Arbeitsblatt: Christliche Feiertage

Material-Details

Auffahrt, Ostern, Pfingsten, ...warum haben wir da eigentlich schulfrei. Was wird da gefeiert?
Lebenskunde
Religionslehre / Bibel
5. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

196899
30
0
17.02.2021

Autor/in

Corinne Steiner
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Christliche Feiertage Karfreitag An Karfreitag wurde Jesus gekreuzigt und nach seinem Tod in einer Höhle bestattet. Am Karfreitag verzichten viele Christen auf Fleisch (kein Festtag, ist ein trauriger Tag). Ostern Jesus war plötzlich nicht mehr in der Höhle. Er ist wieder lebendig geworden und in den Himmel aufgestiegen zu Gott. Dies feiert man am Ostersonntag, 3 Tage nach Karfreitag. Am Ostermontag ist Jesus seinen Jüngern (seinen Freunden) wieder erschienen. Danach hatten sie keinen Zweifel mehr, dass Jesus wirklich wieder lebendig geworden war. Der Osterhase ist ein Symbol von Fruchtbarkeit und Leben (ein Hase bekommt viele Jungtiere). Auffahrt Christi Himmelfahrt Während 40 Tagen zeigte sich danach Jesus immer wieder seinen Jüngern und anderen Personen. Oft erkannten sie ihn aber zuerst nicht. Einmal erschien er sogar in einem Raum, dessen Türen alle verschlossen waren. Am 40.Tag ist Jesus in den Himmel aufgestiegen. Dies feiert man an Auffahrt, 39 Tage nach Ostern. Darum ist das Fest Auffahrt immer an einem Donnerstag. Pfingsten 50 Tage nach Ostern wird Pfingsten gefeiert. An Pfingsten kam ein Brausen vom Himmel (wie von einem gewaltigen Wind) und den Jüngern wurde mitgeteilt, sie sollten die Lehren von Jesus auf der ganzen Welt erzählen. Die Jünger konnten plötzlich in Sprachen sprechen, die sie vorher noch nie gehört hatten. Die Jünger wurden erfüllt von dem heiligen Geist. (Symbol für den heiligen Geist: Taube)