Arbeitsblatt: Prüfung: Wie funktioniert das Internet?

Material-Details

LM connected 3 Kapitel 1
Informatik
Internet
7. Schuljahr
2 Seiten

Statistik

199566
198
5
29.05.2022

Autor/in

Brigitte Plüss
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Wie funktioniert das Internet? Wenn ihr eine Webseite aufruft, Youtube-Videos schaut oder eine WhatsApp-Nachricht über euer Smartphone verschickt, nutzt ihr das Internet ein riesiges digitales Netz mit unzähligen Verknüpfungen, in dem unendlich viele Geräte miteinander verbunden sind. Jeder kann mitmachen – weltweit Das Internet könnt ihr euch als ein Netzwerk vorstellen, das im Wesentlichen aus vier wichtigen Teilen besteht: Den Servern, Routern, sehr vielen Kabeln und den Geräten, mit denen wir das Internet nutzen zum Beispiel Smartphones oder Tablets. Die Server sind wie Computer nur ohne Bildschirm auf die andere zugreifen und Informationen beschaffen können. Übersetzt bedeutet das englische Wort Server so viel wie Diener. Und so könnt ihr euch einen Server auch vorstellen: Der Server trägt ein Tablett voller Daten und jeder Computer kann auf dieses zugreifen und sich die gewünschten Daten holen. Sehr große Internetfirmen wie Google, die sehr große Datenmengen verarbeiten müssen, verfügen oft über riesige Serverräume. Die Router sind die Geräte, die für die Daten im Internet den richtigen Weg suchen und diese weitersenden. Einen dieser Router habt ihr bestimmt auch bei euch Zuhause stehen, denn diesen braucht ihr, um einen Zugang zum Internet zu bekommen. Die Server und Router sind wiederum mit Kabeln verbunden und werden so zu einem riesengroßen Daten-Netz. Zuhause sehen wir von diesen vielen Kabeln meist nichts, denn dort benutzen die meisten von uns WLAN (Wireless LAN, auf deutsch drahtloses LAN) damit lassen sich die Daten ohne Kabel, dafür über Funk auf einer bestimmten Frequenz vom Laptop oder Smartphone bis zum Router schicken. Damit die Daten also über längere Strecken transportiert werden können, braucht man Kabel. Diese transportieren über die Router und Server eure Daten wie Fotos, Videos oder einfache WhatsApp-Nachrichten an eure Freunde auch über weite Wege Tatsächlich gibt es auf der ganzen Welt sehr viele Kabel, die unter der Erde verlaufen und teilweise sogar durch die Ozeane führen. Denn alle Kontinente sind gewissermaßen miteinander verkabelt und so können Menschen weltweit ständig miteinander in Kontakt treten. Auf dem Foto seht ihr ein solches Kabel auf dem Meeresgrund – ganz schön dick! So, wie wir das Internet heute kennen, gibt es dieses bereits seit knapp 30 Jahren. Im August 1991 startet die wichtigste Anwendung, das World Wide Web (auf Deutsch weltweites Netz) und jeder Mensch mit einem Internetanschluss konnte über das Kürzel www. eine Internetseite seiner Wahl aufrufen. Doch bis es so weit war, tüftelten viele Forscher an dem Projekt. Bereits 1974 entwickelten die beiden Amerikaner Vinton G. Cerf und Robert E. Kahn mit einer Form der Datenübertragung den Vorläufer des Internets. Sie gelten heute als die eigentlichen Erfinder des Internets