Arbeitsblatt: Lektionsplanung Sportspiel

Material-Details

Beispielplanung für Sportspiel Doppellektion
Bewegung / Sport
Spiel
7. Schuljahr
2 Seiten

Statistik

197901
193
3
12.05.2021

Autor/in

Seline Born
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Ablauf DL vom 06. Mai (Unihockey) Name: Stellverttretung für Seline Born Datum: 18.03.2021 Schule: Schule Schöftland, Aussenstandort Reitnau Klasse: 7. Klasse Fach: Sport Thema: Unihockey Lektionsziele: Die SuS kennen das Offense-Dreieck und wenden es im Spiel an. Die Schüler können ihr eigenes Team selbst coachen. Zeit Inhaltliche Gliederung 15 Aufwärmen Methode: LP SuS Sozialform Hilfsmittel PL Begrüssung und spezifisches Aufwärmen Hauptteil Repetition Offensive, Fachbegriffe klären (zB give and go, Räume öffnen, über Bande spielen) 15 LP geht mit SuS die Handlungsoptionen beim Angriff durch PL Einführung Offense-Dreieck (erklären) GA Spiel «offensives Dreieck» Bändeli, Unihockeybälle, Schläger, Tore 15 5 Formativ-fragendes Coachen im Bezug auf die Erfahrungen im vorherigen Spiel Spiel «klassisches Unihockey ohne Torhüter mit Coaching in den Teams Linien spielen abwechselnd (Gold von Rot gegen Gold von Blau und Silber von Rot gegen Silber von Blau. Die Teams, die nicht spielen, coachen mit dem coaching file. PL Bänkli für Teams, Coaching File 20 5 GA/Plenum Drill «Karussell» Drill Spiel «klassisches Unihockey ohne Torhüter mit Coaching in den Teams Gold spielt gegen Gold, Silber gegen Silber, Schluss Aufräumen, LernjournalSelbstbeurteilung, Verabschiedung, Hände waschen PA/GA innerhalb der Teams Rot und Blau wird gecoached. Time-Out wenn notwendig. GA SuS füllen Lernjournale aus und reflektieren 15 Lerntagebuch PL/EA Offensive Aufstellung Offensives Dreieck Spielidee/Fokus: Räume schaffen breites Spiel im offensiven Dreieck Ziel: Das Spiel soll in die Breite gezogen werden. Mit Hilfe eines Überzahlspiels soll zudem eine optimale Offensivaufstellung zustande kommen. Spielorganisation: Es gilt die Spielform und die Spielregeln der Grundspielform (siehe Baustein 1). Auf beiden Hallenlängen werden mit Klebeband zwei Zonen markiert. Es wird ein Joker bestimmt, der mit einem gut sichtbaren Überzieher ausgestattet wird. Der Joker spielt immer bei der ballführenden Mannschaft. Wenn während des Angriffs der Ball mindestens einmal durch diese offensive Zone hindurchgespielt wird, zählt das Tor doppelt. Grafik/Foto/Skizze Offensive Zone Offensive Zone Formatives Coaching Wichtig ist der Fokus auf die offensiven taktischen Optionen des offensiven Dreiecks. Die Lehrperson muss im Spiel aufzeigen können, wie wichtig es ist, die Räume zu öffnen, die Breite zu nutzen und entsprechend sich ohne Ball freizulaufen und anzubieten. Ein weiteres wichtiges Element ist die Gefahr eines möglichen Konters bei Ballverlust. Unbedingt die Teams darauf aufmerksam machen, weshalb der „Spitz zum eigenen Tor so wichtig ist und weshalb sich so Spieldidaktische Hinweise Variation der Spielform mittels Veränderung der Spieldimensionen Regelvariation: Joker darf kein Tor erzielen. Ohne Torwart oder mit Hindernissen im Tor spielen. Spielvariation: Anzahl der Joker variieren. Je nach Level der Teams sind auch zwei Joker denkbar. Handlungsspielraum des Jokers eingrenzen: Joker darf nur in vorgegebener Zone spielen. Materialvariation: Torgrösse verändern: Tor auf den Boden legen, Schwedenkasten oder Medizinbälle ins Tor legen. Raum: Offensive Zone vergrössern, verkleinern, breiter oder kürzer machen. Teambildung Linien Teamgrösse Leistungsheterogene Teams mit 3 4 Linien à 3 Spieler, je nach leistungshomogenen Linien Grösse der Klasse anzupassen) Pro Team evt. einen Torhüter, eine Torhüterin SuS spielen in den Teams und Linien, die in der Grundspielform (Baustein 1) zusammengestellt wurden. Spieldauer: Pro Linie 1. – 1:30 Minute Material 2 Unihockeytore Evt. 2 Schwedenkastenteile Evt. 3-6 Medizinbälle Klebeband für Zonenmarkierung Unihockeyschläger Unihockeyball 4 Langbänke als Banden Falls genügend vorhanden: 1-2 Langbänke für pausierende Spieler eine offensive Grundaufstellung durchaus eignet. Diese Art des Coachings kann vor allem durch Freeze oder durch das Time-Out erreicht werden. Leibchen in zwei Farben Gut sichtbarer Überzieher für Joker Drillform: Karussell Drill: e c f d b Material Spieler läuft um das grüne Hütchen, nimmt von Spieler einen Pass an und versucht das Tor zu treffen. Wenn Spieler abgeschlossen hat, holt er/sie den Ball und steht hinter der gegenüberliegenden Schlange an. von e c Währenddem abschliesst läuft bereits Spieler um das grüne 2 Unihockeytore 1 Unihockeyschläger pro Person genügend Bälle (min. einen Ball pro SuS) 6 Pylonen/Markierungen 2 Schwedenkastenoberteile, 2 Medizinbälle, 4 Malstäbe (falls die Übung ohne Torhüter gemacht wird. Sozialform und Aufbau Alle SuS spielen mit, und sind regelmässig wieder an der Reihe. Der Drill lässt sich bei vielen SuS in zwei Gruppen auf je einer Hallenseite durchführen. Mögliche Gefahren Die SuS müssen den direkten Weg zu der neuen Markierung nehmen, um nicht ins Schussfeld zu gelangen. Methodische und inhaltliche Variationen des Drills Vereinfachung: Pass stoppen, zurechtlegen und Abschluss suchen Erschwerung: Pass im Laufen annehmen und Abschluss suchen a f d Coaching für Lehrpersonen von rechts Offensive: -Zeigt die Schaufel an und zeigt so dem Mitspieler an, wo der Ball hinsoll. Nach dem Zuspiel/Pass läuft der Spieler in die neue Spielsituation Coaching für die SuS in den Teams: Bewegliches/Versetztes Dreieck: Genügend Abstand halten zu allen Mitspielern. Das Dreieck in Bewegung halten. Keine starren Positionen Lernziele: Spiel /- Give and Go Ich laufe mich nach einer Passabgabe frei. Lernjournal für die SuS vom 06.Mai Offensives Dreieck Nachdem ich den Ball gespielt habe, orientiere ich mich im Spiel neu (Raum öffnen, Dreieck bilden, Spitze zum eigenen Tor herstellen) Lernziele: Technik /- Ich kann im Spiel Pässe annehmen Ich spiele Pässe so präzise, dass meine Mitspieler diese annehmen können. Wie steht die Verteidigerin? Lernziele: Allgemein /- Ich bin mit meiner heutigen Leistung zufrieden. Was sollte der Angreifer sofort tun? Ja/Nein, weil Ich habe mich im Spiel Unihockey verbessert. Beurteilung meiner Spielstärke Gold Silber Bronze