Arbeitsblatt: Verben Dossier

Material-Details

Verben
Deutsch
Grammatik
4. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

194652
103
10
24.06.2020

Autor/in

Ebru Özmen
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Grammatikdossier Grammatische Zeiten Präsens, Perfekt, Präteritum, Plusquamperfekt, Futur Dieses Dossier gehört: Erkennen der grammatischen Zeiten Vergangenheit Gegenwart Futur Futur 2 Präsens Perfekt Präteritum Plusquamperfekt In der Primarschule arbeiten wir mit fünf grammatischen Zeiten. Das Futur 2 musst du noch nicht beherrschen. Studiere den Zeitstrahl. Zukunft Präsens Es drückt meistens etwas aus, das gerade jetzt geschieht. Ich lese ein Buch. Er ist im Garten und spielt mit dem Hund. Präteritum Es drückt oft etwas aus, das bereits vergangen ist. Letztes Jahr fuhren wir in den Ferien nach Italien. Das Baden im Meer gefiel mir. Futur Meistens drückt das Futur etwas aus, das noch bevorsteht. Nächsten Dienstag werden wir in die Ferien verreisen. In einem Jahr werden wir die Oberstufe besuchen. Das Futur wird mit dem Verb «werden» und einem Infinitiv gebildet. Perfekt Oft beschreibt das Perfekt etwas Abgeschlossenes, das kurz vor dem Präsens (der Gegenwart) geschehen ist. Ich komme zu dir, sobald ich die Arbeit erledigt habe. Da er gestürzt ist, muss er sich das Knie verbinden lassen. Das Perfekt wird mit dem Verb «haben» oder dem Verb «sein» (Personalform im Präsens) und einem Partizip gebildet. Plusquamperfekt Es beschreibt meist etwas Abgeschlossenes, das kurz vor dem Präteritum geschehen ist. Nachdem er die Türe geöffnet hatte, trat er ein. Sobald er eingetreten war, begann die Unterrichtsstunde. Das Plusquamperfekt wird mit dem Verb «haben» oder dem Verb «sein» (Personalform im Präteritum) und einem Partizip gebildet. Der kleine Hund spielt auf dem Rasen. Heute werde ich reiten gehen. Schnell überquerte er die Strasse. Petra ist über die Strasse gerannt. Hast du gut geschlafen? Sie war auf der Treppe ausgerutscht. Konntest du diese Aufgabe lösen? Sie hatte grosses Glück gehabt. Wirst du morgen zu mir kommen? Endlich habe ich diese Aufgabe gelöst. Schon lange wollte ich diesen Film anschauen. Wirst du auch mitkommen? Im Turnen verletzte sich Paul am Knie. Mein Vater hat den Rasen gemäht. Ich kann sehr gut Schach spielen. Mein Onkel war für eine Woche bei uns gewesen. Willst du auch ein Stück Kuchen? Dieser Witz hat uns zum Lachen gebracht. Heute Nachmittag gehen wir schwimmen. Es ist sehr heiss. Meine Schwester verbrachte ihre Ferien in Frankreich. Ich werde übermorgen zu dir kommen. Futur ektPlusquamperf Präteritum Perfekt Präsens 1. Übermale im folgenden Text alle Verben, bestimme die Zeit und kreuze die entsprechende Spalte an. 2. Setze im folgenden Text die Verben im Präteritum ein. Am Strand Bereits am frühen Morgen wir am Strand (sein). Mir es (gefallen), da es noch wenig Leute (haben). In aller Ruhe wir unseren Sonnenschirm (suchen) und die Badetücher (ausbreiten). Das Meer spiegelglatt (sein), man jedes Steinchen auf dem Grund (sehen). Ich meine Flossen und die Taucherbrille (packen), dann ich mich ins Wasser (stürzen). Zuerst ich ein wenig (frieren), aber dann ich mich wie ein Fisch im Wasser (fühlen). Ich meine Schwester (anspritzen) und dann schnell (untertauchen). Nach einer halben Stunde mich mein Vater (rufen). Ungern ich das Wasser (verlassen), aber ich (merken), dass ich mich aufwärmen (müssen). Meine Schwester und ich eine Sandburg (bauen). Eimer um Eimer voll Sand wir (auftürmen) und Wassergräben und Häuser (anlegen). Dazwischen wir uns immer wieder ins Meer (stürzen). Am Abend ich müde und zufrieden (sein). Ich mich schon wieder auf den nächsten Tag (freuen). 