Arbeitsblatt: Arbeitsblatt Vulkanismus

Material-Details

Arbeitsblatt zum Thema Vulkanismus; kann von SuS selbständig bearbeitet werden; arbeitet mit dem Buch "Geographie – Wissen und Verstehen"
Geographie
Geologie / Tektonik / Vulkanismus
10. Schuljahr
5 Seiten

Statistik

194187
158
2
20.03.2020

Autor/in

Vreni Baumgartner
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

GF Geographie Vulkanismus VB 04/19 Vulkanismus Lesen Sie den Abschnitt 6.4 und 6.4.1 auf S.119-121 in Buch Geografie – wissen und verstehen und beantworten Sie danach folgende zwei Aufgaben: 1. Beschreiben Sie die Entstehung und das Vorkommen folgender Vulkane in zwei kurzen Sätzen: vulkanische Inselbogen – vulkanische Bergketten – 2. Vergleichen Sie explosive und effusive Vulkane in folgender Tabelle: explosive Vulkane Vorkommen Verhalten einer Eruption Vulkanische Förderprodukte Beispiel Schematische Zeichnung 1 effusive Vulkane GF Geographie Vulkanismus VB 04/19 3. Notieren Sie sich zu zweit mindestens fünf mögliche Gefahren/Naturgefahren für Mensch und Umwelt, die mit einem Vulkanausbruch einher gehen. Das Kapitel 6.4.2 zu den vulkanischen Förderprodukten (ab S.121) kann ihnen dabei behilflich sein. 2 GF Geographie Vulkanismus VB 04/19 Hotspot – Denksportaufgabe Die Hawaii-Inseln bestehen aus zum Teil aktiven, zum Teil erloschenen Vulkanen. Das Alter der Laven ist in der folgenden Graphik angegeben: Weiter im Nordwesten gibt es noch kleinere Inseln (z.B. Midway-Insel), ebenfalls vulkanischen Ursprungs, sowie untermeerische Gebirge (so genannte Seamounts), die die Meeresoberfläche nicht ganz erreichen. Auch dort finden Sie Altersangaben zur Lava. Welche geologischen Vorgänge könnten sich in den letzten 100 Millionen Jahren abgespielt haben, damit es zu dieser Anordnung gekommen ist? Zwar könnte man sich vorstellen, dass die Magmaquelle im Lauf der Zeit immer weiter nach Südosten wandert, doch scheint sich etwas anderes abgespielt zu haben: So sehen es die Geologen heute Ein grosser Teil der Erdkruste unter dem pazifischen Ozean gehört zur Pazifischen Platte. Diese bewegt sich langsam in Richtung Nordwesten. Unter der Pazifischen Platte, im Erdmantel, gibt es mehrere Stellen, an denen aus grosser Tiefe besonders heisses Magma aufsteigt, so genannte «Hot Spots». Das Magma aus den Hot Spots kann auch die Pazifische Platte durchdringen, und es kommt zu Vulkanausbrüchen (Hot Spots gibt es übrigens auch unter anderen Platten). Die Hot Spots bleiben nach heutiger Vorstellung der Erdwissenschaftler im Gegensatz zu den Erdkrustenplatten immer am gleichen Ort. Dafür bewegte sich die pazifische Platte langsam 3 GF Geographie Vulkanismus VB 04/19 nordwestwärts. So werden die Vulkaninseln Hawaiis wie auf einem Förderband laufend von der Magmaquelle weggetragen: Bild aus «Die Vulkane der Welt» Katia und Maurice Krafft Mondo-Verlag, Vevey 1986 (vergriffen) Nur solange sie noch nahe genug beim Hot Spot waren, blieben die Vulkane aktiv (im Wesentlichen heute nur auf Hawaii Hauptinsel). Die älteren Vulkane werden immer mehr erodiert, bis sie gar nicht mehr über den Meeresspiegel aufragen. Sie bilden dann nur noch untermeerische Erhebungen, so genannte Seamounts. Ein tragisches Schicksal ereilt die Seamounts, wenn sie bei der Subduk- tionszone (Kurilengraben und Aleutengraben vor das Ostküste Asiens) ankommen: Sie werden dort regelrecht verschluckt, weil die Pazifische Platte unter die Eurasische taucht (vergleiche Karte auf vorheriger Seite)! Da man heute mit Messungen der natürlichen Radioaktivität das Alter von Gesteinen bestimmen kann, ist es möglich die Geschwindigkeit der Bewegung der Pazifischen Platte zu bestimmen – immer unter der Annahme, dass sich der Hot Spot selber nicht verschiebt. 4 GF Geographie Vulkanismus VB 04/19 Plattentektonik Beantworten Sie folgende Fragen zur Plattentektonik. Wenn Sie dazu Hilfe benötigen, lesen Sie das Kapitel 6.3 (S.113-118), oder Abschnitte daraus, im Buch Geografie wissen und verstehen. Wieso bewegen sich die Erdplatten? Wie nennt man die Bewegung des Magmas in der Asthenosphäre? Wie entsteht diese Bewegung? Was ist eine konservative Plattengrenze? Wie wird sie auch genannt? Welche Folgen hat diese Art der Plattenbewegung und wieso? Wo gibt es beispielsweise eine solche Plattengrenze? Welcher Forscher behauptete 1912 Beweise für den Kontinentaldrift gefunden zu haben? Nenne zwei Belege, welche dieser Forscher behauptete, um den Kontinentaldrift zu beweisen. 5