Arbeitsblatt: Pronomen Theorie

Material-Details

Übersicht und Erklärung zu den Pronomen
Deutsch
Grammatik
8. Schuljahr
7 Seiten

Statistik

194505
68
6
21.05.2020

Autor/in

Lari (Spitzname)
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Pronomen Theorie Von: Artikel Bestimmter/ unbestimmter Artikel Beim Gebrauch des bestimmten/ unbestimmten Artikels gibt es folgende Unterschiede: Bestimmt/ unbestimmt Ich lese das Gedicht gern. – Ich lese ein Gedicht gern. Vereinzelt/ verallgemeinert Das Gedicht spricht alle an. – Ein Gedicht spricht alle an. Unbekannt/ bekannt Elsa zeigt mir ein Buch. – Elsa zeigt mir das Buch. Gesamt/ vereinzelt Die Schrauben fallen auf den Boden. – Eine Schraube fehlt. Pronomen Zur Wortart der Pronomen zählen nebst den Artikeln auch die verschiedenen Unterarten von Pronomen. Pronomen stehen als Stellvertreter für einen nominalen Ausdruck oder als Begleiter bei einem Nomen. Als Begleiter bestimmen sie das Nomen genauer. Übersicht über die Pronomen: Personalpronomen Possessivpronomen Fragepronomen/ Interrogativpronomen Relativpronomen Reflexivpronomen Demonstrativpronomen Indefinitpronomen Zahlpronomen 2 Reflexivpronomen Relativpronomen Zahlpronomen Eins, Zwei, Drei 1, 2, 3, 999999 Viele, wenige, ein paar, einige 3 Personalpronomen Mit dem Personalpronomen kann ein Sprecher/ Sprecherin: Von sich selbst reden Von anderen reden Über Personen/ Sachen reden Ich habe dich gestern gesehen. Mir gefällt deine Hose. Possessivpronomen Mit dem Possessivpronomen werden Besitzverhältnisse, eine Zugehörigkeit ausgedrückt. Possessivpronomen stehen als Begleiter vor einem nominalen Ausdruck oder als Stellvertreter für einen nominalen Ausdruck. Das ist mein Stift. Sie ist seine Cousine. Fragepronomen Fragepronomen leiten Fragesätze oder Ausrufesätze ein. Welchen Pulli hättest du gerne? Was für eine Überraschung! Demonstrativpronomen Damit kann man auf jemanden oder etwas hinweisen. Das Demonstrativpronomen wird als Stellvertreter oder als Begleiter eines Nomens gebraucht. Als Begleiter darf es nicht mit dem Artikel verwechselt werden. Gib mir dieses da! Geben sie mir jenes Buch dort! Indefinitpronomen 4 Indefinitpronomen verwenden wir, wenn wir etwas verallgemeinern (anstatt über etwas Konkretes zu sprechen). Hast du etwas gehört? Ich sollte jemanden anrufen, aber ich weiß nicht mehr, wen. Reflexivpronomen Mit dem Reflexivpronomen wird die Handlung oder das geschehene auf das Subjekt des Satzes bezogen. Reflexivpronomen können nur als Stellvertreter verwendet werden. Ich wasche mich. Ich putze mir die Zähne. Relativpronomen Relativpronomen leiten Nebensätze ein. Sie werden als Stellvertreter für Nomen oder Pronomen verwendet. In der Regel steht dieses Pronomen direkt hinter dem Nomen, auf das es sich bezieht. Das ist der Mann, dessen Hut weggeflogen ist. (Relativpronomen im Genitiv) Wer ist der Mann, dem wir begegnet sind? (Relativpronomen im Dativ) Der Mann, den wir gegrüßt haben, ist mein Lehrer. (Relativpronomen im Akkusativ) Zahlpronomen Zahlpronomen beinhalten die Zahlen von 0 bis 999999. Unterschied zum Indefinitpronomen: Man setzt das Pronomen zwischen einen Begleiter und ein Nomen. IP: die einigen Leute ZP: die vielen Leute Eins, Zwei, Drei 1, 2, 3, 999999 Viele, wenige, ein paar, einige Notizen 5 6