Arbeitsblatt: Lernkontrolle der Weg in den 1. Weltkrieg

Material-Details

Es handelt sich um eine Lernkontrolle im Fach Geschichte. Thema ist der Weg in den Ersten Weltkrieg. Methodisch wird die Arbeit mit Geschichtskarten geprüft.
Geschichte
Neuzeit
9. Schuljahr
6 Seiten

Statistik

196405
38
1
16.01.2021

Autor/in

pascal meyer
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Schule Uitikon Geschichte RZG: Geschichte SEK Thema: Der Weg in den 1. Weltkrieg Methoden: Geschichtskarten auswerten. DATUM: Mittwoch, 6. Januar, 2021 AUFGABE 1: Werte die untenstehende Geschichtskarte mit Hilfe der «Arbeitsschritte» ( S.2) aus. Beantworte zu jedem Schritt die entsprechenden Fragen. Arbeitsschritt 1: (2P) 1 Schule Uitikon Geschichte Arbeitsschritt 2: (2P) Arbeitsschritt 3: (2P) Arbeitsschritt 4: (2P) 8P AUFGABE 2: Erkläre den Unterschied zwischen «Geschichtskarten» und «historischen Karten» in drei vollständigen Sätzen. AUFGABE 3: Erkläre die folgenden Begriffe in deinen eigenen Worten und umschreibe sie in mindestens zwei vollständige Sätze. 2 Schule Uitikon Geschichte a) Annexion 2P b) Slawen 2P c) Mobilmachung 2P d) Ultimatum 2P e) Stellungskrieg 2P 3 Schule Uitikon Geschichte 8P AUFGABE 4: Ordne die historischen Ereignisse, welche unten aufgelistet sind den Daten auf dem Zeitstrahl zu. Die Regierung von Österreich-Ungarn erklärt Serbien den Krieg. Die österreichisch-ungarische Regierung droht Serbien an, wenn es nicht binnen 48 Stunden die österreichischen Forderungen zu Aufklärung des Attentats erfülle. Die deutsche Regierung macht ihre Truppen mobil und erklärt Russland den Krieg. Fast gleichzeitig macht Russlands Bündnispartner Frankreich seine Truppen gegen Deutschland mobil. Als Schutzmacht Belgiens erklärt die Regierung von Grossbritannien Deutschland den Krieg. Die russische Regierung macht ihre Truppen gegen Österreich-Ungarn und Deutschland mobil. P Der österreichische Thronfolger Franz Ferdinand und seine Frau werden in der Stadt Sarajewo von einem serbischen Attentäter erschossen. Die deutsche Regierung erklärt Frankreich den Krieg und marschiert mit ihren Truppen in das neutrale Belgien ein. 4 Schule Uitikon Geschichte R Die deutsche Regierung sichert Österreich-Ungarn bedingungslose Unterstützung gegen Serbien und dessen Schutzmacht Russland zu. Die serbische Regierung verkündet, fast alle Forderungen Österreich-Ungarns zu erfüllen, macht aber zugleich die serbischen Truppen mobil. 1 2 3 4 5 6 7 8 4.5P AUFGABE 5: Begründe weshalb die Erwartungen zu Beginn des Krieges falsch waren. . 3P AUFGABE 6: Nenne jeweils zwei Auswirkungen auf den Mensch und die Natur. Auswirkungen auf den Menschen Auswirkungen auf die Natur . 4P 5 Schule Uitikon Geschichte !!!!!!!!!!!!!!!!!! VIEL ERFOLG !!!!!!!!!!!!!!! 6