuzkümmel wird oft zusammen mit anderen Gewürzen im Mörser zerstossen, bevor es verwendet wird. Kurkuma Kurkuma kommt in fast jedem indischen Gericht vor und verleiht vielen Gerichten ihre typisch gelbe Farbe. Kurkuma ist eine Knolle wird aber meistens in bereits pulverisierter Form verkauft. Linsen Es gibt unzählige verschiedene Linsensorten. Wir in der Schweiz kennen nur einige wenige Sorten. In Indien ist die Auswahl an Linsen viel grösser. Die meisten Sorten haben eine andere Farbe. Senfsamen Sowohl schwarze als auch gelbe Senfsamen werden in der indischen Küche oft verwendet. Entweder ganz oder zermahlen. Tamarinde Die Frucht des Tamarindebaums wird auch indische Dattel genannt. Sie wird häufig zu einer Paste verarbeitet und kommt in Süssspeisen oder in Chutneys zum Einsatz. Im Geschmack ist sie süsslich. Zimt Zimt ist besonders beliebt für unterschiedliche Tees und Getränke. Die süsse Baum-Rinde ist ausserdem ein wichtiger Bestandteil von Garam Masala.