Arbeitsblatt: Patchwork aus Quadrate

Material-Details

Schritt für Schritt-Anleitung mit Foto pro Arbeitsschritt
Werken / Handarbeit
Textil
6. Schuljahr
5 Seiten

Statistik

198807
371
7
30.08.2021

Autor/in

Patricia Baumgartner
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Jeans-Patchwork aus Quadraten Material alte Jeans Nähfaden Karton Werkzeug Schere Bleistift Massstab Schablone Nähmaschine Stecknadeln Nähmaschinenstich: Steppstich (Nr. 1), Stichlänge 3 Am Anfang und Ende der Naht vernähst du jeweils, indem du 3-4 Stiche vor und zurück nähst. Selbstverständlich kannst du so ein Patchwork auch aus normalen Stoffen herstellen. Achte dann einfach darauf, dass die verschiedenen Stoffe ähnlich dick sind. 1. Schneide aus Karton eine Schablone für die Stoffquadrate zu. Bedenke, dass die Seitenlängen der Schablone jeweils 2 cm länger sein müssen, als die Seitenlängen der berechneten Patchworkquadrate nach dem Nähen. Beispiel: Gewünschte Quadratgrösse beim fertigen Patchwork: 8cm 8cm Schablonengrösse: 10cm 10cm Lehrerinnenkontrolle 2. Schnneide aus den alten Jeans soviele Quadrate zu, wie du für deine Arbeit benötigst. Achte darauf, dass wenn du Nähte miteinplanst, diese mindestens 2cm von der Kante entfernt sind. Lehrerinnenkontrolle 3. Leg deine Quadrate so aus, wie du sie gerne zusammengenäht haben möchtest. 4. Beginne mit der obersten Reihe. Leg die ersten beiden Quadrate rechts auf rechts aufeinander und Stecke sie an der Seite, die genäht wird, mit zwei Stecknadeln quer zur Naht zusammen. Lehrerinnenkontrolle 5. Stelle die Nähmaschine bereit: Einfädeln Steppstich mit Stichlänge 3 Nadelposition ganz links Nähe auf einem Probestück füsschenbreit einer Kante entlang. Lehrerinnenkontrolle 6. Nähe die gesteckte Seite füsschenbreit. Wichtig: Vergiss nicht am Anfang und am Ende die Naht mit 3-4 Stichen zurück und vor zu sichern! Lehrerinnenkontrolle 7. Falte die genähten Quadrate auseinander und lege sie neben die restlichen Quadrate der ersten Reihe. Leg das nächste Quadrat rechts auf rechts auf das zweite. Stecke sie an der Seite, die genäht wird, mit zwei Stecknadeln quer zur Nacht zusammen. Lehrerinnenkontrolle Nähe die zwei Quadrate wie die ersten zwei zusammen. Lehrerinnenkontrolle 8. Fahre mit den restlichen Quadrate der Reihe so fort, bis alle zusammen genäht sind. Lehrerinnenkontrolle 9. Bügle die Nähte auf der Rückseite auseinander. Wichtig: Pass auf die Finger auf, das Bügeleisen ist heiss! 10. Nähe die restlichen Reihen gleich zusammen und bügle sie auf der Rückseite. Lehrerinnenkontrolle 11. Lege zwei nebeneinander liegende Reihen rechts auf rechts aufeinander. 12. Achte beim Stecken darauf, dass die Nähte GENAU aufeinander liegen. Stecke jeweils dort eine Stecknadel. Lehrerinnenkontrolle 13. Nähe die gesteckte Seite füsschenbreit. Lehrerinnenkontrolle 14. Nähe die restlichen Reihen gleich daran. Lehrerinnenkontrolle 15. Bügle die Nähte auf der Rückseite auseinander. 16. Dein Patchwork ist ist fertig und kann nun weiterverarbeitet werden. Lehrerinnenkontrolle