Arbeitsblatt: Das Leben einer PET Flasche

Material-Details

Ein Dossier zum Thema PET-Flaschen und Recycling
Wirtschaft, Arbeit, Haushalt
Gemischte Themen
5. Schuljahr
33 Seiten

Statistik

195069
26
1
15.09.2020

Autor/in

Luana Roth
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Das Leben einer PETFlasche Name: Meine Rolle innerhalb des Phänomens Während der gesamten Erarbeitung des Phänomens nimmst du eine Expertinnen- oder Expertenrolle ein. Du informierst dich über das Leben einer PET-Flasche, so dass du am Ende gemeinsam mit deinen Mitschülerinnen und Mitschülern eine eigene Zeitschrift zum „Leben einer PET-Flasche gestalten kannst. COOL IST Du kannst die Zeitung dann mit nach Hause nehmen und deinen Eltern, Geschwistern, Verwandten aber auch deinen Freunden zeigen. S. 2 Deine Aufgabenübersicht Aufgabenteil 1 Die Herstellung einer PET-Flasche Aufgabenteil 2 Die Abfallentsorgung und das Recycling einer PETFlasche Aufgabenteil 3 Die Folgen einer PET-Flasche Aufgabenteil 4 Gemeinsames Projekt, Clean-Up-Day S. 3 Dein Werkzeugkasten Hier findest du eine Palette an Werkzeugen, die dir beim Suchen nach Informationen helfen werden. Den Text durchsuchen 1. Überflieg den Text ein erstes Mal. 2. Achte dabei auf Bilder, Tabellen, Überschriften, Zahlen und wichtige Wörter. 3. Überleg dir, welche Informationen du von dem Text erwartest. 4. Schreib dir auf worum es im Text gehen könnte. 5. Schreib dir auf, was du bereits alles über das Thema weisst. Den Text bearbeiten 1. Lies den Text ganz durch. 2. Markiere dir mit grün wichtige und interessante Textstellen, die du brauchst, um die Hauptfrage zu beantworten. 3. Unterstreiche dabei auch Wörter die du nicht verstehst mit rot. 4. Beschreibe und erkläre die Antwort auf deine Frage. S. 4 Die Herstellung einer PET-Flasche Aufga bentei l1 Bei diesem Aufgabenteil geht es darum, dass du möglichst viele Informationen über die Herstellung einer PET-Flasche sammelst. Aufgabe 1 Woraus besteht eine PET-Flasche und was ist besonders daran? ü Schau im Buch „Zu viel Plastik auf Seite 6 und 7 nach ü Hole den Text „Besonderheiten von Plastik/PET. Den Text „Besonderheiten von Plastik/PET durchsuchen: 1. 2. 3. 4. Überflieg den Text ein erstes Mal. Achte dabei auf Bilder, Tabellen, Überschriften, Zahlen und wichtige Wörter. Überleg dir, welche Informationen du von dem Text erwartest. Schreib auf worum es im Text gehen könnte: S. 5 Das weiss ich bereits darüber: 1. Schreib dir auf, was du bereits alles über das Thema weisst – ohne den Text gelesen zu haben Den Text bearbeiten 1. Lies den Text nun ganz durch. 2. Markiere dir mit grün wichtige und interessante Textstellen, die du brauchst, um die Hauptfrage zu beantworten. 3. Unterstreiche dabei auch Wörter die du nicht verstehst mit rot. 4. Beschreibe und erkläre die Antwort auf deine Frage. Wörter im Text, die ich nicht verstehe: Mar vers kiere die tehs schr mit örter, in eibe die em rote du nic ht örte hie Stift un hin ein S. 6 Woraus besteht eine PET-Flasche und was ist besonders daran? Beschreibe und erkläre, was du herausgefunden hast. Du darfst auch etwas zeichnen. S. 7 Aufgabe 2 Wie wird eine PET-Flasche hergestellt? ü Hole den Text „Herstellung einer PET-Flasche. Den Text „Herstellung einer PET-Flasche durchsuchen: 1. 2. 3. 4. Überflieg den Text ein erstes Mal. Achte dabei auf Bilder, Tabellen, Überschriften, Zahlen und wichtige Wörter. Überleg dir, welche Informationen du von dem Text erwartest. Schreib auf worum es im Text gehen könnte: S. 8 Das weiss ich bereits darüber: 1. Schreib dir auf, was du bereits alles über das Thema weisst – ohne den Text gelesen zu haben Den Text bearbeiten 1. Lies den Text nun ganz durch. 2. Markiere dir mit grün wichtige und interessante Textstellen, die du brauchst, um die Hauptfrage zu beantworten. 