Arbeitsblatt: Unterrichtsvorlage Wüsten

Material-Details

Zwei Seiten zum Thema Wüstenbildung: Passatwüste, Küstenwüste und Binnenwüste. (Kann auch als Einstiegslektion zur Postenarbeit Wüste verwendet werden und den Posten Wüstenbildung ersetzen)
Geographie
Anderes Thema
8. Schuljahr
2 Seiten

Statistik

198
3182
69
14.11.2005

Autor/in

Casty (Spitzname)
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Warum gibt es Wüsten? Das Landschaftsbild aller Wüsten wird vom extrem trockenen Klima geprägt Für das dauerhafte Ausbleiben von Niederschlag in einer Region gibt es verschiedene Gründe Oft sind diese aber mit dauerhaften Luftbewegungen verbunden Solche Erklärungen stützen sich meist auf ein zentrales physikalisches Prinzip Luft kann eine gewisse Menge Wasser in Form von Feuchtigkeit aufnehmen (Luftfeuchtigkeit) Diese Menge ist abhängig von der Lufttemperatur Je höher die Temperatur, desto grösser ist die mögliche Menge an Feuchtigkeit Wenn demzufolge feuchte Luft genügend stark abkühlt, kann sie die vorhandene Feuchtigkeit nicht mehr halten Die Luftfeuchtigkeit kondensiert und es bilden sich Wolken und Regen Wenn hingegen Luft erwärmt wird, könnte sie mehr Feuchtigkeit aufnehmen Regen und Niederschlag sind also dann nicht wahrscheinlich So findet man Gebiete mit viel Niederschlag meist dort, wo sich feuchte Luftmassen abkühlen Dagegen findet man Regionen mit trockenem Klima und wenig Niederschlag meist dort, wo sich Luftmassen erwärmen Gedankenexperiment Luft in Schulzimmer abkühlen Was passiert Im Tiefkühlfach bildet sich Eis Warum? Im Winter ist nach dem Duschen beim Öffnen des Badezimmerfensters weisser Nebel zu beobachten Regen! Klimawüsten In der Äquatorzone wird die Luft am Boden ganzjährig stark erhitzt Sie dehnt sich aus, wird leichter und steigt auf Beim Aufstieg kühlt sich die Luft ab Wegen der Abkühlung kann die Luft die Feuchtigkeit nicht mehr halten Das Wasser kondensiert, es bilden sich Wolken und es regnet Durch die aufsteigende Luft nimmt der Luftdruck am Boden ab Aus Norden und Süden werden Luftmassen nachgesogen Die aufsteigende Luft, die sich in der Höhe abgekühlt hat, wird in höheren Luftschichten nach Norden und Süden abgetrieben Sie ist jetzt kühl und trocken Am Boden erwärmt sie sich Daher ist dort Niederschlag fast nicht mehr möglich Verfasser Casty Wüstentypen Küstenwüsten Der vom Meer her wehende Seewind kühlt über einer kalten Meeresströmung ab Die abgekühlte Luft kann die Feuchtigkeit nicht halten Diese fällt als Niederschlag aus Die kühle Luft wird auf dem wärmeren Land erwärmt Niederschlag ist dort praktisch unmöglich Binnenwüsten Die Luft steigt am Berghang auf und kühlt ab Die aufsteigende abkühlende Luft kann die Feuchtigkeit nicht mehr halten Diese fällt als Niederschlag aus (Steigungsregen) Die Luftmasse überquert die Bergkette und fällt wieder ab Dabei erwärmt sie sich Die trocken Luft erreicht das zentral gelegene Innere des Kontinents Dort ist Regen praktisch unmöglich Verfasser Casty Wüstentypen