Arbeitsblatt: Krambambuli – Leseverstehen

Material-Details

«Krambambuli» ist eine Erzählung von Marie von Ebner-Eschenbach, die erstmals in ihrem Zyklus Dorf- und Schlossgeschichten (1883) veröffentlicht wurde.
Deutsch
Textverständnis
9. Schuljahr
2 Seiten

Statistik

196263
1547
50
05.01.2021

Autor/in

Gustav Memoriav
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Krambarnbuli Aber nicht einmal auf den schlechtesten Kerl schiesst der Jäger Hopp, ohne ihn angerufen zu haben. Mit einem Satz springt er hinter dem Baum hervor und schreit: Und wie der Wildschuiø2 zur Antwort die Flinte von der Schulter reisst, gíbt der Jäger Feuer . All ihr Heiligen ein sauberes Feuer: Die Flinte knackst, anstatt zu knallen. Sie hat zu lang mit eingesetzter Patrone im feuchten Wald am Baum gelehnt sie versagt. ruft Hopp seinem Hund heiser zu, Und r, lockt es drüben mit zärtlicher, liebevoller ach, mit altbekannter Stimme . Der Hund aber. Was sich nun begab, begab sich viel rascher, als man es erzählen kann. Krambambuli hatte seinen ersten Herrn erkannt und rannte auf ihn zu bis in die Mitte des Weges. Da pfeift Hopp, ts und der Hund macht kehrt und windet sich vor Verzweiflung auf einem Fleck, in gleicher Distanz vom Jäger wie vom Wildschützen, zugleich hingerissen und gebannt . Zuletzl hat das arme Tier den trostlos unnötigen Kampf aufgegeben und seinen Zweifeln ein Ende gemacht, aber nicht seiner Qual. Bellend, heulend, den Bauch am Boden, den Körper gespannt wie eine Sehne, den Kopf emporgehoben, als riefe es den Himmel zum Zeugen seines zo Seelenschmezes an, kriecht es seinem ersten Herrn zu. Beidem Anblick wird Hopp von Blutdurst gepackt. Mit zitternden Fingern hat er die neue Patrone eingesetzt mit ruhiger Hand legt er an. Auch der hat den Lauf wieder auf ihn gerichtet. Diesmal gilts! Das wissen die beiden, die einander auf dem Korn haben, und was auch in ihnen vorgehen möge, sie zielen so ruhig wie ein paar gemalte Schützen. zs Zwei Schüsse fallen. Der Jäger trifft, der Wildschutz fehlt. Warum? Weil er vom Hund mit stürmischer Liebkosung angesprungen gezuckt hat im Augenblick des Abdrückens. zischt er noch, stürzt rücklings hin und rührt sich nicht mehr. Der ihn gerichtet, kommt langsam herangeschritten. Trotzdem stellt er die Flinte auf den Boden und lädt von neuem. so Der Hund sitzt aufrecht vor ihm, lässt die Zunge heraushängen, keucht kurz und laut und sieht ihm zu. Aus: Marie von Ebner-Ëschenbach: Krambambuli. 1 2 Verfl uchter! Verwii nschter! veraltend für Wilddieb/Wilderer (Ein Wilderer jagt VVild, ohne dazu die Bewilligung zu haben.) Textverständnis 1. Was versteht man hier unter dem 2. Warum trift der Jäger beim ersten Schuss nicht? 3. Von zwei gegnerischen Männern ist die Rede. Nenne alle ihre Bezeichnungen und ordne diese dem einen und dem anderen zu. Der eine: Der andere: 4. Warum (2. 5. Was ist Krambambulis Problem? 91 11)? 7. Was bewirkt Krambambulis Entscheidung? 8. Warum lädt der Jäger seine Flinte von neuem? wenn du wissen willst, wie es ausgeht, lies von Marie-Ebner-Eschenbach. Wortschatz 1. Gib für die folgenden Ausdrücke je zwei Synonyme (sinnverwandte Ausdrucke) an. sich begeben (2. 13) . kehrtmachen (2. 15) Verzweiflung (2.15) Qual (2. 18) zischen (2.27) 2. Unterstreiche die zutreffende Erklärung. hingerissen sein (2. 16) entzückt sein enttäuscht sein ermattet sein auf dem Korn haben (2.29) im Auge haben einander nicht mögen in der Zielvorrichtung fixieren rücklings stürzen (2. ZT) auf den Bauch fallen unglücklich stürzen 3. auf den Rücken stürzen Zeugen anrufen (2. 19) ist eine Redewendung. Bilde die Redewendungen, die den Aussagen entsprechen ganze Sätze.