3. Unterstreiche dabei auch Wörter die du nicht verstehst mit rot. 4. Beschreibe und erkläre die Antwort auf deine Frage. Wörter im Text, die ich nicht verstehe: Mar vers kiere di eW tehs örte m schr eibe it einem r, die du die ro örte ten Stif icht hie r hin und ein S. 9 Wie wird eine PET-Flasche hergestellt? Beschreibe und erkläre, was du herausgefunden hast. Du darfst auch etwas zeichnen. S. 10 Aufgabe 3 Was ist für dich das Spannendste, das du im Aufgabenteil 1 gelernt hast? Schreibe deine Antwort auf ein gelbes Post-It und klebe es an die Themenwand. ei B ei sp ie Dein Beisp iel Das Leben einer PET-Flasche e in e is ie Dein Beispiel S. 11 Meine Selbsteinschätzung Aufga bentei l1 Ich weiss woraus eine PET Flasche besteht. Ich kann erklären wie eine PET Flasche hergestellt wird. Die Texte zu lesen und die Fragen zu beantworten war. schwierig einfach schwierig Ich bin mit meiner Leistung im NMG von dieser Woche zufrieden. S. 12 Die Abfallentsorgung und das Recycling einer PET-Flasche Aufga bentei l2 Bei diesem Aufgabenteil geht es darum, dass du möglichst viele Informationen über die Abfallentsorgung und dem Recycling einer PET-Flasche sammelst. Aufgabe 1 Spiele das Spiel „Müll sortieren Aufgabe 2 Zeichne die sechs Recycling Zeichen ab. S. 13 So trenne wir Zuhause den Abfall: 1. Hole dir das Übersichtsblatt „Abfälle trennen. 2. Lies das Übersichtsblatt 3. Notiere welche Abfälle ihr Zuhause trennt: S. 14 Aufgabe 3 Eine PET-Flasche kann recycelt werden. Wie funktioniert dieses Recycling und was ist sein Ziel? ü Lies die Seiten 22 und 23 im Buch „zu viel Plastik. ü Hole dir den Text „Recycling einer PET-Flasche. Den Text „Recycling einer PET-Flasche durchsuchen: 1. 2. 3. 4. Überflieg den Text ein erstes Mal. Achte dabei auf Bilder, Tabellen, Überschriften, Zahlen und wichtige Wörter. Überleg dir, welche Informationen du von dem Text erwartest. Schreib auf worum es im Text gehen könnte: S. 15 Das weiss ich bereits darüber: 1. Schreib dir auf, was du bereits alles über das Thema weisst – ohne den Text gelesen zu haben Den Text bearbeiten 1. Lies den Text nun ganz durch. 2. Markiere dir mit grün wichtige und interessante Textstellen, die du brauchst, um die Hauptfrage zu beantworten. 3. Unterstreiche dabei auch Wörter die du nicht verstehst mit rot. 4. Beschreibe und erkläre die Antwort auf deine Frage. Wörter im Text, die ich nicht verstehe: Mar vers kiere di eW tehs schr mit örter, in eibe die em rote du nic ht örte hie Stift un hin ein S. 16 Wie funktioniert dieses Recycling und was ist sein Ziel? Beschreibe und erkläre, was du herausgefunden hast. Du darfst auch etwas zeichnen. S. 17 Aufgabe 3 Was ist für dich das Spannendste, das du im Aufgabenteil 2 gelernt hast? Schreibe deine Antwort auf ein grünes Post-It und klebe es an die Themenwand. ei B ei sp ie Dein Beisp iel Das Leben einer PET-Flasche e in e is ie Dein Beispiel S. 18 Aufga bentei Meine Selbsteinschätzung l2 Ich kenne die verschiedenen Kategorien von Abfällen. Ich kann das Recycling einer PET-Flasche beschreiben und erklären. Ich kann das Ziel von Recycling erklären und beschreiben. Die Texte zu lesen und die Fragen zu beantworten war. schwierig einfach schwierig S. 19 Die Folgen einer PET-Flasche Aufga bentei l3 Bei diesem Aufgabenteil geht es darum, dass du möglichst viele Informationen über die Folgen einer PET-Flasche sammelst. Dabei fokussierst du die Folgen auf das Meer. Aufgabe 1 Wie findet Plastik PET seinen Weg ins Meer? ü Lies im Buch „Zu viel Plastik Seite 14-17. ü Hole dir den Text „Der Weg ins Meer. Den Text „Der Weg ins Meer durchsuchen: 1. 2. 3. 4. Überflieg den Text ein erstes Mal. Achte dabei auf Bilder, Tabellen, Überschriften, Zahlen und wichtige Wörter. Überleg dir, welche Informationen du von dem Text erwartest. Schreib auf worum es im Text gehen könnte: S. 20 Das weiss ich bereits darüber: 1. Schreib dir auf, was du bereits alles über das Thema weisst – ohne den Text gelesen zu haben Den Text bearbeiten 1. Lies den Text nun ganz durch. 2. Markiere dir mit grün wichtige und interessante Textstellen, die du brauchst, um die Hauptfrage zu beantworten. 