3. Entscheide, ob du zum Bilden des Perfekts und des Plusquamperfekts das Verb «haben» oder das Verb «sein» einsetzen musst. Schreibe es in der richtigen Zeit und der richtigen Personalform auf. Perfekt Plusquamperfekt ich gerannt ich gerannt er gehüpft er gehüpft wir gesprungen wir gesprungen ihr geweint ihr geweint sie gekonnt sie gekonnt ich geschworen ich geschworen du geritten du geritten ihr gestolpert ihr gestolpert sie gekommen sie gekommen 4. In welcher Zeit stehen die folgenden Sätze? Bezeichne die Verben, schreibe die Zeit auf und schreibe den Satz neu in der verlangten Zeit. Zwei Frösche sitzen am Ufer des Entenweihers. Präteritum Im März hat das Weibchen 3000 bis 4000 Eier gelegt. Futur Es überliess den Laichklumpen seinem Schicksal. Präsens Nach 2 bis 3 Wochen werden die Larven schlüpfen. Perfekt Die Aussenkiemen verschwanden. Plusquamp. Die Kaulquappe hatte durch innere Kiemen geatmet. Präteritum Zuerst entwickeln sich die Hinterbeine. Futur Der Ruderschwanz hat sich zurückgebildet. Präteritum Die Lungenatmung wird einsetzen. Perfekt Der Jungfrosch ging an Land und frass Insekten. Plusquamp. Nächstes Jahr wird er wieder an diesen Teich wandern. Präsens Perfekt ich du hast gelesen er man wir ihr sie haben geblasen ich du er man wir haben getrunken ihr sie Präsens ich fahre du er man wir ihr wandert sie ich du er man fliegt wir ihr sie sie ihr kamt wir man er du ich bog sie ihr wir man er hatte du ich Präteritum sie hatten gefressen ihr wir man er du warst geblieben ich sie ihr wir man war gewesen er du ich Plusquamperfekt sie ihr wir man er wird ziehen du ich sie ihr wir werden trainieren man er du ich Futur 5. Schreibe die Verben in der verlangten Zeit und Personalform auf. 6. Bilde aus den vorgegebenen Satzgliedern und dem Verb sinnvolle Sätze und schreibe sie in den verlangten Zeiten auf. mit meinem Freund – in die Badeanstalt – gehen – ich Präsens: Perfekt: Präteritum: auf der Bergspitze – unsere Familie – eine tolle Aussicht – geniessen Präteritum: Perfekt: Futur: meine Freundin und ich – mit dem Hund – spazieren Präsens: Futur: Perfekt: in der Schule – wir – tolle Experimente – mit Wasser – ausprobieren Präsens: Perfekt: Präteritum: im Winter – eine Schneeballschlacht – wir – veranstalten Präteritum: Plusquamperfekt: Futur: abends – im Bett – ein spannendes Buch – lesen – ich Perfekt:_ Plusquamperfekt: Vorzeitigkeit und Gleichzeitigkeit Meist schreiben wir im Präsens oder im Präteritum. Wenn wir aber über zwei Dinge schreiben, die kurz nacheinander geschehen sind, brauchen wir entweder Präsens und Perfekt oder Präteritum und Plusquamperfekt. Gleichzeitig Ich lese ein Buch, während mein Bruder mit der Eisenbahn spielt. (Präs./Präs.) Ich las ein Buch, während mein Bruder mit der Eisenbahn spielte. (Prät./Prät.) Vorzeitig Nachdem ich ein Buch gelesen habe, spiele ich mit der Eisenbahn. (Perf./Präs.) Nachdem ich ein Buch gelesen hatte, spielte ich mit der Eisenbahn. (Plusq./Prät.) 7. Bilde Sätze aus den beiden verbalen Wortketten und dem Subjekt. Verbinde sie mit «nachdem». Setze sie zuerst ins Präsens und ins Perfekt, anschliessend ins Präteritum und ins Plusquamperfekt. Beispiel Buch öffnen lesen er Nachdem er das Buch geöffnet hat, liest er. Nachdem er das Buch geöffnet hatte, las er. das Fenster öffnen den Kopf hinausstrecken Mutter die Banane schälen sie essen die der Vater das Diktat nochmals überarbeiten es abgeben ich 8. «Vorwärtsgeschichte» Nachdem ich in der Badeanstalt angekommen bin, ziehe ich mich um. Nachdem ich mich umgezogen habe, stelle ich mich unter die Dusche. Nachdem ich mich unter die Dusche gestellt habe, stürze ich mich ins Wasser. Setze diese «Vorwärtsgeschichte» ins Plusquamperfekt und ins Präteritum. Schreibe selber eine kurze «Vorwärtsgeschichte». Schreibe sie zuerst im Perfekt und im Präsens auf, anschliessend im Plusquamperfekt und im Präteritum.