Arbeitsblatt: Stoffe trennen - Kläranlage bauen

Material-Details

Stoffe trennen Einführung ins Experimentieren Genaues Dokumentieren und Beobachten Kläranlage bauen
Physik
Gemischte Themen
4. Schuljahr
6 Seiten

Statistik

194795
139
4
02.08.2020

Autor/in

Zarina Laager
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Forschername: Forschungsthema: Datum: reinigen – Stoffe trennen Wasser Grundregeln beim Experimentieren: So gehen Forscher vor: -Experiment genau studieren -Vermutungen aufschreiben -Experiment durchführen -genaue Beobachtungen machen und aufschreiben -Versuch wiederholen -Beobachtungen vergleichen -Überlegungen und Erkenntnisse aufschreiben Was kommt dir zum Thema «Wasser» in den Sinn? 1. Lies zuerst den ganzen Auftrag. 2. Hole alle Materialien und bereite deinen Arbeitsplatz vor. 3. Schreibe deine Vermutungen auf. 4. Teste deine Vermutungen – führe das Experiment durch. 5. Schreibe deine Beobachtungen auf. 6. Überlege dir eine Erklärung. Probe-Experiment: Materialien trennen Material: -zwei Gläser Wasser, ca. 15 Bohnen, ein halbes Glas Sand, eine Schüssel Auftrag: Mische die drei Materialien in der Schüssel gut zusammen. Überlege dir, wie du sie wieder trennen könntest: So mache ich es: Hole die Materialien, die du dazu brauchst. Wenn sie nicht bereitliegen, frage bei der Lehrperson nach. Was beobachtest du? Hat es funktioniert, wie du vermutet hast? Warum/ warum nicht? Teste, ob deine Idee funktioniert. Zeige der Lehrperson dein Forscherprotokoll. Arbeite danach am nächsten Auftrag weiter. Vorgeschichte: Stell dir vor, du bist mit Freunden auf einer Safari in der Savanne. Auf einmal beginnt der Motor eures Autos zu husten. Er spukt noch ein paar Mal und hört dann ganz auf zu drehen. Obwohl ihr noch Benzin habt und alles Mögliche versucht habt, springt er nicht mehr an. Was nun? Ihr müsst zu Fuss weiter. Nach stundenlangem Marsch in der Hitze merkt ihr, dass euch der Durst plagt und ihr kaum mehr laufen könnt. Ihr setzt euch in den kläglichen Schatten eines verkümmerten Bäumchens. Als du deinen Blick über die Savanne gleiten lässt, siehst du in der Ferne etwas glitzern. «Wasser!», schreist du und springst auf. Als du endlich bei der erhofften Wasserstelle ankommst, merkst du, dass es nur ein Schlammloch mit ungeniessbarem Dreckwasser ist. Du hast aber eine Idee, wie du euch trotzdem retten könntest. Du baust eine Mini-Kläranlage! Natürlich benutzt du dazu einfachere Materialien als wir jetzt, aber folgendermassen probieren wir es auch aus: Benötigtes Material: vier gleich große Blumentöpfe Kieselsteine, Kies/grober Sand und feiner Sand (gewaschen) einen Kaffeefilter einen mittelgroßen Kieselstein ein grosses Glas Eimer mit verschmutztem Wasser (selbst herstellen)/Cola/ Milch/Orangensaft – selbst herstellen Auftrag: Lege das Material bereit und baue den Versuch auf. Überlege dir, was passieren wird, wenn du das Dreckwasser oben in die Kläranlage gibst. Beschreibe genau, was du Das erwarte ich: erwartest. Wir das Wasser schön durchsichtig sein? Nach was riecht es? Gib das Schmutzwasser oben in die Kläranlage und beobachte was passiert. Notiere deine Beobachtungen. Was beobachtest du? Weshalb denkst du, sieht das Wasser nun so aus? Wenn du schon fertig bist, kannst du dasselbe mit einer anderen Flüssigkeit versuchen. Hast du eine Idee, wie du das Wasser noch sauberer hinkriegst? Probiere aus und schreibe auf, wie du vorgehst und was du beobachtest. Mein neuer Versuch: Was ich erwarte: Was ich beobachte: Erklärungen: Quellen: Eine kleine Kläranlage (z.B. Cola filtern): allgemein/sichere experimente-mit-kindern-so-gelingt-es/