3. Unterstreiche dabei auch Wörter die du nicht verstehst mit rot. 4. Beschreibe und erkläre die Antwort auf deine Frage. Wörter im Text, die ich nicht verstehe: Mar vers kiere di eW tehs örte m schr eibe it einem r, die die rote nich t örte hie Stift un hin ein S. 21 Wie findet Plastik PET seinen Weg ins Meer? Beschreibe und erkläre, was du herausgefunden hast. Du darfst auch etwas zeichnen. Aufgabe 2 Löse im Buch „Zu viel Plastik den Auftrag mit der Lupe auf Seite 26 und 27. S. 22 Aufgabe 3 Was sind Plastikinseln Müllstrudel und wie entstehen diese? ü Hole dir den Text „Plastikinseln. Den Text „Plastikinseln durchsuchen: 1. 2. 3. 4. Überflieg den Text ein erstes Mal. Achte dabei auf Bilder, Tabellen, Überschriften, Zahlen und wichtige Wörter. Überleg dir, welche Informationen du von dem Text erwartest. Schreib auf worum es im Text gehen könnte: S. 23 Das weiss ich bereits darüber: 1. Schreib dir auf, was du bereits alles über das Thema weisst – ohne den Text gelesen zu haben Den Text bearbeiten 1. Lies den Text nun ganz durch. 2. Markiere dir mit grün wichtige und interessante Textstellen, die du brauchst, um die Hauptfrage zu beantworten. 3. Unterstreiche dabei auch Wörter die du nicht verstehst mit rot. 4. Beschreibe und erkläre die Antwort auf deine Frage. Wörter im Text, die ich nicht verstehe: Mar vers kiere di eW tehs örte m schr eibe it einem r, die du die ro örte ten Stif icht hie r hin und ein S. 24 Was sind Plastikinseln Müllstrudel und wie entstehen diese? Beschreibe und erkläre, was du herausgefunden hast. Du darfst auch etwas zeichnen. S. 25 Aufgabe 3 Welche Folgen ergeben sich für die Tiere im Meer und für uns Menschen? ü Lies im Buch „Zu viel Plastik Seite 18-21. ü Hole dir den Text „Gefahr für Tier und Mensch. Den Text „Gefahr für Tier und Mensch durchsuchen: 1. 2. 3. 4. Überflieg den Text ein erstes Mal. Achte dabei auf Bilder, Tabellen, Überschriften, Zahlen und wichtige Wörter. Überleg dir, welche Informationen du von dem Text erwartest. Schreib auf worum es im Text gehen könnte: S. 26 Das weiss ich bereits darüber: 1. Schreib dir auf, was du bereits alles über das Thema weisst – ohne den Text gelesen zu haben Den Text bearbeiten 1. Lies den Text nun ganz durch. 2. Markiere dir mit grün wichtige und interessante Textstellen, die du brauchst, um die Hauptfrage zu beantworten. 3. Unterstreiche dabei auch Wörter die du nicht verstehst mit rot. 4. Beschreibe und erkläre die Antwort auf deine Frage. Wörter im Text, die ich nicht verstehe: Mar vers kiere di eW tehs schr mit örter, in eibe die em rote du nic ht örte hie Stift un hin ein S. 27 Welche Folgen ergeben sich für die Tiere im Meer und für uns Menschen? Beschreibe und erkläre, was du herausgefunden hast. Du darfst auch etwas zeichnen. S. 28 Aufgabe 4 Was ist für dich das Spannendste, das du im Aufgabenteil 3 gelernt hast? Schreibe deine Antwort auf ein pinkiges Post-It und klebe es an die Themenwand. ei B ei sp ie Dein Beisp iel Das Leben einer PET-Flasche e in e is ie Dein Beispiel S. 29 Meine Selbsteinschätzung Aufga bentei l3 Ich kann den Weg von einer PET-Flasche ins Meer beschreiben und erklären. Ich kann die Entstehung von Plastikinseln beschreiben und erklären. Ich kann Folgen von Plastikverschmutzung im Meer für Tiere und Menschen beschreiben und erklären. S. 30 Gemeinsames Projekt, Clean-Up-Day Aufga bentei l4 Unser gemeinsames Ziel ist es, praktische Erfahrungen am Clean-Up-Day zu sammeln und als Klasse eine Zeitschrift zum Thema „Das Leben einer PET-Flasche zu erstellen. Clean-Up-Day Gemeinsam als Klasse werden wir nach Draussen gehen und den Boden vom Abfall befreien. So dürft ihr hautnah Erfahrungen im Umgang mit Abfall sammeln. Diese Erfahrungen habe ich gemacht: S. 31 Das hat mir gefallen: Das hat mir nicht gefallen: Das habe ich gefunden: S. 32 Gemeinsames Projekt In den Aufgabenteilen 1 – 3 durftest du nun zu einer Expertin, einem Experten werden. Du hast viele neue Informationen über das Leben einer PET-Flasche gesammelt. Es wäre doch toll, wenn du dieses Wissen weitergeben könntest. Und genau das sollst du jetzt zusammen mit deinen Mitschülerinnen und Mitschülern machen. Gemeinsam gestaltet ihr eine kleine Zeitung, die das Phänomen „Das Leben einer PET-Flasche behandelt. S. 33