Arbeitsblatt: 3 Kennenlernspiele

Material-Details

3 Kennenlernspiele für den 5. Jahrgang im Zuge eines Praktikums an einer Realschule erstellt.
Bewegung / Sport
Spiel
5. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

195181
277
6
29.09.2020

Autor/in

Alexej Eisner
Land: Deutschland
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Kleine Spiele Ideensammlung 5b Alexej Eisner 1. Namensball (Material: Softbälle) Je nachdem wie viele Hallenteile zur Verfügung stehen, beginnen mit Variante 1 und dann 2 oder direkt mit 2: Variante 1, bei mehr als einem Hallenteil: 2 3 Gruppen. Ein Spieler steht mit einem Softball in der Mitte. Er wirft den Ball gerade in die Höhe und ruft einen Namen. Der aufgerufene Spieler läuft in die Kreismitte, fängt den Ball, wirft hoch, ruft den nächsten Namen usw. Als nächste Stufe oder wenn nur, wie vorgesehen ein Hallenteil zur Verfügung, Variante 2: Die ganze Klasse stellt sich in einem kleinen Kreis auf. Ein Spieler mit einem Softball stellt sich in die Mitte des Kreises. Er wirft den Ball hoch in die Luft und ruft einen Namen. Der aufgerufene Spieler fängt den Ball, alle anderen laufen schnell davon. Hat der aufgerufene Spieler den Ball gefangen, ruft er laut Stop. Alle Spieler müssen sofort stehen bleiben. Nun versucht der Spieler mit dem Ball einen anderen abzuwerfen. Trifft er, muss der getroffene Spieler in die Kreismitte und seinen Namen nennen. Nun wirft er den Ball in die Höhe und ruft einen Namen etc. Falls kein Spieler getroffen wird, muss der gleiche Spieler den Ball hochwerfen. 2. Atomtwister (Material: Matten, Hütchen, für Markierung der Strafrunde) Mehrere Matten sind in der Halle verteilt und die Schüler laufen umher, halten auf ein akustisches Signal an (Pfiff) und erhalten bestimmte Aufgaben, z. B. 4er Gruppen finden („Atom 4! 4 SuS stellen sich auf eine Matte), oder Matte suchen und Atome bauen („7 Ellenbogen nur 7 Ellenbogen und keine anderen Körperteile berühren die Matte). Wer keine Gruppe mehr findet, muss eine Zusatzaufgabe lösen, z. B. 10x Frosch-hüpfen, eine Runde laufen etc. 3. Ordnung muss sein! Material: Langbänke, Hütchen, für Markierung der Strafrunde) 2 3 Teams. Jedes Team steht in einer Reihe auf einer Langbank. Nun müssen sie sich nach bestimmten Kriterien ordnen, ohne dass jemand von der Bank fällt. Wer kann sich schneller ordnen? Fällt jemand herunter, muss dieser eine Hallenrunde laufen und darf sich erst jetzt wieder einordnen. Hat sich ein Team eingeordnet, wird dies laut mitgeteilt. Mögliche Kriterien: Alter, Größe, Name, Vorname, Geschlecht, Geburtsdatum, Schuhgröße etc.