Arbeitsblatt: Test Pronomen

Material-Details

Test Pronomen individualisiert
Deutsch
Grammatik
7. Schuljahr
2 Seiten

Statistik

198221
53
3
07.06.2021

Autor/in

barbara lehnherr
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Test Pronomen – 7S – Juni 2021 1. Obligatorisch: Unterstreiche im nachstehenden Text alle Pronomen. Achtung: Falsch unterstrichene Wörter sind Minuspunkte. (30) richtig falsch Am Bahnhof steht ein gelbes Postauto bereit. Es führt die Klasse zum Lagerort. Nach kurzem Aufstieg entdecken die Schüler das neue Ferienhaus, das während einer Woche ihr Zuhause sein wird. Es steht auf einer Kuppe, zwischen hohen Tannen. Ein steiniger Weg führt steil hinauf, der einige Kurven hat. Oben angekommen, stehen auf dem Vorplatz bereits jene Rucksäcke und Koffer, die zu schwer zum Tragen waren. Der Bauer hat sie mit dem Jeep hinaufgeführt. Nun dürfen sich die Kinder das Haus ansehen. Im grossen Trocknungsraum ziehen alle ihre Schuhe aus und stellen sie in die hölzernen Fächer. Über eine kurze Treppe geht es in den Essraum. Dieser ist heimelig eingerichtet. Freiwillig: Bestimme im obenstehenden Text die Art der Pronomen. Verwende die Abkürzungen aus der untenstehenden Tabelle. (30) Personalpronomen: Artikel: Pers Relativpronomen Reflexivpronomen Interrogativpronomen Rel Refl Possessivpronomen: Demonstrativpronome Poss Dem Indefinitpronomen Zahlpronomen Ind 1 11 21 2 12 22 3 13 23 4 14 24 5 15 25 6 16 26 7 17 27 8 18 28 9 19 29 10 20 30 2. Erkläre in deinen eigenen Worten, was Pronomen sind und wozu man sie in der deutschen Sprache verwendet. (6) 3. Setze im folgenden Text ein passendes Pronomen ein. Es sind verschiedene Lösungen möglich. Die Geschichte muss aber sinnvoll, zusammenhängend und grammatikalisch korrekt sein. (20) Als (Bsp.) ich am Hafen stand, um Möwen zuzusehen, fiel trauriges Gesicht Polizisten auf, in Viertel Runde zu drehen hatte. war ganz versunken in Anblick schwebenden Vögel, vergebens aufschossen und niederstürzten, nach Essbaren zu suchen: Der Hafen war verödet, grünlich das Wasser, dick von schmutzigem Öl, und in krustigen Haut schwamm allerlei weggeworfener Krempel; Schiff war zu sehen, die Krane verrostet, Lagerhallen verfallen; nicht einmal Ratten schienen die schwarzen Trümmer am Kai zu bevölkern, still war es Jahre schon war Verbindung nach aussen abgeschnitten. Ich hatte bestimmte Möwen ins Auge gefasst, Flüge ich beobachtete. Ängstlich wie Schwalben, das Unwetter ahnen, schwebten sie meist nahe der Oberfläche des Wassers, manchmal nur wagten sie kreischend den Sturz nach oben, um ihre Bahn mit (Achtung 2 Lücken!) Freunde zu vereinen. Punkte max. 56 86 Note 4.0 33.5 51 Kommentar: deine Punkte: Note: